Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Freitag, 07.11.2014

Club verliert Spiel und Petrak

Der 1. FC Nürnberg unterliegt beim SV Sandhausen. Ondrej Petrak wird nach einer Notbremse von Platz gestellt.

Foto: Picture Alliance

Der 1. FC Nürnberg hat am Freitagabend, 07.11.14, eine Niederlage beim SV Sandhausen hinnehmen müssen. Der Club unterlag mit 1:2 (1:1) und verlor zudem Ondrej Petrak, den Schiedsrichter Norbert Grudzinski nach einer Notbremse mit Roter Karte vom Platz stellte (57.). Das Club-Tor erzielte Niclas Füllkrug in der 16. Minute.

  • Highlights

15. Minute: Alessandro Schöpf marschiert durchs Zentrum in den Strafraum. Seinen Schuss aus zehn Metern pariert Marco Knaller zunächst, der Nachschuss von Niclas Füllkrug ist dann zu unplatziert.

16. Minute: TOOOR für den Club! Flanke von Alessandro Schöpf von der rechten Seite. Jan Polak leitet an der Strafraumgrenze gekonnt weiter zu Füllkrug, der das Leder aus 14 Metern flach rechts unten ins Netz zirkelt.

23. Minute: Die dicke Doppelchance zum 2:0 für den Club! Füllkrug kommt aus zehn Metern frei vor dem Tor zum Schuss. Knaller pariert ganz stark und hat dann auch den Nachschuss von Polak.

27. Minute: Tor für Sandhausen. Flanke von der rechten Seite. Am hinteren Ende des Strafraums steht Alexander Bieler frei und zieht direkt ab. Der Ball wird noch abgefälscht und schlägt dann links unten im Club-Tor ein.

29. Minute: Wieder eine Flanke von rechts in den Strafraum. Füllkrug steigt hoch, doch sein Kopfball streicht haarscharf am Tor vorbei.

42. Minute: Andrew Wooten geht über die linke Seite in den Strafraum. Patrick Rakovsky kommt raus und verkürzt den Winkel gut und kann so parieren.

77. Minute: Tor für Sandhausen. Denis Linsmayer flankt von der rechten Grundlinie in die Mitte. Dort steht Wooten, nimmt die Kugel mit der Brust runter und haut den Ball in die Maschen.

83. Minute: Maximilian Dittgen zieht von der rechten Seite nach innen und schließt mit links ab. Außennetz!

  • Fazit

Der Club kam gut in die Partie, ließ den Ball schnell durch die eigenen Reihe laufen und spielte sich so immer wieder vors Tor der Gastgeber. Die Führung durch Niclas Füllkrug war zu diesem Zeitpunkt absolut verdient. Der Club verpasste es allerdings, frühzeitig nachzulegen, so dass Sandhausen nach knapp einer halben Stunde durch einen abgefälschten Schuss ausgleichen konnte. Danach hing die Partie etwas durch, ehe der Club kurz vor dem Seitenwechsel wieder besser ins Spiel kam.

Nach der Pause brauchten beide Teams einige Zeit, um wieder Fahrt aufzunehmen. Torchancen waren zunächst Mangelware. Der Platzverweis für Ondrej Petrak (Notbremse) veränderte die Vorzeichen dann enorm. Allerdings bestimmte der Club danach die Partie und drückte aufs 2:1. Das gelang jedoch den Gastgebern, die sich anschließend mit aller Macht gegen die Nürnberger Schlussoffensive stemmten und den knappen Sieg über die Zeit brachten.

  • Personal & Taktik

Beim Club kehrten Jan Polak und Javier Pinola zurück in die Startelf und standen für den verletzten Jürgen Mössmer und Manuel Bihr im Team. Wie gewohnt agierte die Elf von Valerien Ismael im 4-2-3-1-System, in dem Pinola den linken Part der Viererkette einnahm. Polak bildete mit Robert Koch die Doppelsechs.

Kurz nach dem Platzverweis für Petrak brachte Ismael mit Even Hovland einen neuen Innenverteidiger. Robert Koch machte dafür Platz. Nach dem zweiten Sandhausener Treffer ersetzte Maximilian Dittgen Candeias auf dem rechten Flügel. Kurz vor dem Ende kam mit Cedric Teuchert noch ein weiterer Stürmer für Ondrej Celustka.

  • Sonstiges

Der erst 17-Jährige Cedric Teuchert war erstmals im Aufgebot des Club dabei und feierte in den Schlussminuten sein Profi-Debüt. Beim SV Sandhausen stand mit Manuel Stiefler ein ehemaliger Cluberer auf dem Platz.

Spieldaten

13. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
2 : 1
SV Sandhausen
26. Andrew Wooten 1:1
77. Andrew Wooten 2:1
1. FC Nürnberg
16. Niclas Füllkrug 0:1
Stadion
Hartwaldstadion
Datum
07.11.2014 17:30 Uhr
Schiedsrichter
Norbert Grudzinski
Zuschauer
6436

Aufstellung

SV Sandhausen
Knaller - Kübler - Olajengbesi - Schulz - Paqarada - Linsmayer - Tüting - Wooten - Bieler (86. 18466) - Stiefler - Gartler (79. Bouhaddouz)
Reservebank
Achenbach, Hiegl, 18466, Knoll, Kuhn, Thiede, Bouhaddouz
Trainer
Alois Schwartz
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Celustka (89. Teuchert) - Petrak - Stark - Pinola - Polak - Koch (61. Hovland) - Candeias (78. Dittgen) - Schöpf - Füllkrug - Sylvestr
Reservebank
Sahin-Radlinger, Hovland, Bihr, Ramirez, Dittgen, Knezevic, Teuchert
Trainer
unbekannt

Ereignisse

16. min Spielstand: 0:1
Niclas Füllkrug

26. min Spielstand: 1:1
Andrew Wooten

41. min Spielstand: 1:1
René Gartler

58. min Spielstand: 1:1
Ondrej Petrak

61. min Spielstand: 1:1
Even Hovland kommt für Robert Koch

65. min Spielstand: 1:1
Daniel Schulz

75. min Spielstand: 1:1
Leart Paqarada

77. min Spielstand: 2:1
Andrew Wooten

78. min Spielstand: 2:1
Maximilian Dittgen kommt für Daniel Candeias

79. min Spielstand: 2:1
Aziz Bouhaddouz kommt für René Gartler

86. min Spielstand: 2:1
18466 kommt für Alexander Bieler

89. min Spielstand: 2:1
Manuel Stiefler

89. min Spielstand: 2:1
Cedric Teuchert kommt für Ondrej Celustka