Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Samstag, 23.08.2014

Club verliert gegen Frankfurt

Der 1. FC Nürnberg kassiert eine 0:1-Heimniederlage gegen den FSV.

Foto: Picture Alliance

Der 1. FC Nürnberg hat sein Heimspiel gegen den FSV Frankfurt verloren. Der Club unterlag vor 26.856 Zuschauern im Nürnberger Grundig Stadion mit 0:1 (0:1).

  • Highlights

10. Minute: Timo Gebhart geht mit Tempo in den Strafraum und wird dann gefoult. Javier Pinola tritt zum Elfmeter an, scheitert aber an Keeper Patric Klandt.

29. Minute: Tor für Frankfurt. Ecke von der rechten Seite. Patrick Rakovsky kommt nicht an den Ball und Hanno Balitsch köpft aus rund zehn Metern zur FSV-Führung ein.

36. Minute: Freistoß aus rund 20 Metern. Gebhart zirkelt den Ball um die Mauer, doch Klandt lenkt den Schuss noch zur Ecke.

51. Minute: Gebhart chippt den Ball in den Strafraum auf Peniel Mlapa, der mit dem Kopf auf Robert Koch verlängert, doch dessen Schuss aus acht Metern hat Klandt sicher.

56. Minute: Sylvestr tankt sich über die rechte Seite in den Strafraum und legt dann quer. Doch im letzten Moment klärt ein Frankfurter vor Mlapa.

78. Minute: Schönes Solo von Alessandro Schöpf in den Strafraum. Der Schuss des Österreichers wird noch abgefälscht und so über die Latte gelenkt.

87. Minute: Ecke von der linken Seite. Niclas Füllkrug steigt zum Kopfball hoch, doch Klandt ist wieder zur Stelle.

  • Fazit

Der Club begann schwungvoll und mit viel Tempo. Frankfurt stand allerdings tief und kompakt und ließ den 1. FCN nur selten zum Abschluss kommen. In der zehnten Minute hatte Javier Pinola dann die große Möglichkeit zur Führung, verschoss aber den Strafstoß. Danach tat sich der Club schwer, im Spiel nach vorne leistete man sich zu viele Fehler. Frankfurt beschränkte sich weitestgehend auf die Defensive und ging dann nach einer Ecke in Front.

In der zweiten Halbzeit kam der Club in Strafraumnähe zunächst gefährlicher zum Zug, doch in den entscheidenden Moment fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Frankfurt beschränkte sich nach dem Seitenwechsel auf kompromisslose Defensivarbeit. Der Club rannte immer wieder an und erarbeitete viele Eckbälle, Zählbares wollte allerdings nicht herausspringen.

  • Personal & Taktik

Club-Trainer Valerien Ismael musste kurzfristig auf Keeper Raphael Schäfer (Muskelhüllenriss im Oberschenkel) und Ondrej Petrak (Oberschenkelverhärtung) verzichten. Zudem fehlten weiterhin Jan Polak, Danny Blum und Even Hovland. In der Viererkette setzte Ismael auf den Außenbahnen auf Dave Bulthuis (links) und Tobias Pachonik (rechts). Im 4-4-2-System bildeten Alessandro Schöpf und Jürgen Mössmer die Doppelsechs. Auf den Außen agierten Timo Gebhart (links) und Robert Koch (rechts). Vorne stürmten Peniel Mlapa und Jakub Sylvestr. Zwischen den Pfosten stand Patrick Rakovsky.

Nach rund einer Stunde ersetzte Niclas Füllkrug Robert Koch auf dem rechten Flügel. 20 Minuten vor dem Ende kam Cristian Ramirez für Tobias Pachonik, wenig später ging Valerien Ismael volles Risiko und brachte mit Tomas Pekhart für Timo Gebhart einen weiteren Stürmer.

  • Sonstiges

Timo Gebhart, Dave Bulthuis und Patrick Rakovsky standen erstmals in dieser Saison in der Startelf. Beim FSV war Ex-Cluberer Hanno Balitsch mit von der Partie.

Spieldaten

3. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
0 : 1
1. FC Nürnberg
FSV Frankfurt
29. Hanno Balitsch 0:1
Stadion
Grundig Stadion
Datum
23.08.2014 12:00 Uhr
Schiedsrichter
Bastian Dankert
Zuschauer
27000

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Rakovsky - Pachonik (72. Ramirez) - Stark - Pinola - Bulthuis - Mössmer - Schöpf - Koch (64. Füllkrug) - Gebhart (77. Pekhart) - Mlapa - Sylvestr
Reservebank
Uphoff, Angha, Özdemir, Ramirez, Evseev, Füllkrug, Pekhart
Trainer
unbekannt
FSV Frankfurt
Klandt - Roshi - Konrad - Beugelsdijk - Bittroff - Balitsch - 18466 - Grifo - Epstein (73. 18466) - Schembri (63. Kauko) - 18466 (61. Dedic)
Reservebank
Pirson, 18466, Kaffenberger, Kauko, 18466, Yelen, Dedic
Trainer
Benno Möhlmann

Ereignisse

29. min Spielstand: 0:1
Hanno Balitsch

57. min Spielstand: 0:1
Hanno Balitsch

61. min Spielstand: 0:1
Zlatko Dedic kommt für 18466

63. min Spielstand: 0:1
Joni Kauko kommt für André Schembri

64. min Spielstand: 0:1
Niclas Füllkrug kommt für Robert Koch

72. min Spielstand: 0:1
Cristian Ramirez kommt für Tobias Pachonik

73. min Spielstand: 0:1
18466 kommt für Denis Epstein

77. min Spielstand: 0:1
Tomas Pekhart kommt für Timo Gebhart

85. min Spielstand: 0:1
18466

88. min Spielstand: 0:1
Javier Pinola