Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Freitag, 11.01.2019

Club unterliegt im 135-Minuten-Test

Foto: Daniel Marr

Drei Halbzeiten reichten nur für ein FCN-Tor. Am Ende stand eine knappe Niederlage gegen Mouscron.

Zum Abschluss des Trainingslagers in Spanien musste sich der 1. FC Nürnberg im zweiten Testspiel der Vorbereitung dem belgischen Erstligisten Royal Excelsior Mouscron mit 1:2 geschlagen geben. Das einzige Club-Tor von Yuya Kubo war zu wenig, um im auf drei Halbzeiten ausgelegten Duell gegen das vom Deutschen Bernd Storck trainierte belgische Team etwas mitzunehmen.

Michael Köllner musste auf den einen oder anderen verletzten und angeschlagenen Spieler verzichten und hatte zudem noch ein paar erkrankte Akteure zu verschmerzen. So fehlte mit Ondrej Petrak, Simon Rhein, Robert Bauer, Kevin Goden, Lukas Mühl, Sebastian Kerk sowie den Youngstern Tobias Kraulich und Erik Engelhardt fast eine komplette Elf. Dafür stand Christian Mathenia erstmals nach seiner Verletzung wieder zwischen den Pfosten.

Mouscron trifft per Freistoß

Beide Vereine hatten sich im Vorfeld auf einen Test über dreimal 45 Minuten geeinigt, den der Club dieses Mal in einem 4-1-4-1-System begann. Die erste Chance der Partie hatten nach rund einer Viertelstunde die Belgier, doch Mathenia lenkte einen Kopfball von Boya noch zur Ecke.

In Minute 37 musste der Club-Schlussmann dann jedoch hinter sich greifen, als Manuel Benson einen Freistoß aus halbrechter Position im Netz versenkte. Die beste Club-Chance in Halbzeit eins hatte Matheus Pereira, dessen Schuss aus 20 Metern allerdings am Tordreieck vorbei strich.

Kubo mit dem Anschlusstreffer

Zum zweiten Drittel feierte Eduard Löwen sein Comeback nach längerer Verletzungspause. Außerdem rückte Fabian Bredlow für Mathenia zwischen die Pfosten. Auch nach dem Seitenwechsel tat sich in den Strafräumen zunächst wenig. In der 57. Minute erhöhte Mbaye Leye für Mouscron dann jedoch zum 2:0, als er eine Flanke von rechts unbedrängt einköpfen konnte.

In der Folge wechselten beide Trainer einige Male durch. Einer der Joker brachte den Club schließlich wieder auf 1:2 heran. Nach feinem Pass von Löwen nahm Yuya Kubo die Kugel gekonnt mit der Brust mit und schob zum Anschlusstreffer ein (72.).

Zahlreiche Chancen zum Ausgleich

Kurz nach Anpfiff des dritten Drittels hatte der eingewechselte Alexander Fuchs die Chance zum Ausgleich, scheiterte aber am belgischen Keeper, der auch noch den Nachschuss von Löwen parierte (94.). Der Club drängte weiter aufs 2:2 und hatte dafür reihenweise Chancen, doch Edgar Salli, Alexander Fuchs und mehrfach Adam Zrelak verpassten den Ausgleich zunächst.

In den Schlussminuten hatten dann auch noch Salli und Palacios das 2:2 auf dem Fuß (128.). Kurz vor dem Ende traf Palacios schließlich nur den Pfosten, so dass es letztlich bei der knappen Niederlage blieb. „Das haben wir uns natürlich anders vorgestellt. Wir wollten uns anders präsentieren. Wir hatten hinten raus zwar noch zahlreiche Chancen und hätten auch gewinnen können, aber wir waren heute nicht gut, weil wir es vor allem fußballerisch nicht gut gelöst haben“, erklärte Michael Köllner nach der Partie.

Am Samstag, 12.01.19, tritt die Mannschaft nun die Heimreise aus dem Trainingslager an und bereitet sich anschließend in Nürnberg auf den Rückrundenstart vor.

 

Das Spiel in der Statistik:

Royal Excelsior Mouscron – 1. FC Nürnberg 2:1

FCN: Mathenia (46. Bredlow/ 91. Klandt) – Valentini (67. Jäger), Margreitter (91. Behrens), Ewerton (91. Fuchs), Leibold (91. Harlass) – Erras (81. Tillman) – Misidjan (74. Salli), Behrens (46. Löwen/ 111. Palacios), Palacios (67. Kubo), Pereira (91. Zrelak) - Ishak (67. Knöll)

Tore: 1:0 Benson (37.), 2:0 Leye (57.), 2:1 Kubo (72.)

Zuschauer: 120

Spieldaten

Testspiel, Testspiele 2018/2019
2 : 1
Royal Exel Mouscron
1:0 Benson (37.), 2:0 Leye (57.)
1. FC Nürnberg
2:1 Kubo (72.)
Stadion
Datum
11.01.2019 15:00 Uhr
Zuschauer
120

Aufstellung

Royal Exel Mouscron
unbekannt
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
Mathenia (46. Bredlow/ 91. Klandt) – Valentini (67. Jäger), Margreitter (91. Behrens), Ewerton (91. Fuchs), Leibold (91. Harlass) – Erras (81. Tillman) – Misidjan (74. Salli), Behrens (46. Löwen/ 111. Palacios), Palacios (67. Kubo), Pereira (91. Zrelak) - Ishak (67. Knöll)
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse