Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Samstag, 25.01.2014

Club startet furios in die Rückrunde

Foto: Picture Alliance

Mit einem klaren 4:0-Erfolg ist der 1. FC Nürnberg gegen die TSG 1899 Hoffenheim in die Rückrunde gestartet.

Der 1. FC Nürnberg hat im ersten Spiel nach der Winterpause nach einer starken Leistung seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Am 18. Spieltag gewann der Club vor 36.079 Zuschauern im Nürnberger Grundig Stadion gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 4:0. Josip Drmic (2), Timothy Chandler und Daniel Ginczek waren die Torschützen.

  • Die Highlights

4. Minute: Nach einem starken Solo bis zur Grundlinie sieht Daniel Ginczek in der Mitte Hiroshi Kiyotake. Der Japaner wird beim Torversuch jedoch noch entscheidend gestört.

6. Minute: Markus Feulner dringt in den Strafraum ein und passt zu Kiyotake. Doch der Japaner setzt die Kugel aus acht Metern über das Tor.

19. Minute: Hoffenheim mit einem Angriff über die linke Seite. Fabian Johnson versucht es mit einem Schlenzer aus 11 Metern und zielt knapp recht am Tor vorbei.

24. Minute: TOOOOR für den 1. FC Nürnberg. Nach starkem Pass von Javier Pinola fasst sich Timothy Chandler ein Herz aus der Distanz. Von einem Hoffenheimer noch abgefälscht, geht der Ball ins rechte untere Eck.

34. Minute: Nach einer Ecke trifft Marvin Plattenhardt den Ball bei einem Schussversuch nicht voll. Markus Feulner lenkt den Ball per Außenrist knapp am Tor vorbei.

41. Minute: TOOOOR für den 1. FC Nürnberg. Freistoß von Plattenhardt von halbrechts. Über Umwege kommt der Ball zu Josip Drmic, der aus sechs Metern keine Mühe hat, den Ball ins rechte Eck einzuschieben.

49. Minute: TOOOOR für den 1. FC Nürnberg. Nach einem wunderbaren langen Pass von Frantz läuft Ginczek allein auf das Hoffenheimer Tor zu und verwandelt eiskalt zum 3:0.

56. Minute: Drmic schickt Ginczek steil. Hoffenheims Keeper kann zunächst klären. Aus gut 30 Metern hebt Feulner den Ball knapp über die Querlatte.

70. Minute: TOOOOR für den 1. FC Nürnberg. Nach Flanke von Kiyotake nimmt Drmic den Ball wunderbar mit und netzt aus sieben Metern ein.

73. Minute: Frantz chipt den Ball im Strafraum auf Ginczek. Dieser setzt sich gegen seien Gegenspieler durch und köpft nur knapp am Tor vorbei.

  • Das Fazit

Der Club begann stark und erspielte sich gleich zu Beginn der Partie Torchancen. Als Hoffenheim besser ins Spiel  fand, erzielte Chandler die Führung. In der Folge entwickelte sich ein Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Der Club konnte immer wieder Chancen kreieren. Eine davon nutzte Drmic kurz vor der Halbzeit. Nach einer Standardsituation erhöhte er auf 2:0.

Auch im zweiten Durchgang begann der 1. FC Nürnberg mit Offensivdrang. Die Belohnung: vier Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Ginczek das 3:0. Als die Gäste mit den Wechseln alles auf eine Karte setzten, gelang Drmic der vierte Treffer des Tages.

  • Personal und Taktik

Beim Club fehlten Emanuel Pogatetz mit einem Außenbandanriss und Makoto Hasebe mit einem Außenmeniskusriss. Für den Österreicher rückte, wie gegen den FC Schalke 04, Javier Pinola in die Startelf und verteidigte in der Innenverteidigung an der Seite von Per Nilsson. Markus Feulner ersetzte den Japaner in der Mittelfeldzentrale.

Ansonsten ließ Trainer Verbeek die gleiche Elf wie in den letzten Spielen im gewohnten 4-1-4-1-System beginnen. Kurz nach der Pause musste Per Nilsson verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Ondrej Petrak. In der Schlussphase der Partie kamen auch noch Tomas Pekhart und Timo Gebhart für Ginczek und Kiyotake.

  • Sonstiges

Erstmals seit dem ersten Spieltag stand Timo Gebhart wieder im Kader und kam in der 79. Minute zu seinem Comeback. Auch Ondrej Petrak kam gleich zu seinem ersten Bundesligaspiel. Er ersetzte den verletzten Per Nilsson. Vor dem Anpfiff fiel der offizielle Anstoß zur neuen Kampagne "Ich bereue diese Liebe nicht!"

Spieldaten

18. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
4 : 0
1. FC Nürnberg
24. Timothy Chandler 1:0
42. Josip Drmic 2:0
49. Daniel Ginczek 3:0
70. Josip Drmic 4:0
TSG 1899 Hoffenheim
Stadion
Grundig Stadion
Datum
25.01.2014 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Knut Kircher
Zuschauer
36079

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler - Nilsson (55. Petrak) - Pinola - Plattenhardt - Frantz - Drmic - Feulner - Kiyotake (79. Gebhart) - Hloušek - Ginczek (78. Pekhart)
Reservebank
Rakovsky, Angha, Balitsch, Gebhart, Mak, Petrak, Pekhart
Trainer
Gertjan Verbeek
TSG 1899 Hoffenheim
Casteels - Beck - Süle - Vestergaard - Johnson (46. Toljan) - Polanski (66. Modeste) - Rudy - Hamad - Firmino - Elyounoussi (54. Volland) - Schipplock
Reservebank
Grahl, Abraham, Toljan, Herdling, Strobl, Modeste, Volland
Trainer
Markus Gisdol

Ereignisse

24. min Spielstand: 1:0
Timothy Chandler

31. min Spielstand: 1:0
Timothy Chandler

42. min Spielstand: 2:0
Josip Drmic

46. min Spielstand: 2:0
Jeremy Toljan kommt für Fabian Johnson

49. min Spielstand: 3:0
Daniel Ginczek

54. min Spielstand: 3:0
Kevin Volland kommt für Tarik Elyounoussi

55. min Spielstand: 3:0
Ondrej Petrak kommt für Per Nilsson

66. min Spielstand: 3:0
Anthony Modeste kommt für Eugen Polanski

70. min Spielstand: 4:0
Josip Drmic

71. min Spielstand: 4:0
Roberto Firmino

77. min Spielstand: 4:0
Anthony Modeste

78. min Spielstand: 4:0
Tomas Pekhart kommt für Daniel Ginczek

79. min Spielstand: 4:0
Timo Gebhart kommt für Hiroshi Kiyotake

87. min Spielstand: 4:0
Sebastian Rudy