Business Freitag, 16.10.2020

Club spielt wieder in drei Streifen

Der FCN holt über das neue Ausrüster-Engagement mit 11teamsports den Sportartikelhersteller adidas zurück zum Club. Die Partnerschaft ist langfristig angelegt.

Der 1. FC Nürnberg hat ab der Spielzeit 2021/22 mit 11teamsports einen neuen Ausrüster. Über die Ausrüsterschaft mit dem Fußballspezialisten aus Satteldorf finden auch der FCN und adidas wieder zusammen. adidas und Club – beide Unternehmen verbindet eine langjährige, gemeinsame Vergangenheit, an die ab der nächsten Saison erfolgreich angeknüpft werden soll.

Im Rahmen der Partnerschaft übernimmt 11teamsports die vollständige Umsetzung und Steuerung vor Ort. Hierzu gehören unter anderem die Veredelungsprozesse der Jerseys. Die Spiel-, Freizeit- und Trainingsoutfits für die Lizenzmannschaft, als auch für alle Nachwuchsmannschaften, die Traditionself des Club und die Kinder der FCN-Fußballschule werden dabei über adidas bezogen.

"Langfristige Konstellation"

„Es freut uns, mit 11teamsports eine langfristige Konstellation gefunden zu haben, die uns ermöglicht, eine Rückkehr zu adidas perfekt zu machen. Wir werden künftig mit adidas, Hauptsponsor NÜRNBERGER Versicherung und Ärmelpartner Exasol in einem rein fränkischen Trikot auflaufen und so ein starker Repräsentant Frankens in Deutschland sein. Gemeinsam mit adidas und 11teamsports werden wir in den kommenden Jahren zudem daran arbeiten, die Merchandising-Angebote Stück für Stück auszubauen und unseren eingeschlagenen Weg weiter zu manifestieren“, sagt Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg.

„Gleichzeitig bedankt sich der FCN bei Umbro für die sehr gute und verlässliche Zusammenarbeit der vergangenen Jahre, die selbstverständlich in dieser Spielzeit 2020/21 anhalten wird.“

„Zwei regional stark verbundene Teams“

Dennis Schröder, Geschäftsführer 11teamsports: „Wir freuen uns sehr, dass wir unser Ausrüsterengagement in der Bundesliga ab der Saison 2021/2022 mit dem Zugewinn des traditionsstarken 1. FC Nürnberg ergänzen dürfen. Auch für uns ist die vorgestellte Partner-Konstellation etwas Besonderes. Dass wir für unser erfolgreiches Ausrüster-Modell mit dem fränkischen Bundesligisten die, vis-a-vis, beheimatete Marke adidas für die Umsetzung gewinnen konnten und auf diesem Wege zwei regional stark verbundene Teams wieder zusammenführen dürfen, freut uns ungemein. Es zeigt einmal mehr, welches Potenzial in unserem Ausrüsteransatz steckt.“  

Oliver Brüggen, PR-Direktor adidas Central Europe: „adidas ist im fränkischen Sport tief verwurzelt und kann auf eine traditionsreiche Vergangenheit mit dem 1. FC Nürnberg zurückblicken. Zudem sind viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Zentrale in Herzogenaurach leidenschaftliche Fans des Clubs. Wir freuen uns deshalb sehr, dass der 1. FC Nürnberg ab der Saison 2021/22 durch den Ausrüstungspartner 11teamsports wieder in den Trikots mit den drei Streifen aufläuft. Gemeinsam möchten wir an frühere, erfolgreiche Zeiten anknüpfen.“

 

Das ist 11TEAMSPORTS:

Die eleven teamsports GmbH wurde 2007 in Crailsheim gegründet und ist mit über 2,5 Millionen Kunden der größte Onlineshop für Fußball und Teamsport im deutschsprachigen Raum. Hauptsitz des Unternehmens ist Satteldorf. 11teamsports führt eigene Onlineshops für die Länder D, AT, CH, PL, CZ, SK, HU und RO. Im stationären Handel ist das Unternehmen mit über 30 Stores im Raum DACH vertreten. Das Sortiment umfasst Fußballschuhe, Trikots, Trainings- und Teamsportequipment, Lifestyle- sowie Fanartikel. Seit 2019 ist 11teamsports offizieller Lizenz-Partner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für den Bereich Name & Numbering und verantwortet den globalen Vertrieb und die Produktion der Rückenveredelungen für die Trikots der deutschen Nationalmannschaft. Der Händler ist zudem Ausstatter von über 4.000 Vereinen aus dem Amateur- und Profibereich. Mit SK Gaming besitzt 11teamsports außerdem ein Ausstatter-Engagement im eSports. Insgesamt beschäftigt 11teamsports über 1.000 Mitarbeiter in acht Ländern (DE, AT, CH, PL, CZ, SK, HU, RO). www.11teamsports.com