Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Sonntag, 10.04.2016

Club-Serie reißt gegen Duisburg

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FCN verliert gegen den MSV erstmals wieder nach 18 Spielen. Rote Karte für Dave Bulthuis.

Die beeindruckende Serie des 1. FC Nürnberg ist am 29. Spieltag gerissen. Der Club unterlag dem MSV Duisburg vor 40.169 Zuschauern mit 1:2 (0:1) und kassierte damit die erste Niederlage nach 18 ungeschlagenen Spielen. Das Tor für die Mannschaft von Trainer René Weiler erzielte Tim Leibold, der dann in der Schlussphase noch die Gelb-Rote Karte bekam. In der Nachspielzeit musste noch Dave Bulthuis mit Roter Karte vom Platz.

  • Highlights

19. Minute: Kevin Wolze hat 20 Meter vor dem Tor etwas Luft und zieht mit links ab. Patrick Rakovsky lenkt das Leder noch um den Pfosten.

23. Minute: Ecke von rechts durch Sebastian Kerk. Die Kugel wird auf den zweiten Pfosten verlängert. Dave Bulthuis kommt mit dem Kopf dran, kriegt aber nicht ausreichend Druck hinter den Ball. Knapp links vorbei.

24. Minute: Schöner langer Ball von Kerk auf den durchgebrochenen Hanno Behrens. Der nimmt das Spielgerät schön runter, rutscht dann aber frei vor dem Gäste-Tor mit dem Standbein weg.

30. Minute: Tolles Solo von Niclas Füllkrug, fast von der Mittellinie. Im Eins-gegen-Eins bleibt aber Keeper Michael Ratajczak Sieger und hält mit dem Fuß.

35. Minute: Tor für Duisburg. Der MSV schaltet schnell um. Wolze kommt am Sechzehner an die Kugel und hält mit links drauf. Der Ball wird noch leicht abgefälscht und schlägt rechts unten ein.

37. Minute: Giorgi Chanturia bekommt auf halbrechter Position 20 Meter vor dem Tor etwas zu viel Platz. Sein Linksschuss streicht übers Tordreieck.

52. Minute: Dicke Konterchance für den MSV. Kingsley Onuegbu legt in die Mitte auf Chanturia, der allerdings genau auf Rakovsky zielt.

53. Minute: Guido Burgstaller setzt von links mit rechts zum Schlenzer an, doch Ratajczak lenkt das Ding noch um den Pfosten.

60. Minute: Tor für Duisburg. Ecke von links, irgendwie landet der Ball nach einem Durcheinander bei Steffen Bohl, der das Leder aus fünf Metern in die Maschen drischt.

62. Minute: TOOR für den Club!!! Ein Abpraller landet bei Tim Leibold an der Strafraumgrenze. Der Linksfuß macht's überlegt mit der Innenseite. Ratajczak sieht den Ball zu spät und rechts unten schlägt es ein.

66. Minute: Behrens kommt mit langem Anlauf aus der eigenen Hälfte und bedient dann noch mit letzter Kraft Füllkrug, dessen Abschluss an den Außenpfosten prallt.

71. Minute: Danny Blum flankt das Leder scharf und flach nach innen. Füllkrug verpasst und die Kugel trudelt knapp am Pfosten vorbei.

90. Minute: Behrens kommt aus 13 Metern nochmal zum Abschluss, doch Ratajczak reißt die Fäuste hoch und sichert Duisburg den Sieg.

  • Fazit

Duisburg empfing den Club von Anfang an mit zwei kompakten Viererketten. Für den Club gaben sich so wenig Räume und auch selten die Chance, Tempo aufzunehmen. Nach rund 20 Minuten hatte die Weiler-Elf die Partie dann besser im Griff und erarbeitete sich auch die eine oder andere Chance. Der MSV blieb allerdings gefährlich und ging zehn Minuten vor der Pause in Führung.

Die zweite Halbzeit war noch nicht alt, da erhöhte Duisburg nach einer Ecke auf 2:0. Der Club schlug allerdings postwendend zurück und drückte den MSV fortan in die eigene Hälfte. Ein Angriff rollte auf den nächsten, doch Duisburg verteidigte aufopferungsvoll und mit viel Leidenschaft. In den Schlussminuten versuchte es die Weiler-Elf mit der Brechstange, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.

  • Personal & Taktik

René Weiler schickte erneut seine Stammelf der letzten Wochen von Beginn an ins Rennen. So war auch Sebastian Kerk, der in Frankfurt angeschlagen vom Feld musste, wieder mit dabei und beackerte die rechte Offensivseite. Auf links begann erneut Tim Leibold, vorne stürmten Niclas Füllkrug und Guido Burgstaller. Auf der Doppelsechs agierten wie zuletzt Hanno Behrens und Ondrej Petrak. Die Viererkette vor Keeper Patrick Rakovsky bildeten Miso Brecko, Georg Margreitter, Dave Bulthuis und Laszlo Sepsi.

Der Rumäne ging kurz nach dem Seitenwechsel vom Platz. Danny Blum kam ins Spiel und ging auf den linken Flügel, Leibold rückte dafür auf die linke Abwehrseite. In der 65. Minute ersetzte Kevin Möhwald Ondrej Petrak. In der Schlussphase löste Weiler die Viererkette auf, nahm Margreitter vom Platz und beorderte Even Hovland mit in die Spitze.

  • Sonstiges

Der Club kassierte die erste Heimniederlage seit März 2015 und nach 18 ungeschlagenen Heimspielen hintereinander. Jan Polak fehlte aufgrund von Wadenproblemen im Kader, dafür rückte Rurik Gislason wieder ins Aufgebot.

  • Statistiken
1. FC NürnbergMSV Duisburg
Zweikämpfe47%53%
Ballbesitz63%37%
Torschüsse1913
Ballgewinne4650
Pässe493299
Passgenauigkeit76%61%

Spieldaten

29. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
1 : 2
1. FC Nürnberg
62. Tim Leibold 1:2
MSV Duisburg
35. Kevin Wolze 0:1
60. Steffen Bohl 0:2
Stadion
Grundig-Stadion
Datum
10.04.2016 12:30 Uhr
Schiedsrichter
Sören Storks
Zuschauer
40169

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Rakovsky - Brecko - Margreitter (81. Hovland) - Bulthuis - Sepsi (56. Blum) - Behrens - Petrak (65. ERROR!) - Kerk - Leibold - Füllkrug - Burgstaller
Reservebank
Kirschbaum, Hovland, Mössmer, Blum, Gíslason, ??, Stieber
Trainer
René Weiler
MSV Duisburg
Ratajczak - Bohl - Meißner - Bajic (46. Hajri) - Poggenberg - Özbek - Holland - Chanturia - Wolze - Obinna (77. Albutat) - Onuegbu (84. Janjic)
Reservebank
Lenz, Feltschner, Albutat, Hajri, Janjic, Klotz, Tomané
Trainer
Ilia Gruev

Ereignisse

27. min Spielstand: 0:0
Branimir Bajic

35. min Spielstand: 0:1
Kevin Wolze

41. min Spielstand: 0:1
Dan-Patrick Poggenberg

46. min Spielstand: 0:1
Enis Hajri kommt für Branimir Bajic

48. min Spielstand: 0:1
Georg Margreitter

56. min Spielstand: 0:1
Danny Blum kommt für Laszlo Sepsi

60. min Spielstand: 0:2
Steffen Bohl

62. min Spielstand: 1:2
Tim Leibold

65. min Spielstand: 1:2
ERROR!Ondrej Petrak

75. min Spielstand: 1:2


77. min Spielstand: 1:2
Tim Albutat kommt für Victor Obinna

81. min Spielstand: 1:2
Even Hovland kommt für Georg Margreitter

82. min Spielstand: 1:2
Kingsley Onuegbu

84. min Spielstand: 1:2
Zlatko Janjic kommt für Kingsley Onuegbu

86. min Spielstand: 1:2
Tim Leibold

89. min Spielstand: 1:2
Tim Leibold

90.(+4) min Spielstand: 1:2
Dave Bulthuis

90.(+5) min Spielstand: 1:2
Tim Albutat