Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Samstag, 24.07.2010

Club ohne Auftaktglück

15.553 starten mit dem Club in die neue Saison, sehen 0:1 gegen PSV Eindhoven und feiern Judts 24. Geburtstag.

Saisoneröffnung beim 1. FC Nürnberg: Im großen Test vor heimischem Publikum im easyCredit-Stadion gab es nicht nur ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie, sondern auch ein tolles Spiel gegen den PSV Eindhoven zu sehen. Schlussendlich unterlag der 1. FC Nürnberg dem niederländischen Topteam mit 0:1 (0:0).

Gerade für Neuzugang Timmy Simons war es ein ganz besonderes Spiel: Zum ersten Mal im Trikot des 1. FC Nürnberg traf der 33-Jährige auf seine alten Mannschaftskameraden vom PSV Eindhoven. „Schon ein komisches Gefühl“, verriet der Mittelfeldspieler schmunzelnd: „aber auch ein toller Zufall!“. Eindhoven hatte die Woche vor dem Test in Nürnberg für ein Trainingslager am Sportpark Valznerweiher genutzt.

Glückwunsch, Juri Judt!

15.553 Zuschauer waren ins easyCredit-Stadion gepilgert, um die neue Mannschaft des 1. FCN unter die Lupe zu nehmen und mit großem Applaus in die neue Saison zu schicken. Vor Anpfiff liefen die Spieler einzeln ein und bekamen ihren Beifall. Besonders laut wurde es bei Juri Judt – der Verteidiger feierte am Samstag, 24.07.10, nämlich seinen 24. Geburtstag. Auch an dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch, Juri!

Mit Anpfiff ließ sich sogar die Sonne blicken – wie sehr es in der Nacht und am Morgen (und am Mittag und am Nachmittag) geregnet hatte, sah man dann bei der ein oder anderen Rutschpartie auf dem Rasen, der auch seine Feuertaufe für die neue Saison hatte. Rund 100 Fans der Niederländer hatten sich übrigens auf den Weg nach Franken gemacht: „Timmy Simons“ skandierten die Fans auf der Gegengerade und schwenkten ihr Plakat: „Bedankt, Timmy!“

Toivonen trifft zum 1:0

Einen ernsthaften Test auf Wettkampfniveau sahen die Trainer Dieter Hecking und Fred Rutten: Mit Volldampf gingen beide Teams in die Zweikämpfe, erarbeiteten sich auch fleißig Torchancen. Jeremain Lens vom PSV hatte die beste Chance für die Niederländern in der 13. Minute, als er aus halb linker Position den Ball an die Latte des Kastens knallte. Julian Schieber köpfte in der 37. Minute nur knapp am Tor vorbei, als Javier Pinola ihm eine schöne Flanke von links in den Strafraum serviert hatte.

Nach dem Seitenwechsel gelang dem PSV dann die Führung: In der 48. Minute konterte Eindhoven nach einer Ecke den Club eiskalt aus. In Überzahl legte Lens vor dem Strafraum quer auf Ola Toivonen, der sich den Torerfolg nicht mehr nehmen ließ. Beim 0:1 blieb's - kein Auftaktglück für den Club.

Nächstes Heimspiel gegen Freiburg

Im easyCredit-Stadion spielt der 1. FCN dann am 2. Spieltag gegen den SC Freiburg zum ersten Mal auf. Dann ist Anpfiff am Samstag, 28.08.10, um 15.30 Uhr. Vor dem ersten Heimspiel und dem Start in die Saison wird Trainer Dieter Hecking dem Team im Trainingslager in Kaprun noch den Feinschliff verpassen.

Das Spiel in der Statistik:

1. FCN - PSV Eindhoven 0:1 (0:0) / Club: Schäfer - Judt, Nilsson (C), Maroh, Pinola - Simons, Cohen (61. Hegeler)- Ekici (75. Mintal), Gündogan (46. Frantz), Bunjaku (61. Mak) - Schieber Schiedsrichter: Benjamin Cortus Tore: 0:1 Toivonen (48.)