Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Samstag, 14.07.2018

Club kassiert erste Testniederlage

Foto: Daniel Marr

Die Mannschaft von Trainer Michael Köllner muss sich Drittligist Halle geschlagen geben.

Im dritten Testspiel der Vorbereitung auf die neue Saison hat es den 1. FC Nürnberg erwischt. Der Club unterlag dem Halleschen FC vor rund 4.000 Zuschauern in Weismain mit 1:2 (1:2). Für die Mannschaft von Trainer Michael Köllner, der auf Tim Leibold, Patrick Erras, Kevin Goden, Sebastian Kerk und Patrick Erras verzichtete, erzielte Mikael Ishak das einzige Tor.

Nach den Erfolgen in den ersten beiden Testspielen gegen die Bayernligisten Erlangen-Bruck (5:2) und Seligenporten (3:0), bekam es der Club dieses Mal mit einem Drittligisten zu tun. Während der FCN noch am Anfang seiner Vorbereitung auf die neue Saison steht, ist der HFC schon ein paar Wochen weiter und startet bereits in 14 Tagen in die neue Spielzeit. Und das merkte man zunächst auch.

Bredlow im Mittelpunkt

Der Drittligist machte der Köllner-Elf das Leben von Beginn an schwer, präsentierte sich defensiv gut organisiert und wagte sich auch immer wieder nach vorne. Dem Club hingegen merkte man die kräftezehrenden Einheiten der letzten Tage doch etwas an. So ging Halle in Minute 21 auch in Führung. Fabian Bredlow, der gegen seinen ehemaligen Verein in Durchgang eins zwischen den Pfosten stand, parierte zunächst noch im Eins-gegen-eins gegen den durchgebrochenen Pascal Sohm. Die folgende Ecke landete jedoch bei Moritz Heyer, der aus kurzer Distanz vollendete.

Und wenig später durften die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner ein zweites Mal jubeln. Braydon Manu ging nach einer Berührung von Bredlow im Strafraum zu Boden und Bentley Baxter Bahn verwandelte der Strafstoß zum 2:0 (25.). Der Club, der wie zuletzt im 3-5-2-System auflief, fand offensiv nur selten Lücken, erzielte dann allerdings kurz vor dem Halbzeitpfiff noch den Anschlusstreffer. Nach Flanke von Eduard Löwen legte Adam Zrelak das Leder am zweiten Pfosten zurück auf Mikael Ishak, der zum 1:2 vollstreckte (44.).

Fünf Wechsel zur Pause

Zur Pause wechselte Köllner fünfmal und brachte mit Christian Mathenia, Alexander Fuchs, Timothy Tillman, Törles Knöll und Edgar Salli frische Kräfte. Und das machte sich direkt nach Wiederanpfiff gleich bemerkbar. Nach einer Ecke von Enrico Valentini stieg Eduard Löwen in der Mitte hoch, köpfte allerdings knapp drüber. Kurze Zeit später bediente Lukas Mühl per Steilpass Knöll, der jedoch am HFC-Schlussmann hängen bliebt.

Der Club blieb am Drücker und drängte auf den Ausgleich. Halle stand aber gut und setzte seinerseits immer wieder Nadelstiche. So in Minute 68, als Mathenia allerdings gegen Sohm auf dem Posten war. In der Schlussphase suchten Löwen und Co. immer wieder nach der entscheidenden Lücke in der HFC-Deckung, ließ beim letzten Pass jedoch die nötige Genauigkeit vermissen und musste sich so am Ende mit 1:2 geschlagen geben.

Nächstes Testspiel in Crailsheim

„Man verliert natürlich kein Spiel gerne, wir wollten schon gewinnen. Aber man hat heute gesehen, dass wir noch früh in der Vorbereitung sind und in manchen Situationen der letzte Schritt gefehlt hat. In manchen Räumen haben wir, auch bedingt durch die fehlenden Spieler, kein Tempo reinbekommen“, so Köllner. „Mit der zweiten Halbzeit war ich dann zufrieden; da hatten wir das Spiel gut im Griff. Uns ist aber klar, dass wir schon noch Luft nach oben haben.“

Bis Sonntag bleibt die Mannschaft noch im Kurztrainingslager in Lichtenfels, ab Montag wird dann wieder in Nürnberg am Valznerweiher trainiert. Das nächste Testspiel steigt am Mittwoch, 18.07.18, um 19 Uhr gegen eine Regionalauswahl in Crailsheim.

 

Das Spiel in der Statistik:

Hallescher FC – 1. FC Nürnberg 2:1 (2:1)

1. FCN: Bredlow (46. Mathenia) – Petrak, Ewerton (40. Margreitter), Mühl – Valentini (66. Jäger), Behrens (46. Fuchs), Löwen, Rhein (46. Piwernetz) – Palacios (46. Tillman) – Ishak (46. Knöll), Zrelak (46. Salli)

Tore: 1:0 Heyer (21.), 2:0 Baxter Bahn (25., FE), 2:1 Ishak (44.)

Zuschauer: 4004

Spieldaten

Testspiel, Testspiele 2018/2019
2 : 1
Hallescher FC
1:0 Heyer (21.), 2:0 Baxter Bahn (25., FE)
1. FC Nürnberg
2:1 Ishak (44.)
Stadion
Weismain
Datum
14.07.2018 17:00 Uhr
Zuschauer
4004

Aufstellung

Hallescher FC
unbekannt
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
Bredlow (46. Mathenia) – Petrak, Ewerton (40. Margreitter), Mühl – Valentini (66. Jäger), Behrens (46. Fuchs), Löwen, Rhein (46. Piwernetz) – Palacios (46. Tillman) – Ishak (46. Knöll), Zrelak (46. Salli)
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse