Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 04.08.2011

Club ist Trikotmeister!

Modedesign-Jury kürt das Club-Trikot zum schönsten Jersey der Bundesliga.

In Action: Markus Feulner trägt das neue Trikot. (Foto: Daniel Marr)

Wenn das kein gutes Omen ist! Der 1. FC Nürnberg ist zum Trikotmeister der Saison 2011/2012 gekürt worden. Eine Jury aus Professoren und Studierenden der Mediadesign Hochschule in Berlin, München und Düsseldorf wählte das Club-Trikot aus den 18 Bundesligisten aus.

Die Begründung der Mode- und Mediadesigner: „So sehen Sieger aus! Rot ist eine warme, kräftige Farbe, sie tritt optisch immer stark in den Vordergrund und ist damit definitiv eine Siegerfarbe. Das Trikot ist nicht zu bunt. Bunt ist laut und lustig und darf gerne von Karnevalsvereinen oder Kindergärten verwendet werden. Es passt nicht zu einem Fußballklub.“

Klassisch, aber neu interpretiert

Zum letzten Heimspiel der Rückrunde 2010/11 wurde das neue Trikot in rot mit weinrot abgesetzten Streifen auf der Vorderseite präsentiert, seitdem läuft der 1. FC Nürnberg in dem klassischen, neu interpretierten Club-Jersey auf. Kaum ein Verein ist so stark in seiner Region verwurzelt wie der Club, das Highlight: Der Frankenrechen, das Wappen der Stadt Nürnberg und das Vereinslogo sind in einer aufwendigen Grafik auf der Innenseite des Nackenbereichs eingearbeitet.

Der Club geht damit als Trikotmeister in die neue Saison. Und eins hat die Jury ja schon festgestellt: „So sehen Sieger aus!“