Profis Hintergründe Sonntag, 31.10.2021

Club-Gwaaf zum Spieltag: "Haben auch viel richtig gemacht"

Foto: Sportfoto Zink

Der Club hatte in Darmstadt viel Ballbesitz, die Tore machte aber der Gegner. Ein paar Youngster kamen am Wochenende zu viel Spielpraxis. Und für ein Trio war das Spiel bei den Lilien eine Rückkehr in die Vergangenheit.

Dominanz: Ein bisschen komisch wirkt es schon: In keinem anderen Spiel dieser Saison hatte der Club so viel den Ball wie am Freitagabend in Darmstadt. 67 Prozent Ballbesitz standen am Ende zu Buche – und trotzdem die erste Niederlage dieser Saison. Der Club machte kein schlechtes Spiel. Aber: Während der FCN seine zwei, drei guten Chancen nicht nutzte, schlug Darmstadt früh in beiden Halbzeiten jeweils einmal eiskalt zu. Robert Klauß ärgerte sich darüber zwar, war aber dennoch nicht unzufrieden: "Wir haben alles investiert, auch viele Sachen richtig gemacht. Wir können uns nicht viel vorwerfen."

Spielpraxis: Mit einer schmerzhaften Gesichtsverletzung musste Asger Sörensen zur Pause in der Kabine bleiben. Für ihn kam Youngster Mario Suver. Der Abwehrmann war zuvor in drei Kurzeinsätzen in der 2. Liga auf insgesamt acht Minuten Einsatzzeit gekommen, nun durfte er erstmals eine komplette Halbzeit ran und machte seine Sache gegen Darmstadts Sturm-Hünen Philipp Tietz und Luca Pfeiffer richtig ordentlich.

Der ebenfalls im zweiten Durchgang eingewechselte Lukas Schleimer war tags darauf wieder im Einsatz und schoss die U21 mit seinem Tor zu drei wichtigen Punkten. Ebenfalls dabei in Pipinsried: Kilian Fischer und Dennis Borkowski. Und: Erstmals seit März 2020 stand Paul Besong nach seiner Knieverletzung wieder auf dem Platz und kam in den letzten 30 Minuten zum Einsatz.

Wiedersehen: Für ein Club-Trio war die Partie eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Christian Mathenia ist als Aufstiegsheld von 2015 noch immer ein gern gesehener Gast in Darmstadt und wurde deshalb zum Warmmachen ebenso mit einem warmen Applaus begrüßt, wie Ersatzkeeper Carl Klaus, der von 2019 bis 2021 das Lilien-Trikot trug. Auf eine noch längere Vergangenheit am Böllenfalltor blickt Club-Co-Trainer Frank Steinmetz zurück. Insgesamt rund fünfeinhalb Jahre verbrachte Steinmetz einst bei den Hessen.

Programm: Nach der intensiven englischen Woche mit drei Spielen binnen sieben Tagen stand für die Mannschaft am Samstag ein individuelles Regenerationsprogramm auf dem Plan. Sonntag gönnte Robert Klauß seinen Mannen wie gewohnt einen freien Tag. Am Montag geht’s dann wieder weiter. Mit einer Einheit um 14.30 Uhr starten Valentini und Co. in die Vorbereitung auf das kommende Heimspiel gegen Werder Bremen. Das Training ist für Fans zugänglich. Am Abend ist Robert Klauß dann ab 21.45 Uhr zu Gast bei Sport1 im „Doppelpass – 2. Bundesliga“.

Spieldaten

12. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
2 : 0
SV Darmstadt 98
11. Luca Pfeiffer 1:0
59. Christopher Schindler (Eigentor) 2:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
29.10.2021 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Sascha Stegemann
Zuschauer
13000

Aufstellung

SV Darmstadt 98
Schuhen - Bader, Pfeiffer, Isherwood, Holland - Kempe (86. Berko), Karic, Manu (46. Celic), Honsak (86. Ronstadt) - Pfeiffer (77. Mehlem), Tietz (62. Seydel)
Reservebank
Behrens, Müller, Riedel, Ronstadt, Celic, Goller, Mehlem, Berko, Seydel
Trainer
Torsten Lieberknecht
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini, Schindler, Sörensen (46. Suver), Handwerker (84. 18466) - Geis, Duman (46. Nürnberger), Tempelmann (63. Schleimer) - Møller Dæhli, Dovedan (46. Shuranov), Schäffler
Reservebank
Klaus, Fischer, 18466, Suver, Nürnberger, Borkowski, Schleimer, Shuranov
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

11. min Spielstand: 1:0
Luca Pfeiffer

25. min Spielstand: 1:0
Taylan Duman

37. min Spielstand: 1:0
Nikola Dovedan

43. min Spielstand: 1:0
Phillip Tietz

46. min Spielstand: 1:0
Mario Suver kommt für Asger Sörensen

46. min Spielstand: 1:0
Nemanja Celic kommt für Braydon Manu

46. min Spielstand: 1:0
Erik Shuranov kommt für Nikola Dovedan

46. min Spielstand: 1:0
Fabian Nürnberger kommt für Taylan Duman

47. min Spielstand: 1:0
Lino Tempelmann

59. min Spielstand: 2:0
Eigentor: Christopher Schindler

62. min Spielstand: 2:0
Aaron Seydel kommt für Phillip Tietz

63. min Spielstand: 2:0
Lukas Schleimer kommt für Lino Tempelmann

73. min Spielstand: 2:0
Aaron Seydel

77. min Spielstand: 2:0
Marvin Mehlem kommt für Luca Pfeiffer

84. min Spielstand: 2:0
18466 kommt für Tim Handwerker

86. min Spielstand: 2:0
Erich Berko kommt für Tobias Kempe

86. min Spielstand: 2:0
Frank Ronstadt kommt für Matthias Honsak

]]>