Profis Montag, 07.12.2020

Club-Gwaaf: Radeln, Reha & Stutzentrick

Foto: fcn.de

Aktuelle News rund um unseren 1. FC Nürnberg gibt's hier zusammengetragen im Club-Gwaaf.

  • Personal-Update

Die Freude über das 1:0 währte nicht lange: Torschütze Robin Hack ging bei seinem Treffer volles Risiko, wurde dafür zwar mit einem Treffer belohnt, verletzte sich dann aber beim Fallen. Bis zur 39. Minute hielt Hacki noch durch, dann kam der verletzungsbedingte Wechsel. Die Diagnose erfolgt am Dienstag nach einer MRT-Untersuchung.

Hanno Behrens war erst gar nicht mit nach Paderborn gereist. Der Mittelfeldspieler litt unter leichten Problemen im Bauchmuskel-Bereich. Auf der PK am Freitag gab Cheftrainer Robert Klauß aber bereits Entwarnung, die Verletzung sei nichts allzu Ernstes. Am Montag absolvierte Behrens bereits wieder ein intensives Laufprogramm. Georg Margreitter setzte sein Reha-Programm weiter fort, kuriert ja derzeit einen Muskelfaserriss aus.

  • Der Tag danach

Mit einem Sieg im Rücken startet man doch viel gelöster in eine neue Woche, so auch die Club-Profis am Montagmorgen. Die einen radelten sich die Strapazen aus der Benteler-Arena aus den Beinen, die anderen starteten eine ausgiebige Laufrunde. Wer am Sonntag gar nicht oder nur kaum zum Einsatz kam, nahm an einem Trainingsspiel gegen unsere U21 teil. Nach 4x10 Minuten setzte sich das Profi-Team mit 1:0 durch (Torschütze: Pius Krätschmer).

Morgen genießt die Mannschaft den einzigen freien Tag der Woche, ehe am Mittwoch mit einer Doppeleinheit die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen die Würzburger Kickers startet. Der fränkische Nachbar ist am Sonntag, 13.12.2020, um 13.30 Uhr zu Gast im Max-Morlock-Stadion.

  • Stramme Waden

Der ein oder andere – so auch wir – hat sich ein bisschen gewundert. Immer wenn wir zuletzt in unserem weißen Umbro-Dress aufliefen, hatte ein gewisser Felix Lohkemper Löcher in den Stutzen. Nicht erst während des Spiels, sondern bereits zum Anpfiff. Glücksbringer-Socken, die er nicht mehr wechselt, seit er in Top-Form ist? „Nein, so abergläubisch bin ich nicht“, schmunzelt der „Man of the Match“ des Paderborn-Spiels, der zudem in der Kicker-Elf des Tages steht. Vielmehr gönne er seinen kräftigen Waden einfach mehr Platz, schneide daher bewusst Löcher in die Stutzen.

Der Erfolg gibt seiner Maßnahme jedenfalls recht. In dieser Saison erzielte Lohkemper bereits vier Tore, bereitete zudem vier weitere Treffer vor. Damit ist Felix knapp vor Schäffler (fünf Tore, zwei Vorlagen) clubinterner Top-Scorer. „Ich spüre das Vertrauen des Trainers. Das gibt mir ein sehr gutes Gefühl“, begründet der 25-Jährige seine aktuelle Leistung. Und vielleicht spielen ja auch die Glücksstutzen eine gewisse Rolle …

  • Tim & Tom virtuell gefordert

eSports-Fans des Club wissen: mit Wehen Wiesbadens Innenverteidiger Sascha Mockenhaupt wird eine intensive Freundschaft gepflegt. Daher ist es für die eCluberer auch selbstverständlich, an seinem heute Abend stattfindenden und hochkarätig besetzten FIFA-Turnier teilzunehmen. Neben eSportler Daniel Butenko sind mit Tim Handwerker und Tom Krauß außerdem zwei FIFA-affine Club-Profis am Start. Mit Bernd Leno (Arsenal London), Nassim Boujellab (Schalke), Sidney Friede (früher Hertha, heute Dunajska Streda), Julian Riedel (Hansa Rostock), Luca Zander (FC St. Pauli) und Oliver Batista-Meier (SC Heerenveen) ist auch das ein oder andere Gesicht aus dem deutschen Fußball vertreten, mit MoAuba außerdem der amtierende FIFA-Weltmeister im Teilnehmerfeld des Turniers.

Verfolgen könnt ihr die Partien live auf den Twitch-Kanälen von Sascha Mockenhaupt und FCN-eSports-Content-Creator Lukas „Badeschlappen“ Hoesch. Anpfiff ist um 17.30, schaut vorbei!


]]>