Profis Sonntag, 12.06.2022

Club-Gwaaf am Sonntag: Es geht wieder los!

Foto: fcn.de

Am Sonntag startete das Team mit dem Laktattest offiziell die Vorbereitung auf die neue Saison 2022/23. Hier gibt's die Club-News des Tages.

  • Neue Saison

Er gilt nicht gerade als beliebtester Termin im Kalender eines Fußball-Profis, trotzdem gehört er dazu. Am Sonntag kehrte unsere Mannschaft aus dem Sommer-Urlaub zurück und startete mit dem obligatorischen Laktattest. Im Max-Morlock-Stadion überprüfte das Trainerteam zusammen mit dem Leistungsdiagnostik-Institut IGEL der Universität Erlangen die Grundfitness aller Spieler.

Am Montag steht dann die erste Trainingseinheit auf dem Rasen an. Die Einheit ist für Fans öffentlich und beginnt um 14 Uhr. Wer nicht vor Ort sein kann: wir übertragen euch den Auftakt der Vorbereitung im Livestream auf YouTube.

  • Neue Teamwear

Mit dem Trainingsauftakt 2022/23 geht unser Team auch offiziell ins zweite Jahr mit seinen Ausrüstern 11teamsports und adidas. Zum Start der Vorbereitung absolvierte das Team den Laktattest in der brandneuen Teamwear, die in Teilen ab sofort erhältlich ist, darunter das neue Trainingstop, Poloshirts, Hoodies, Jogginghosen und ein Stadionparka. Hier geht’s zur neuen Teamwear!

Leider sorgen die derzeitigen Lieferengpässe, die den Welthandel fest in der Hand haben, aktuell dafür, dass einige Konfektionsgrößen und Artikel noch nicht eingetroffen sind. 11teamsports und adidas arbeiten auf Hochtouren daran, dass die restlichen Artikel sobald wie möglich nicht nur für das Team, sondern auch für euch Fans zur Verfügung stehen.

  • Neue Arbeitsgruppe

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat ein dauerhaftes medizinisches Expertengremium ins Leben gerufen. Die Arbeitsgruppe „Medizin im Profifußball“ folgt auf die „Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb“, die den Spielbetrieb seit Beginn der Corona-Pandemie eng begleitete und jetzt in der neu installierten AG aufgeht. Die Arbeitsgruppe übernimmt fortan die Aufgabe, den Profifußball aus medizinischer Perspektive kontinuierlich zu begleiten und zu beraten, ergänzend zur Medizinischen Kommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Teil der dreiköpfigen Arbeitsgruppe: unser Mannschaftsarzt Dr. Werner Krutsch.

"Das ist ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung des modernen Profifußballs. Dieser Schritt zeigt, dass der medizinischen Betreuung unserer Profifußballer auch nach der Pandemie höchsten Stellenwert zugeordnet wird“, sagt Dr. Krutsch und fügt an: „Ich danke der DFL für das Vertrauen bei der gemeinsamen Arbeit in der Task Force Sportmedizin der letzten zwei intensiven Jahre und freue mich auf die zünftige Zusammenarbeit in den anderen Themen der Fussballmedizin unseres Profifußballs."


]]>