Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Montag, 01.12.2014

Club fährt ohne Punkte nach Hause

Foto: Daniel Marr

Der 1. FC Nürnberg verliert am Montagabend bei Eintracht Braunschweig.

Wieder keine Auswärtspunkte für den 1. FC Nürnberg. Der Club unterlag im ersten Auswärtsspiel unter der Regie von Trainer René Weiler bei Eintracht Braunschweig mit 0:1 (0:1). Das einzige Tor des Tages erzielte Havard Nielsen in der 38. Minute.

  • Highlights

12. Minute: Niclas Füllkrug flankt von links auf Daniel Candeias, dessen Schuss abgeblockt wird. Robert Kochs Nachschuss geht links am Tor vorbei.

31. Minute: Schneller Gegenstoß des Club durchs Zentrum. Füllkrug zieht aus 25 Metern ab. Eintracht-Keeper Gikiewicz hat die Kugel im Nachfassen.

33. Minute: Braunschweigs Ryu hält aus spitzem Winkel von links drauf. Patrick Rakovsky pariert per Faustabwehr.

34. Minute: Konter der Gastgeber. Havard Nielsen flankt von links an den Fünfer, wo Hendrick Zuck zum Kopfball kommt. Rakovsky lenkt das Ding noch ganz stark über die Latte.

38. Minute: Tor für Braunschweig. Zuck legt den Ball von links in den Rückraum. Dort steht Nielsen und schiebt aus acht Metern unhaltbar ins lange Eck ein.

51. Minute: Freistoß von Füllkrug aus gut 20 Metern. Ganz knapp übers Tor.

59. Minute: Ryu kommt 14 Metern vor dem Club-Gehäuse zum Schuss. Rakovsky ist da und klärt per Fußabwehr.

74. Minute: Nach einem Freistoß köpft Jakub Sylvestr von der linken Seite nach innen, doch Even Hovland bekommt hinter seinen Kopfball nicht genügend Druck. Gikiewicz hat das Leder.

  • Fazit

Der Club kam gut in die Partie, stand defensiv sicher und ließ den Gastgebern wenig Räume. Zunächst waren beide Mannschaften darauf bedacht, mit möglichst wenig Risiko zu agieren. Gefährlich wurde es meist nur, wenn nach Ballgewinn schnell umgeschaltet wurde. Nach einer halben Stunde kam Braunschweig besser ins Spiel und ging wenig später auch in Führung. Der Club tat sich dagegen schwer, den Ball im vorderen Angriffsdrittel zu behaupten.

Nach der Pause versuchte die Weiler-Elf etwas mutiger nach vorne zu spielen. Braunschweig stand allerdings tief, wodurch es dem Club nicht gelang, mal gefährlich in den Strafraum zu kombinieren. Der 1. FCN bestimmte mit zunehmender Spieldauer das Geschehen und drückte die Eintracht in die eigene Hälfte. Torchancen waren allerdings Mangelware, so dass Braunschweig seinen Kasten bis zum Schluss sauber halten konnte.

  • Personal und Taktik

René Weiler musste seine Startelf der Vorwoche aufgrund der Rotsperre von Javier Pinola auf einer Position verändern. Für den Argentinier begann Dave Bulthuis auf der linken Abwehrseite. Ansonsten vertraute der Club-Trainer dem Team, das vor einer Woche den FC Ingolstadt geschlagen hatte. Das bedeutete, dass Junior Mössmer und Even Hovland erneut die Innenverteidigung bildeten.

Nach einer Stunde wechselte René Weiler erstmals. Cristian Ramirez ersetzte auf Linksaußen Niclas Füllkrug. 15 Minuten vor dem Ende kam Maximilian Dittgen für Daniel Candeias in die Partie. In den Schlussminuten ersetzte Niklas Stark Robert Koch.

  • Sonstiges

Dave Bulthuis stand erstmals seit dem Heimspiel gegen Düsseldorf Mitte September wieder in der Startelf. Der Club unterlag erstmals seit 1984 wieder in Braunschweig. 

Spieldaten

15. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
1 : 0
Eintracht Braunschweig
38. Havard Nielsen 1:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Eintracht Stadion
Datum
01.12.2014 19:15 Uhr
Schiedsrichter
Guido Winkmann
Zuschauer
21515

Aufstellung

Eintracht Braunschweig
Gikiewicz - Sauer - Correia - Reichel - Hedenstad - Boland - Theuerkauf - Korte (81. Pfitzner) - Zuck - Nielsen (90. Kruppke) - Ryu (71. Bakenga)
Reservebank
Petkovic, Baghdadi, Dogan, Khelifi, Pfitzner, Bakenga, Kruppke
Trainer
Torsten Lieberknecht
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Celustka - Mössmer - Hovland - Bulthuis - Polak - Koch (87. Stark) - Candeias (77. Dittgen) - Schöpf - Füllkrug (61. Ramirez) - Sylvestr
Reservebank
Schäfer, Bihr, Pachonik, Ramirez, Stark, Dittgen
Trainer
René Weiler

Ereignisse

38. min Spielstand: 1:0
Havard Nielsen

60. min Spielstand: 1:0
Robert Koch

61. min Spielstand: 1:0
Cristian Ramirez kommt für Niclas Füllkrug

71. min Spielstand: 1:0
Mushaga Bakenga kommt für Seung-Woo Ryu

77. min Spielstand: 1:0
Maximilian Dittgen kommt für Daniel Candeias

78. min Spielstand: 1:0
Ondrej Celustka

81. min Spielstand: 1:0
Marc Pfitzner kommt für Raffael Korte

87. min Spielstand: 1:0
Niklas Stark kommt für Robert Koch

90. min Spielstand: 1:0
Dennis Kruppke kommt für Havard Nielsen