Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Mittwoch, 17.07.2019

Club empfängt PSG: Vorfreude aufs Starensemble

Foto: Thomas Riese

Nach dem Freundschaftsspiel in Wien steht das nächste Highlight der Vorbereitung bevor: Eine Woche vor dem Ligaauftakt in Dresden ist der französische Meister Paris St.-Germain am Samstag, 20.07.19, um 18.30 Uhr zu Gast.

Da dürfte der ein oder andere Club-Fan genauer hingeschaut haben: Am Dienstagabend testete Dynamo Dresden gegen das Starensemble von Paris St. Germain. Somit traf im Rudolf-Harbig-Stadion der FCN-Gegner des ersten Spieltages der neuen Saison auf das Starensemble, das bereits am kommenden Samstag zu Gast in Nürnberg ist. 30.000 Zuschauer feierten ein ausgelassenes Fußballfest – trotz einer am Ende deutlichen 1:6-Niederlage.

Allen voran Topstürmer Kylian Mbappé drückte dem Spiel in Dresden seinen Stempel auf, erzielte zwei Tore selbst und bereitete das zwischenzeitliche 2:0 von Julian Draxler vor. Ein erster Vorgeschmack auf das, worauf sich Club-Fans am Wochenende freuen können, denn neben den beiden Weltmeistern kamen auch Stars wie Marco Verratti, Thomas Meunier oder der Ex-Schalker Thilo Kehrer zum Einsatz. Langeweile dürfte beim Defensivverbund des Club um Torhüter Christian Mathenia auf alle Fälle nicht aufkommen, zumal laut PSG wohl auch Superstar Neymar die Reise ins Frankenland antreten wird.

Alternativer Termin für Autogrammstunde

Das Kräftemessen mit dem Spitzenklub wird für den FCN das letzte Testspiel vor dem Liga-Auftakt eine Woche später in Dresden sein. In einer Teampräsentation vor dem Spiel wird die Club-Mannschaft offiziell den anwesenden Fans und Zuschauern vorgestellt, darunter auch die zahlreichen Neuzugänge. In einem Live-Interview wird sich zudem Cheftrainer Damir Canadi nochmal präsentieren, für den es die Heimpremiere im Max-Morlock-Stadion sein wird. Auf die traditionelle Autogrammstunde wird dagegen - auch wegen der späten Anstoßzeit - an diesem Tag verzichtet. Der FCN gibt zeitnah einen Alternativtermin bekannt. Bereits jetzt sei verraten: Die Autogrammstunde wird im neu eröffneten Fanshop stattfinden.

Um die 25.000 Tickets sind bereits verkauft, Eintrittskarten sind weiterhin online, telefonisch oder in den Fanshops erhältlich. Zudem haben die Tageskassen am Spieltag geöffnet. Wer nicht im Stadion ist, kann die Partie im TV oder online bei Sky Sport News HD verfolgen. Bitte beachtet, dass die Tickets nicht wie bei Liga- oder Pokalspielen üblich zur kostenlosen Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln berechtigen. Die Verkehrsunternehmen der VGN und der DB werden aber mit einem verstärkten Fahrtenaufgebot für eine verbesserte An- und Abfahrt sorgen.