Spielbericht Mittwoch, 11.04.2012

Club belohnt sich mit deutlichem Sieg

Balitsch, Simons und zweimal Didavi treffen beim 4:1 (3:0) gegen den FC Schalke 04. Weiter am Samstag, 14.04.12, in Kaiserslautern.

Ein Flutlichtspiel mit reichlich Gänsehaut-Momenten bot die Mannschaft den Fans des 1. FC Nürnberg am Mittwochabend, 11.04.12, beim 4:1 (3:0) über den FC Schalke 04. Mit diesem wichtigen Dreier machte der Club weiter Boden auf die Abstiegsränge gut, nachdem das Team von Trainer Dieter Hecking bereits mit einem Zähler gegen den SC Freiburg in die englische Woche der Bundesliga gestartet war.

Doch der Reihe nach: Bei leichtem Nieselregen zelebrierten die Anhänger beider Vereine vor Anpfiff die Fanfreundschaft zwischen Weinrot und Königsblau und freuten sich auf einen spannenden Kick zwischen dem seit dem 27. Spieltag stark aufspielenden Club und den drittplatzierten „Knappen“. Mike Frantz, für den Gelb-gesperrten Markus Feulner in die Startelf gerückt, machte gemeinsam mit Robert Mak das Flügelspiel auf beiden Seiten und Philipp Wollscheid kehrte nach abgesessener Sperre in die Innenverteidigung zurück.

Balitsch mit Premieren-Treffer für den Club

Die Gäste dominierten die Anfangsphase der Partie und kamen durch Lewis Holtby zu ihrer ersten guten Möglichkeit: Einen Pass von Raul setzte der Angreifer aus 25 Metern knapp am linken Pfosten vorbei. Es entwickelte sich eine laufintensive Partie und Schalke zeigte sich erwartet stark im Spielaufbau. Doch der Club lieferte mit den stets agilen Frantz, Mak und Daniel Didavi im Zentrum immer wieder gefährliche Vorstöße.

Ein Standard brachte die ersten – zunächst überraschenden – Früchte: Didavi trat aus 40 Metern zum Freistoß an, Hanno Balitsch schraubte sich im Fünfer am höchsten und versenkte per Kopfballaufsetzer für Unnerstall unhaltbar zum 1:0 (25.). Das brachte Sicherheit ins Nürnberger Spiel und der frühe Treffer sollte nicht der einzige bleiben. Einen weiteren Freistoß von rechts verpasste Dominic Maroh im Sprint nur knapp (35.), doch nur Sekunden später brannte es wieder im Schalker Strafraum.

Simons eiskalt, Didavi mit Köpfchen

Nach zwei Fouls im Sechzehner – das erste an Tomas Pekhart hatte Schiedsrichter Meyer noch als Vorteil laufen lassen – fällten Unnerstall und Papadopoulos Mike Frantz gleich im Doppelpack, folgerichtig: Strafstoß (35.). Timmy Simons nahm sich der wichtigen Aufgabe an und versenkte mit einem trockenen Rechtsschuss ins rechte Eck zum 2:0 (37.) – mit einer Geschwindigkeit von 110,5 km/h. Doch der Pausenstand sollte das noch nicht gewesen sein.

In der Schlussminute der ersten Hälfte startete der Club einen schnellen Angriff, im Zentrum wartete der stark aufspielende Mak den Laufweg Timmy Chandlers über rechts perfekt ab, passte auf den Rechtsverteidiger, der direkt die Flanke in den Fünfer brachte, wo Daniel Didavi per Kopf zum 3:0-Pausenstand einnetzte (45.). Die Stimmung unter 40.031 der 44.031 Zuschauer im easyCredit-Stadion hätte besser nicht sein können ob der komfortablen Führung gegen den Champions League-Anwärter.

Schalke unter Zugzwang, der Club weiter dominant

Das Spieltempo nahm nach Wiederanpfiff ab: Der Club blieb zwar bissig, doch Schalke stand unter Zugzwang und mit zwei Wechseln zur Pause erhoffte sich Gäste-Trainer Huub Stevens die entsprechenden Impulse (Höger und Draxler machten Platz für Farfan und Pukki). Aber Raphael Schäfer blieb weitgehend beschäftigungslos während erneut Didavi nur knapp das 4:0 verpasste: Einen Abpraller aus zehn Metern konnten zwei Abwehrmänner gerade noch zur Ecke klären (68.).

Dieter Hecking schenkte mit einem Doppelwechsel in der 73. Minute Frantz und Balitsch ihren verdienten Applaus, für sie kamen Almog Cohen und Jens Hegeler in die Begegnung. Und letzterer hätte mit seiner zweiten Ballberührung fast das 4:0 besorgt, doch der Diagonalschuss des Mittelfeldmannes kam aus Abseitsposition (75.). Erst eine Unstimmigkeit in der Club-Abwehr, nach der Schäfer zu weit aus dem Tor gerückt war, brachte Schalke mit einem der wenigen Torschüsse den 1:3-Anschlusstreffer durch Holtby (85.).

Didavi zum zweiten

Der Club, längst nicht am Ende der Kräfte, schlug jedoch noch einmal zurück, in Person von Daniel Didavi: Per direktem Freistoß aus 30 Metern, den Unnerstall unter seinen Armen durchrutschen ließ besorgte der Mann mit der Nummer 20 seinen Doppelpack und den 4:1-Endstand (87.)! „Oh, wie ist das schön“ hallte es daraufhin durch das Achteck – der Drops war gelutscht.

Weiter geht es für die Hecking-Schützlinge bereits am Samstag, 14.04.12, gegen den 1. FC Kaiserslautern. Auf dem Betzenberg haben „Rapha“ und Co. die Möglichkeit, die englische Woche mit wichtigen Punkten im Kampf um den Klassenerhalt zu krönen. Anpfiff im Fritz-Walter-Stadion ist um 15.30 Uhr.

Spieldaten

30. Spieltag, 1. Bundesliga 2011/2012
4 : 1
1. FC Nürnberg
25. Hanno Balitsch 1:0
37. Timmy Simons (Elfmeter) 2:0
45. Daniel Didavi 3:0
87. Daniel Didavi 4:1
Schalke 04
85. Lewis Holtby 3:1
Stadion
easyCredit Stadion
Datum
11.04.2012 19:00 Uhr
Schiedsrichter
Florian Meyer
Zuschauer
44031

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler, Maroh, Wollscheid, Pinola - Balitsch (73. Cohen), Simons, Mak, Didavi (89. Wießmeier), Frantz (72. 18466) - Pekhart
Reservebank
Stephan, Klose, Nilsson, 18466, Cohen, Wießmeier, Bunjaku
Trainer
Dieter Hecking
Schalke 04
Unnerstall - Hoogland, Papadopoulos, Matip, Escudero - Höger (46. Farfán), 18466 (64. Metzelder), Holtby, Raul, Draxler (46. Pukki) - Huntelaar
Reservebank
Schober, Metzelder, Uchida, Moritz, Pukki, 18466, Farfán
Trainer
Huub Stevens

Ereignisse

0. min Spielstand: 0:0

Hallo und herzlich Willkommen zum CLUBticker live aus dem easyCredit-Stadion. Hier gibt's ab 19 Uhr alle Infos zum Duell der Altmeister: Der 1. FC Nürnberg empfängt den FC Schalke 04.

0. min Spielstand: 0:0

19.00 Uhr. Zeitgleich mit dem Stadionprogramm, das von Guido und Martin präaentiert wird, beginnen wir mit dem CLUBticker, live von der Haupttribüne des easyCredit-Stadions.

0. min Spielstand: 0:0

19.02 Uhr. Und hier gibt's auch schon die Aufstellung des Club!

Dieter Hecking lässt folgende Elf heute von Anfang an auflaufen:
Schäfer - Chandler, Maroh, Wollscheid, Pinola - Balitsch, Simons - Mak, Didavi, Frantz - Pekhart.

0. min Spielstand: 0:0

19.04 Uhr. Auf der Bank nehmen Platz: Stephan, Nilsson, Klose, Cohen, Hegler, Wießmeier, Bunjaku.

0. min Spielstand: 0:0

19.05 Uhr. Der Gast aus Gelsenkirchen beginnt wiefolgt:
Unnerstall - Hoogland, Papadopoulos, Matip, Escudero - Höger, Jones - Holtby, Raul, Draxler - Huntelaar.

0. min Spielstand: 0:0

19.08 Uhr. Kurzer Kommentar zur Aufstellung des 1. FCN: Für den gelbgesperrten Markus Feulner rückt Mike Frantz in die Anfangsformation, für den in Freiburg aufgelaufenen Per Nilsson kehrt der etatmäßige Innenverteidiger Nummer 1, Philipp Wollscheid, in die Startelf zurück.

0. min Spielstand: 0:0

19.15 Uhr. Langsam verdustert sich der Nürnberger Abendhimmel. Wir freuen uns auf eines der seltenen Flutlichtspiele in der Fußballbundesliga - eine ganz besondere Atmosphäre ist garantiert, zumal das Stadion so gut wie ausverkauft sein wird.

0. min Spielstand: 0:0

19.20 Uhr. Lars Unnerstall, der Keeper der Gäste, ist der erste, der auf den Platz läuft. Von der bereits gut gefüllten Schalker Fankurve wird er freundlich begrüßt.

0. min Spielstand: 0:0

19.22 Uhr. Und da folgt auch schon unser Goalie, Rapha Schäfer. Er scheint bestens gelaunt zu sein, strahlt beim Einlaufen übers ganze Gesicht.

0. min Spielstand: 0:0

19.26 Uhr. Schöne Randbemerkung von außerhalb des Fußballplatzes: Schon bei der Anfahrt zum easyCredit-Stadion machte sich die freundschaftliche Bande, die den 1. FC Nürnberg und den FC Schalke 04 verbindet, deutlich bemerkbar. Ob an der S-Bahn-Station, im Biergarten oder im Stadionumlauf - überall waren die "Schalke und der FCN" Sprechchöre laut und deutlich zu vernehmen. Sehr entspannte und freundliche Stimmung!

0. min Spielstand: 0:0

19.32 Uhr. Ganz abgesehen davon, dass Partien zwischen dem Club und Schalke sowieso jedesmal etwas besonderes sind, gibt es heute obendrauf noch zwei Jubiläen zu feiern: Zum ersten treffen die beiden Vereine heute zum 50. Mal aufeinander, zum zweiten feiert Publikumsliebling Javer Pinola heute seinen 150. Bundesliga-Einsatz.

0. min Spielstand: 0:0

19.38 Uhr. Mit einem heutigen Punktgewinn - am besten dreifach - würde Dieter Heckings Elf einen ganz, ganz großen Schritt in Richtung direkten Klassenerhalt machen. Dass dies angesichts des zuletzt stark aufspielenden Gegners aber ein schwieriges Unterfangen wird, ist keine große Frage. Wir drücken auf jeden Fall kräftig die Daumen!

0. min Spielstand: 0:0

19.45 Uhr. Mut gibt das letzte Heimspiel: Im Oktober 2010 besiegte der Club den auch damals schon exzellent besetzten FC Schalke 04 mit 2:1. Das 1:0 erzielte damals ein Spieler, der auch heute wieder aufläuft: Mike Frantz.

0. min Spielstand: 0:0

19.50 Uhr. Die heiße Phase des Countdowns beginnt: Noch 10 Minuten, dann rollt hier der Ball. Unsere Jungs holen sich die letzten Aufmunterungen vom Publikum ab, bevor sie sich jetzt noch einmal kurz in die Kabine verabschieden.

0. min Spielstand: 0:0

19.56 Uhr. Wie immer wird "Jubiläums-Pino" bei der Verkündung der Aufstellung ganz besonders gefeiert: "Pinola, Pinola, Pinola!"

0. min Spielstand: 0:0

19.59 Uhr. Gleich geht's los: Käptn Rapha führt seine Jungs aufs Feld.

0. min Spielstand: 0:0

20.00 Uhr. Raul gewinnt die Platzwahl, der Club hat Anstoß.

1. min Spielstand: 0:0

Schiri Meyer gibt die Partie frei, der Ball rollt.

3. min Spielstand: 0:0

Gleich ein gefährlicher Freistoß für die Gäste vom Strafraumrand, Raul tritt an.

4. min Spielstand: 0:0

Die Mauer blockt ab. Der Nachschuss geht ebenfalls am Tor vorbei.

5. min Spielstand: 0:0

Der Meister der Grätsche, Dominic Maroh, klärt vor Escudero und hindert diesen am Flanken.

6. min Spielstand: 0:0

Frantz und Mak tauschen munter die Seiten. Hohe Variabilität in der Formation.

7. min Spielstand: 0:0

Die Schaker in der Anfangsphase mit mehr Ballbesitz. Das Spiel des Club momentan eher auf Konter angelegt.

8. min Spielstand: 0:0

Erste richtig gefährliche Situation: Holtby versuchts aus 16 Metern aus der Drehung, Rapha streckt sich, doch der Ball geht knapp an seinem Kasten vorbei.

11. min Spielstand: 0:0

Mak wird im Vorwärtsdrang zu Fall gebracht - Freistoß für den Club, noch in der eigenen Hälfte.

13. min Spielstand: 0:0

Aufstöhnen im Stadion! Frantz setzt sich auf der linken Außenbahn erst kampfstark durch, will dann den mitgelaufenen Pekhart in der Mitte bedienen, doch das geht völlig schief. Der Ball segelt ungefährlich zum Abstoß.

14. min Spielstand: 0:0

Mak versucht sich im Sprintduell durchzusetzten, zieht in den Strafraum, verliert aber im Duell mit Escudero schließlich doch den Ball.

18. min Spielstand: 0:0

Der Club kommt etwas besser ins Spiel und verlagert das Geschehen ein wenig nach vorne.

19. min Spielstand: 0:0

Chandler flankt nach Mak-Zuspiel von rechts, Pekhart fällt im Sechzehner, aber kein Elfmeter.

20. min Spielstand: 0:0

Wieder Mak mit einem gefährlichen Zuspiel in die Spitze - nur einen kleinen Tick zu weit für Frantz. Trotzdem Freistoß für den Club, Mak wurde beim Abspiel unsanft von den Beinen geholt.

21. min Spielstand: 0:0

... der bringt allerdings nichts ein, genauso wenig wie eine scharfe Didavi-Hereingabe in den Strafraum wenig später.

24. min Spielstand: 0:0

Pino versucht's aus knapp 30 Metern, Hoogland klärt per Kopf zur Ecke - die wird Chandler treten.

24. min Spielstand: 0:0

Die Ecke ist einen Tick zu kurz und somit kein Problem für die Schalker Defensive.

25. min Spielstand: 1:0
Hanno Balitsch

26. min Spielstand: 1:0

TOOOOOOR für den Club!

27. min Spielstand: 1:0

Didavi bringt einen Freistoß aus 35 Metern schön vors Tor und da steht Hanno Balitsch, der keine Mühe hat, zum 1:0 einzuköpfen.

28. min Spielstand: 1:0

Diese Führung sollte Sicherheit geben. Jetzt gibt's Freistoß aus der selben Position wie eben - doch diesmal ist der Standard nicht von Erfolg gekrönt, Unnerstall schnappt sich das Leder.

29. min Spielstand: 1:0

Hanno Balitsch erzielt damit sein allererstes Tor für den Club. Bedanken kann er sich dafür bei der Schalker Manndeckung, die ihn am Fünfmeterraum sträflich alleine ließ.

34. min Spielstand: 1:0

Didavi luchst Höger den Ball ab, Hoogland erkämpft ihn sich zurück.

36. min Spielstand: 1:0

Elfmeter für den Club!

36. min Spielstand: 1:0

Unnerstall und Papadopoulos holen Frantz von den Beinen, glasklarer Elfer, Simons tritt an.

37. min Spielstand: 2:0
Timmy Simons

37. min Spielstand: 2:0

DRIN !!! 2:0 für den Club! Simons verlädt Unnerstall und trifft ganz sicher vom Punkt.

39. min Spielstand: 2:0

Das sieht nach einer ersten Hälfte nach Maß aus! Simons legt nach und baut die Balitsch-Führung aus.

40. min Spielstand: 2:0
18466

42. min Spielstand: 2:0

Pekhart musste nach rüdem Foul von Jermaine Jones kurz behandelt werden, für den langen Tschechen geht's aber weiter.

43. min Spielstand: 2:0

Der Club weiter am Drücker, die Schalker Defensive schwimmt. Nächste Ecke durch Chandler.

43. min Spielstand: 2:0

Maroh kommt mit dem Schädel dran, doch Meyer pfeift Offensivfoul.

45.(+1) min Spielstand: 3:0
Daniel Didavi

45.(+1) min Spielstand: 3:0

3:0 für den Club, was für ein Wahnsinn !!!
TOOOOOOOOOR durch Daniel Didavi !!!

45.(+2) min Spielstand: 3:0

Mittlerweile ist Pause im easyCredit-Stadion. Wir reichen aber noch die Entstehung des 3:0 nach, die Verzögerung bitten wir zu entschuldigen.

So war's passiert: Mit einer weiteren wunderbaren Kombination wurde Chandler rechts freigespielt. Diser zog eine punktgenaue Flanke in den Strafraum hinein, Didavi ließ Unnerstall per Kopf aus fünf Metern keine Chance.

45.(+13) min Spielstand: 3:0

Mit dem dritten Treffer schloss der Club eine famose erste Hälfte ab, die zunächst eigentlich der Gast aus Gelsenkirchen dominierte. Mit dem 1:0 kam allerdings Sicherheit ins Spiel der Elf von Dieter Hecking. In der Folge war sie klar überlegen, sodass die hohe Führung in Ordnung geht.

46. min Spielstand: 3:0
Teemu Pukki kommt für Julian Draxler

46. min Spielstand: 3:0
Jefferson Farfán kommt für Marco Höger

47. min Spielstand: 3:0

Der Ball rollt bereits wieder, Schalke wechselte doppelt.

47. min Spielstand: 3:0

Der Club spielt weiter wie im ersten Durchgang: Erst Jones mit einem gelb-rot-verdächtigen Foul, dann Simons mit einem Volley-Distanzschuss, allerdings knapp vorbei.

51. min Spielstand: 3:0

Schalke legt einen Zahn zu und beginnt deutlich engagierter als es noch Ende der ersten Hälfte spielte.

52. min Spielstand: 3:0

... der Club hält allerdings dagegen und gewinnt viele Zweikämpfe im Mittelfeld.

56. min Spielstand: 3:0

Weiterhin druckvolles Spiel der Jungs in weinrot. Sie zwingen die Schalker durch energisches Eingreifen zu vielen Fehlern im Aufbauspiel. Kein Vergleich zum Beginn der zweiten Halbzeit in Freiburg.

57. min Spielstand: 3:0
Javier Pinola

58. min Spielstand: 3:0

Freistoß für Schalke vom Strafraumeck: wird kurz ausgeführt, Raul versucht's, doch der Ball wird zur Ecke geblockt - die bringt nichts ein, weiter geht's mit Abstoß vom Club-Gehäuse.

62. min Spielstand: 3:0

Schalke versucht's - doch der Club verfügt über die nötige Zweikampfhärte, speziell Wollscheid und Frantz sind für ihren Einsatz zu loben.

64. min Spielstand: 3:0
Christoph Metzelder kommt für 18466

64. min Spielstand: 3:0

Jones war stark gelb-rot-gefährdet, verständlich Huub Stevens' Entscheidung ihn vom Feld zu holen.

66. min Spielstand: 3:0

Der 1. FC Nürnberg bedankt sich am heutigen Tag übrigens bei 44.031 Zuschauern.

69. min Spielstand: 3:0

Und beinahe das 4:0! Eine Mak-Heeingabe rutscht zu Didavi durch, der aus der Drehung den Torabschluss sucht. Leider wird der Ball zur Ecke geblockt.

71. min Spielstand: 3:0

Jetzt Schalke mal wieder mit einer gelungenen Offensivaktion, mit vereinten Kräften klären Wollscheid & Co aber schließlich vor Raul und Holtby.

72. min Spielstand: 3:0
18466 kommt für Mike Frantz

73. min Spielstand: 3:0
Almog Cohen kommt für Hanno Balitsch

74. min Spielstand: 3:0

Nun also auch der Club mit einem Doppelwechsel. Die stark aufspielenden Balitsch und Frantz verlassen das Feld.

74. min Spielstand: 3:0

Oh nein! Der Ball lag im Netz, Hegeler hatte nur eine Minute nach seiner Einwechslung getroffen, doch das Schiri-Gespann entscheidet auf Abseits.

76. min Spielstand: 3:0

Der 1. FCN lässt kein bisschen nach und ist dem 4:0 in dieser Schlussphase jetzt näher, als die Schalker an ihrem ersten Treffer.

78. min Spielstand: 3:0
Tim Hoogland

80. min Spielstand: 3:0

Ziemlich bemerkenswert: Den Top-Torschützen der Königsblauen, Huntelaar, hat der Club bisher komplett aus dem Spiel genommen.

81. min Spielstand: 3:0

Unglaubliche Jubelszenen im easyCredit-Stadion: Soeben wurde Dortmunds 1:0 gegen die Bayern auf den Anzeigetafeln bekannt gegeben.

83. min Spielstand: 3:0

Also wenn hier nicht noch das 4:0 fällt, dann wissen wir auch bald nicht mehr weiter: Eben vergab Mak freistehend aus 10 Metern, als er eine Didavi-Hereingabe direkt nahm.

85. min Spielstand: 3:1
Lewis Holtby

86. min Spielstand: 3:1

Nur noch 3:1! Holtby zirkelt den Ball aus 20 Metern über den herausgeeilten Raphael Schäfer ins Tor.

87. min Spielstand: 3:1

Ein ganz unnötiger Treffer!

87. min Spielstand: 4:1
Daniel Didavi

88. min Spielstand: 4:1

Na also, der Club macht hier den Deckel aber sowas von drauf! Didavi verwandelt einen Freistoß aus etwa 30 Metern direkt. Der Ball springt auf, Unnerstall sieht äußerst unglücklich aus.

89. min Spielstand: 4:1
Julian Wießmeier kommt für Daniel Didavi

90. min Spielstand: 4:1

Der heutige Doppel-Torschütze darf sich im Anschluss noch Standing Ovations abholen. Auch wir sagen: Bravo!

90.(+1) min Spielstand: 4:1

Aus is! Der Club gewinnt so überraschend wie verdient deutlich mit 4:1!

90.(+2) min Spielstand: 4:1

Was war das für ein unglaubliches Spiel! Einige Fans können es wohl kaum glauben, denn zunächst einmal kehrt hier eine unerklärliche Stille im Stadion ein.

90.(+4) min Spielstand: 4:1

... doch die ist in exakt diesem Moment vorüber, als die Mannschaft mit ihrer wohlverdienten Ehrenrunde beginnt. Ganz tolle Bilder!

90.(+5) min Spielstand: 4:1

Was war das für ein grandioser Spieltag für den Club! Ganze sechs Punkte beträgt der jetzige Vorsprung auf den Relegationsplatz.

90.(+6) min Spielstand: 4:1

Ein bisschen Schadenfreude über die Münchener Niederlage in Dortmund kommt bei dem ein oder anderen Fan wohl noch zusätzlich oben drauf, sodass dieser 30. Spieltag wohl noch länger in guter Erinnerung bleiben wird.

90.(+7) min Spielstand: 4:1

Aber ganz abgesehen vom Meisterschaftsrennen: Alle Clubfans können heute enorm stolz auf diese wahnsinnige Mannschaftsleistung des 1. FC Nürnberg sein. 4:1, wer hätte das gedacht ...

90.(+8) min Spielstand: 4:1

Schon in drei Tagen, am Samstag, geht's in Kaiserslautern weiter mit dem Kampf um den Klassenerhalt, dem der Club seit dem heutigen Tag aber etwas entspannter entgegen sehen kann.

90.(+9) min Spielstand: 4:1

Von dort meldet sich natürlich auch wieder der CLUBticker zu Wort. Bis dahin eine gute Zeit, feiert schön - und niemals vergessen: WIR ...

90.(+10) min Spielstand: 4:1

... sind der Club!