Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Sonntag, 01.08.2010

Club besiegt Antalyaspor

Christian Eigler beschert Club 1:0-Sieg gegen türkischen Erstligisten. Viertes Testspiel zu Null. Bericht auf CLUBtv.

Blitztorschütze Christian Eigler

Der 1. FC Nürnberg traf am Sonntag, 01.08.10, in Going in seinem siebten Testspiel der Vorbereitung auf Antalyaspor AS. Der Club siegte mit 1:0. Christian Eigler traf in einer vor allem in der 1. Hälfte überzeugenden Vorstellung des Club in der 6. Minute nach schöner Vorarbeit von Julian Schieber. Hecking: "Ich bin zufrieden, dass hinten wieder die Null steht."

Sieben Club-Spieler aus dem aktuellen Kader dürften gute Erinnerungen an den Verein von der türkischen Riviera gehabt haben: Im Wintertrainingslager in Belek 2009 traf der Club schon einmal in einem Freundschaftsspiel auf die Türken. Alex Stephan, Javier Pinola, Dominic Maroh, Juri Judt, Mike Frantz, Christian Eigler und Marek Mintal standen beim glatten 2:0 des Club im brandneuen Mardan-Stadion im Aufgebot. Am Sonntag ging es in Going in den freundschaftlichen Wettstreit, eine von vielen auf dem Sportgelände des SC Going ausgetragenen Partien, wie die vielen Wimpel und Trikots deutscher und ausländischer Vereine in der Vereinsgaststätte des SC Going bezeugen. 

Christian Eigler erzielte das Tor des Tages

Mit 19 des 26 Spieler umfassenden Kaders machte sich Busfahrer Udo Rauh auf den Weg über den Pass Thurn auf 1.273 Meter Höhe ins idyllische Going am Wilden Kaiser - der eine tolle Bergkulisse mit Kitzbühel im Hintergrund lieferte. Philipp Wollscheid und Robert Mak (beide nach Erkältung gerade wieder ins Training eingestiegen), Mike Frantz (Lauftraining nach Innenbanddehnung im Knie), Rubin Okotie (erst seit Freitag wieder im Mannschaftstraining), Daniel Klewer, Felicio Brown Forbes sowie Dario Vidosic trainierten mit Fitness-Trainer Andreas Beck in Kaprun. Eine kurzfristige Änderung musste Trainer Dieter Hecking in Going noch vornehmen: Jens Hegeler kam für Ilkay Gündogan (muskulären Probleme) in die Startelf.

Bei der Trainingseinheit am Vormittag hatte das Trainer-Team bereits alles auf das Testspiel ausgelegt: Ausgedehnte Koordinationsübungen und Torabschluss standen auf dem Trainingsplan. Und alles bei bestem Wetter: Im Hintergrund lugte das schneebedeckte Kitzsteinhorn kühlend auf die schwitzenden Spieler.

Nach hinten sicher, nach vorne besser

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer einen sehr überzeugenden Club. Wie in den vergangenen Partien ließ Dieter Heckings Team nach hinten sehr wenig zu, spielte gutes Pressing, baute stets Druck auf. Schon in der 5. Minute brachte Marek Mintal mit einem platzierten, aus 20 Metern abgefeuerten Freistoß den Torwart von Antalyaspor in Schwierigkeiten. Sechzig Sekunden später klingelte es erstmals im Kasten des gegnerischen Keepers: Christian Eigler gelang das 1:0 - nach einem wunderschönen Pass Julian Schiebers von links aus der Tiefe des Raumes. "Eig" musste "nur" noch herein rutschen und den Ball versenken. Unhaltbar! Club-Treffer Nummer 2 fiel nach erneutem Pass von Schieber, der einen Abpraller von Mintal dafür nutzte, um Albert Bunjaku zu bedienen - 2:0, aber Abseits. Es blieb also beim 1:0-Pausenstand.

Antalyaspor kam im zweiten Durchgang zwar etwas besser ins Spiel, brachte aber nichts Zwingendes zustande, in der 62. Minute brachte ein Schuss von Antalyspor Club-Torhüter Raphael Schäfer nicht wirklich in Bedrängnis. Die heißen Temperaturen konterten die Teams mit zwei kurzen Trinkpausen jeweils zur Hälfte der Halbzeiten, die Trainer-Teams nutzten die Verstärkungspausen zu taktischen Anweisungen. Und es zeigte Wirkung: In der 75. Minute erzielte der für Mintal (70.) eingewechselte Mehmet Ekici einen erneuten Treffer - doch der Schiedsrichter entschied wieder auf Abseits. Die Cluberer, die nun wieder dominanter auftraten und mehr Spielfluss zeigten, hatten nach schönem Eckball von Ekici noch die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch der Kopfball von Per Nilsson landete an der Latte und nicht im gegnerischen Netz.

Hecking: "Sehr wichtig, dass wir nach hinten sicher stehen"

Coach Dieter Hecking kommentierte: "Ich bin zufrieden, dass hinten wieder die Null steht, wie schon in den letzten fünf Testspielen. Es ist sehr wichtig, dass wir nach hinten sicher stehen, das ist uns heute gelungen. Trotzdem funktioniert hier und da das eine oder andere noch nicht. Das müssen wir noch verbessern. Wir wollen jetzt aber nichts überstürzen und das Tempo ein wenig herausnehmen, deshalb streuen wir morgen den freien Nachmittag ins Programm ein, am frühen Abend werden wir dann zusammen mit der Mannschaft mit der Gondel auf eine Hütte fahren."

Das Spiel in der Statistik:

Aufstellung: Schäfer - Judt (46. Maroh), Wolf, Nilsson, Pinola (66. Bieler) - Simons, Hegeler (82. Cohen) - Eigler (73. Sauter), Mintal (70. Ekici), Bunjaku - Schieber (62. Boakye)

Tore: 1:0 Christan Eigler (6.)

Zuschauer: 500 

Tolle Kulisse: Der 1. FCN am Fuße des Wilden Kaisers
Luftkampf: Zwischendrin ging's auch mal rustikal zur Sache (Fotos: Daniel Marr)
Kam kurzfristig für Ilkay Gündogan: Jens Hegeler