Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Sonntag, 29.03.2020

BHC: Wahnsinns-Comeback gegen Werder Bremen

Die Bundesliga pausiert – dafür startete an diesem Wochenende ein neues virtuelles Format. In der Bundesliga Home Challenge treten die Profi-Fußballer an der Konsole gegeneinander an. Am Sonntag stieg der Club in das Turnier ein und setzte dort mit einem Sieg gegen Werder Bremen bereits ein erstes Ausrufezeichen.

Spiel 1: Michael „MegaBit“ Bittner – Felix Schimmel 3:1 (3:0)

Der U21-Rechtsverteidiger des Club bekam zum Auftakt die wohl schwerste Aufgabe, die die Bundesliga Home Challenge zu bieten hatte. Im Gegensatz zum FCN nominierten die Bremer als zweiten Spieler keinen Fußballer, sondern ihren eSportler MegaBit – seines Zeichens Deutscher FIFA-Meister und der aktuell wohl beste deutsche Gamer im Spiel.

Dementsprechend einseitig startete die Partie. MegaBit riss die Partie mit Beginn an sich, konnte früh eine deutliche 3:0-Führung herausspielen. „Ich hatte am Anfang keinen richtigen Zugriff, seine Bälle konnte ich da auch nicht verteidigen“, resümierte Schimmel nach der Partie. Deutlich mehr Zugriff bekam er schließlich nach dem Seitenwechsel. Defensiv stand Schimmel fortan solide und sorgte mit einem Treffer kurz vor dem Ende dafür, dass Handwerker eine vielversprechende Ausgangssituation vorfand. "Das Tor war am Ende schon verdient. Gegen einen Deutschen Meister ist so eine Niederlage absolut in Ordnung." Mit einem 1:3 gegen MegaBit verkaufte sich Schimmel mehr als ordentlich.

Spiel 2: Maximilian Eggestein – Tim Handwerker 1:4 (0:0)

Somit war klar: Handwerker benötigte einen Sieg mit zwei Toren Unterschied, um zumindest ein Unentschieden in der Gesamt-Wertung gegen den Favoriten von der Weser zu holen. Dementsprechend offensiv gestaltete der Außenverteidiger der Profi-Mannschaft sein Spiel, kam früh auf ein vielversprechendes Chancenplus. Trotzdem ging es torlos in die Kabinen. Schlimmer noch: Eggestein ging unmittelbar nach der Pause aufgrund eines Dusel-Tores mit 1:0 in Führung.

Der Bremer Führungstreffer sollte der Beginn einer packenden Aufholjagd sein. Handwerker konnte die Partie im Anschluss nicht nur drehen, kurz vor dem Ende gelang ihm sogar das 3:1, das am Ende ein Remis bedeuten würde. Die Kirsche auf dem FIFA-Eisbecher: mit der letzten Aktion des Spiels gelang Handwerker schließlich noch das 4:1, das am Ende den Gesamtsieg ins Frankenland brachte. "Dass Tim da am Ende wirklich noch vier Tore macht - wahnsinn. Ich bin komplett ausgerastet, richtig stark", lobte Schimmel die Leistung seines Teamkollegen.

Am kommenden Woche startet der zweite Spieltag. Auf wen der Club dann trifft, wird in den nächsten Tagen ausgelost. Bereits jetzt steht fest: auch diese Begegnung übertragen wir live und kostenlos auf unserem Twitch-Account.

Alle Ergebnisse des ersten Spieltages der Bundesliga Home Challenge gibt's hier.