Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Interview Freitag, 31.01.2020

Besar Halimi: "Ich verbinde sehr viel mit dem 1. FC Nürnberg"

Foto: Sportfoto Zink

Mit Besar Halimi kehrt am Sonntag ein weiterer Sandhäuser an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der 25-Jährige hat schon einige Stationen im Fußball durchlebt, sein Sprungbrett in den Herrenfußball aber trotzdem nie vergessen.

fcn.de: Hallo Besar, du hast dich Anfang September des vergangenen Jahres für einen Wechsel zum SV Sandhausen entschieden. Wie blickst du auf die ersten Monate beim SVS zurück?

Besar Halimi: Ziemlich positiv. Ich bin im August am letzten Transfertag gewechselt, die Mannschaft hat es mir aber sehr einfach gemacht mich einzuleben und mittlerweile läuft es immer besser.

fcn.de: Du hast in der Jugend drei Jahre lang beim Club gespielt und bist auch für die zweite Mannschaft aufgelaufen. Was verbindest du mit Nürnberg und deiner Zeit beim FCN?

Besar Halimi: Ich verbinde sehr viel mit dem 1. FC Nürnberg. Ich bin mit 14 Jahren nach Nürnberg gewechselt, war damals noch ein kleiner Bub und bin dort erwachsen geworden. Ich habe noch viele Freunde in Nürnberg, es wird immer eine enge Verbindung bleiben, ich blicke sehr positiv auf die Zeit zurück. 

fcn.de: Es kamen anschließend noch ein paar Vereine wie beispielsweise der FSV Mainz 05 und der FSV Frankfurt dazu. Zuletzt bist du für den dänischen Erstligisten Bröndby aufgelaufen, bei dem du mit 63 Spielen die meisten Partien für einen Verein absolviert hast. Warum hast du dich für den Schritt ins Ausland entschieden und wie war die Zeit in Dänemark?

Besar Halimi: Damals war Alexander Zorniger (unter anderem ehemaliger Trainer des VfB Stuttgart, d. Red.) Trainer bei Bröndby. Mit ihm hatte ich sehr gute Gespräche vor meinem Wechsel. Er hat mir ein gutes Gefühl gegeben. Es war eine tolle Zeit bei einem tollen Verein mit tollen Fans, die ich nicht bereue und in der wir auch Erfolge gefeiert haben, allen voran mit dem Gewinn des dänischen Pokals. 

fcn.de: Welcher Verein hat dich in deiner Karriere bislang am meisten geprägt und warum?

Besar Halimi: Das ist schwierig zu beantworten. Ich würde aber auf jeden Fall sagen, dass der 1. FC Nürnberg einer dieser Vereine ist, eben weil ich in sehr jungen Jahren dorthin gewechselt bin, in Nürnberg meine Schulzeit beendet habe, dort zum ersten Mal Fußball im Erwachsenenbereich bei der zweiten Nürnberger Mannschaft gespielt habe und ich auch öfters unter Trainer Dieter Hecking bei den Profis mittrainiert habe. 

fcn.de: Zurück in die Gegenwart: Mit 27 Punkten belegt ihr aktuell den achten Tabellenplatz. Seit zehn Spieltagen seid ihr ungeschlagen. Worauf führst du diese Serie zurück?

Besar Halimi: Wir haben eine enorme Konstanz in unserer Mannschaft, rufen jede Woche all jene Dinge ab, die der Trainer von uns fordert. Wir sind insgesamt auf einem guten Weg und wollen in Nürnberg da weitermachen. 

fcn.de: Wie schätzt du den 1. FC Nürnberg ein?

Besar Halimi: Ich habe mir das Spiel gegen den HSV angeschaut. In der zweiten Hälfte hat die Mannschaft gezeigt, dass sie in diesem Jahr einiges vorhat. Wir müssen auf der Hut sein, die Nürnberger haben vorne viel Qualität drin. Wir müssen uns aber nicht verstecken, haben zuletzt in Osnabrück einen starken Gegner besiegt. 

fcn.de: Was für eine Partie dürfen die Fans am Sonntag erwarten?

Besar Halimi: Auf jeden Fall dürfen die Zuschauer einen SV Sandhausen erwarten, der in Nürnberg alles abrufen wird.

Spieldaten

20. Spieltag, 2. Bundesliga 2019/2020
2 : 0
1. FC Nürnberg
12. Michael Frey (Kopfball) 1:0
52. Robin Hack 2:0
SV Sandhausen
Stadion
Datum
02.02.2020 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Martin Thomsen
Zuschauer
25094

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Sorg - Sörensen - Mavropanos - Heise - Geis (90. Erras) - Nürnberger - Schleusener (84. Zrelak) - Behrens - Hack (87. Kerk) - Frey
Reservebank
Lukse, Handwerker, Mühl, Dovedan, Gnezda Cerin, Ishak, Erras, Kerk, Zrelak
Trainer
Jens Keller
SV Sandhausen
Fraisl - Diekmeier - Nauber - Zhirov - Paqarada - Paurevic (76. Frey) - Taffertshofer (59. Türpitz) - Linsmayer - Halimi (59. Engels) - Bouhaddouz - Behrens
Reservebank
Wulle, Dieckmann, Kister, Verlaat, Pena Zauner, Scheu, Engels, Türpitz, Frey
Trainer
Uwe Koschinat

Ereignisse

12. min Spielstand: 1:0
Michael Frey

45.(+1) min Spielstand: 1:0
Ivan Paurevic

52. min Spielstand: 2:0
Robin Hack

59. min Spielstand: 2:0
Philip Türpitz kommt für Emanuel Taffertshofer

59. min Spielstand: 2:0
Mario Engels kommt für Besar Halimi

65. min Spielstand: 2:0
Elfmeter verschossen: Leart Paqarada

76. min Spielstand: 2:0
Marlon Frey kommt für Ivan Paurevic

77. min Spielstand: 2:0
Michael Frey

84. min Spielstand: 2:0
Adam Zrelak kommt für Fabian Schleusener

87. min Spielstand: 2:0
Sebastian Kerk kommt für Robin Hack

90. min Spielstand: 2:0
Patrick Erras kommt für Johannes Geis

90.(+2) min Spielstand: 2:0
Patrick Erras