Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Hintergründe Sonntag, 23.09.2018

Beherzt, abgezockt und am Ende traumhaft

Foto: Sportfoto Zink

Erstmals seit über vier Jahren feiert der Club wieder einen Bundesliga-Sieg, der viele Gründe hat. Jetzt geht's nach Dortmund.

  • Die Nachbetrachtung

„Für mich geht ein Traum in Erfüllung“, brachte Törles Knöll seine Gefühlslage kurz und knapp auf den Punkt. Der Angreifer, den der Club in der Sommerpause ablösefrei vom HSV geholt hatte, war so etwas wie der „Man of the match“ gegen Hannover. Kurz nach seiner Einwechslung war er maßgeblich an der Führung beteiligt und besorgte nur Minuten später das 2:0 und damit die Entscheidung. „Er ist ein guter Junge“, erklärte Michael Köllner. „Deshalb freut es mich für ihn.“

Vor allem aber freute sich der Club-Trainer für seine Mannschaft. „Es war ein beherzter Auftritt“, resümierte der Oberpfälzer. „Wir haben gegen eine Mannschaft, die viel Qualität auf dem Platz hatte, sehr reif und abgezockt agiert.“ Das Ergebnis: Der erste Bundesliga-Sieg für den Club seit über vier Jahren und das erste Saisonspiel ohne Gegentor.

„Über 90 Minuten gesehen war das unser bestes Spiel bislang. Wir schauen, dass alle gegen den Ball arbeiten und geschlossen nach hinten arbeiten. Das macht uns momentan stark“, befand Abwehrchef Georg Margreitter, den auch ein gute Hannoveraner Phase nach der Pause nicht aus der Ruhe brachte. „Es war wichtig, dass wir ruhig geblieben sind und in Überzahl nicht der Gaul mit uns durchgegangen ist. Am Ende haben wir es souverän nach Hause gespielt.“

Die entscheidenden Momente des Spiels im Fanradio

  • Das sagen die Medien

Nürnberger Nachrichten: Geht doch, Club! Knöll erlöst den FCN gegen 96. Der Club gefiel seit seiner Bundesliga-Rückkehr mit couragierten Auftritten. Einziges Manko: Ein Sieg glückte Nürnbergs Herz-und-Schmerzverein bis zu diesem Samstag nicht. Beim 2:0 gegen Hannover 96 verdiente sich der FCN den Dreier, den nach zahlreichen Auf-und-Ab-Momenten ein Youngster in Überzahl erzwang.

Kicker.de: Joker sorgt für ersten Dreier! Nürnberg fuhr beim 2:0 gegen Hannover den ersten Sieg ein. Der Club, in Folge des Videobeweises nach einer halben Stunde in Überzahl, verpasste im ersten Durchgang mehrmals die Führung. Nach Wiederanpfiff prägte zunächst die Einfallslosigkeit des FCN und die Cleverness von 96 das Geschehen, ehe ein Joker für den entscheidenden Doppelschlag sorgte.

  • Das sagen die Fans

Kevin Zolfagharian (via Facebook): Wieder ein starker Einsatz, diesmal über 90 Minuten. Auch wenn die rote Karte fragwürdig war, aber bitte... WIE OFT müssen wir Glubberer über Fehlentscheidungen klagen? Außerdem war die Mannschaft so motiviert, dass es auch bei 11vs11 für uns ausgegangen wäre. Da bin ich mir sicher. Endlich die ersten 3 Punkte tun gut und sind so verdient.

@TobiasWolfrum (via Twitter): Hut ab 1. FC Nürnberg!!! Ihr habt Euch das heute geholt, was ihr seit 3 Spielen verdient habt... Man muss einfach stolz auf diese Mannschaft sein...die sympathischste Mannschaft seit vielen Jahren. IHR SEID EINFACH GEIL.

  • Ausblick

Zum Feiern oder ausruhen bleibt kaum Zeit. Bereits am Mittwoch geht’s für den Club weiter – und zwar mit dem Auswärtsspiel in Dortmund. „Darauf freuen wir uns“, blickt Köllner voraus und erklärt, worauf der Schwerpunkt in den nächsten Tagen liegt. „Unser Spiel ist anspruchsvoll für die Beine und für den Kopf. Deshalb wird entscheidend sein, dass wir auch vom Kopf wieder frisch werden bis Mittwoch.“

„Dass wir gleich zum Auftakt der englischen Woche drei Punkte eingefahren haben, ist sehr wichtig“, sagte Georg Margreitter mit Blick auf die anstehenden Aufgaben in Dortmund und gegen Düsseldorf. „Das nimmt den Druck etwas raus. Die Rollenverteilung in Dortmund ist natürlich klar. Aber wir versuchen trotzdem zu überraschen und vielleicht einen Punkt mitzunehmen.“

Spieldaten

4. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
2 : 0
1. FC Nürnberg
75. Waldemar Anton (Eigentor) 1:0
77. Törles Knöll 2:0
Hannover 96
Stadion
Datum
22.09.2018 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Bastian Dankert
Zuschauer
36736

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Valentini - Bredlow - Margreitter - Mühl - Leibold - Petrak - Fuchs (64. Löwen) - Behrens - Kubo - Ishak (86. Erras) - Misidjan (73. Knöll)
Reservebank
Mathenia, Bauer, Löwen, Erras, Pereira, Knöll, Palacios
Trainer
Michael Köllner
Hannover 96
Füllkrug - Wood (31. Korb) - Haraguchi (46. Bakalorz) - Bebou - 18466 (83. Elez) - Albornoz - Wimmer - Anton - Sorg - Esser
Reservebank
Tschauner, Elez, Asano, Bakalorz, Muslija, Maina, Souza Silva, Korb
Trainer
André Breitenreiter

Ereignisse

14. min Spielstand: 0:0
Virgil Misidjan

17. min Spielstand: 0:0
18466

29. min Spielstand: 0:0
Miiko Albornoz

31. min Spielstand: 0:0
Julian Korb kommt für Bobby Wood

31. min Spielstand: 0:0
ERROR!

46. min Spielstand: 0:0
Marvin Bakalorz kommt für Genki Haraguchi

64. min Spielstand: 0:0
Ondrej Petrak

64. min Spielstand: 0:0
Eduard Löwen kommt für Alexander Fuchs

67. min Spielstand: 0:0
Eduard Löwen

73. min Spielstand: 0:0
Törles Knöll kommt für Virgil Misidjan

75. min Spielstand: 1:0
Eigentor: Waldemar Anton

77. min Spielstand: 2:0
Törles Knöll

83. min Spielstand: 2:0
Josip Elez kommt für 18466

86. min Spielstand: 2:0
Patrick Erras kommt für Mikael Ishak