Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Dienstag, 14.01.2020

Auftakt: Auch die U21 trainiert wieder!

Foto: Sportfoto Zink

Während die Profis ins Trainingslager gereist sind, ist auch die Vorbereitung der U21 losgegangen. Bis zum ersten Pflichtspiel am 7. März in Rosenheim wartet auf die Regionalliga-Mannschaft ein straffes Testprogramm.

Der erste Teil der Saison der U21 in der Regionalliga Bayern war für den Club eine erfolgreicher: 40 Zähler aus 22 Partien und damit Platz 3 hinter den Überfliegern Türkgücü München und Schweinfurt 05. Tabellarisch ist die Club-U21 hinter Bayern München (3. Liga) und dem VfL Wolfsburg (1. Platz Regionalliga Nord) aktuell das drittbeste Nachwuchsteam eines Profivereins im deutschen Fußball.

„Wir spielen auf einem sehr hohen Niveau, daher wollen wir an die Leistungen der Herbstrunde anknüpfen und uns trotzdem noch weiter verbessern,“ gibt Co-Trainer Ahmet Koc die Zielrichtung für die verbleibenden Partien dieser Spielzeit vor.

Acht Testspiele

Das erste Ziel für den Start des Teams von Trainer Marek Mintal und seinem Assistenten Ahmet Koc heißt aber erstmal: Gut aus der Pause kommen. Daher sind für die erste Trainingswoche viele individuelle Tests eingeplant. Danach geht geht's in die klassische Trainingsarbeit mit viele Einheiten und Testspielen.

Acht Partien sind für die Vorbereitung vereinbart, unter anderem auch gegen den ehemaligen Bundesligisten SSV Ulm 1846. Koc: „Für uns ist das natürlich gefühlt ein Profiverein, aber auch ein Gegner, mit dem wir uns messen wollen.“ Auf der anderen Seite stehen dem Club auch Bayernligisten wie der SC Eltersdorf oder der ATSV Erlangen gegenüber.

"Tabelle außen vor lassen"

In der Regionalliga belegt der Club aktuell den dritten Platz. Eine fest vorgenommene Schlussplatzierung hat die U21 laut Koc aber nicht: „Die Tabelle spielt für uns schon auch eine Rolle, allerdings kann es passieren, dass wir zu häufig darauf schauen und uns dadurch selbst blockieren. Daher wollen wir die Tabelle mehr oder weniger außen vor lassen. So tun wir uns sicherlich leichter, den Fußball zu spielen, den wir bisher abgeliefert haben.“

Das Ziel sei hauptsächlich, die „Jungen“ an die Profis heranzuführen und für sie ein Sprungbrett in den Profifußball zu sein. „Wir haben jetzt mit Lukas Schleimer wieder jemanden aus unserer Mannschaft, der im Trainingslager der Profis dabei ist,“ freut sich Koc. Am 07. März können sich die Jungs erstmals wieder im geregelten Spielbetrieb der Regionalliga zeigen und für die Profis anbieten. Zum Auftakt in die Frühjahrsrunde fährt die U21 dann zum TSV 1860 Rosenheim.

 

Der Fahrplan der U21 im Überblick:

25.01., 14 Uhr: 1. FC Nürnberg U21 – SSV Jahn Regensburg U21

31.01., 14 Uhr: SSV Ulm 1846 Fußball – 1. FC Nürnberg U21

 

 

08.02., 13 Uhr: FC-Astoria Walldorf - 1. FC Nürnberg U21

12.02., 19 Uhr: 1. FC Nürnberg U21 – SC Eltersdorf

16.02., 12 Uhr: 1. FC Nürnberg U21 - ATSV Erlangen

22.02., 14 Uhr: 1. FC Nürnberg U21 – SV Seligenporten

26.02., 19 Uhr: 1. FC Nürnberg U21 – SG Quelle Fürth

29.02., 13 Uhr: 1. FC Nürnberg U21 – FC Augsburg II

Erstes Pflichtspiel - 07.03., 14 Uhr: TSV 1860 Rosenheim – 1. FC Nürnberg U21