Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Sonntag, 06.05.2018

AUFSTIEG!!! Der Club ist wieder erstklassig!

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg gewinnt in Sandhausen und ist wieder zurück in der Bundesliga.

JAAAAAAAA! Es ist geschafft! Der Club kehrt in die Bundesliga zurück. Die Mannschaft von Michael Köllner gewinnt beim SV Sandhausen durch Tore von Hanno Behrens und Tim Leibold mit 2:0 (1:0).

  • Highlights

16. Minute: Erste Torannäherung. Nach Flanke von der linken Seite kommt Mikael Ishak zum Kopfball, zielt allerdings genau auf den Keeper.

30. Minute: Beste Chance bis dato. Kevin Möhwald flankt von rechts nach innen, Tim Leibold kommt angerauscht und zum Kopfball, doch Marcel Schuhen pariert.

38. Minute: TOOOR für den Club!!! Ecke von links von Enrico Valentini. Schuhen kann Georg Margreitters Kopfball noch klären, doch Hanno Behrens steht goldrichtig und köpft das Ding aus kurzer Distanz über die Linie.

49. Minute: Dickes Ding für Sandhausen! Nejmeddin Daghfous flankt von rechts in den Lauf von Richard Sukuta-Pasu, der allerdings aus acht Metern genau in die Arme von Fabian Bredlow köpft.

58. Minute: Wieder Flanke von Daghfous, dieses Mal kommt Rurik Gislason zum Kopfball, doch Bredlow lenkt die Kugel noch über die Latte.

65. Minute: Wieder kommt Gislason zum Kopfball, dieses Mal aus zentraler Position, doch Bredlow taucht ab und pariert ganz stark.

70. Minute: Möhwald alleine auf dem Weg zum Tor. Seinen Abschluss lenkt Schuhen noch an den Pfosten. Dann kommt Ishak zum Kopfball und Schuhen hält wieder grandios.

76. Minute: TOOOR für den Club!!! Der Club kontert über Löwen, der frei vor Schuhen nochmal quer legt. Und Leibold schiebt das Leder ins Netz!!!

  • Fazit

Beide Mannschaften legten von Beginn an Wert auf sicheres Passspiel und waren darauf bedacht, sich keine Fehler zu leisten. So spielte sich das Geschehen in der ersten halben Stunde fast ausschließlich im Mittelfeld ab. Danach wurde der Club nach vorne etwas zielstrebiger. Bei der Führung zeigte die Köllner-Elf einmal mehr seine Standardqualitäten und ging so mit einem 1:0 in die Kabine.

Nach der Pause agierte Sandhausen etwas offensiver und mutiger. Der Club ließ sich etwas weiter zurückdrängen und musste so die eine oder andere brenzlige Situation überstehen. Die Köllner-Elf befreite sich allerdings vom Druck und sorgte mit einem mustergültigen Konter für die Entscheidung. Die letzten Minuten wurde die Mannschaft dann von den Fans frenetisch gefeiert und nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr!

  • Personal & Taktik

Michael Köllner änderte seine Startelf auf einer Position und stellte Laszlo Sepsi auf die Linksverteidigerposition. Tim Leibold rückte dafür auf den linken Flügel an die Seite von Kevin Möhwald, Hanno Behrens und Eduard Löwen. Vorne stürmte wie gewohnt Mikael Ishak. Auf der Sechs begann Ondrej Petrak. Und vor Fabian Bredlow verteidigten neben Sepsi, Lukas Mühl, Georg Margreitter und Enrico Valentini.

Kurz nach dem zweiten Treffer kam Tobias Werner für Sepsi. Leibold rückte dafür eins nach hinten. Auch Adam Zrelak und Miso Brecko kamen noch für Kevin Möhwald und Mikael Ishak ins Spiel.

  • Sonstiges

Der Club ist mit dem Aufstieg nun alleiniger Bundesliga-Rekordaufsteiger. Bei den Gastgebern standen mit Rurik Gislason und Philipp Förster zwei ehemalige Nürnberger in der Startelf. 

  • Statistiken
SandhausenNürnberg
gew. Zweikämpfe in %4555
Ballbesitz in %5446
Torschüsse7710
Angekommene Pässe in %7466
Ecken102

Spieldaten

33. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
0 : 2
SV Sandhausen
1. FC Nürnberg
38. Hanno Behrens 0:1
76. Tim Leibold 0:2
Stadion
Hardtwaldstadion
Datum
06.05.2018 15:30 Uhr
Zuschauer
12537

Aufstellung

SV Sandhausen
Daghfous (73. Wooten) - Förster (81. Jansen) - Karl - Knipping - Kulovits (64. Vollmann) - Linsmayer - Paqarada - Schuhen - Sukuta-Pasu - Gislason
Reservebank
Jansen, Roßbach, Seegert, Vollmann, Wooten, Wulle, Zejnullahu
Trainer
Kenan Kocak
1. FC Nürnberg
Behrens - Bredlow - Ishak (89. Brecko) - Leibold - Löwen - Margreitter - ?? - Mühl - Petrak - Sepsi (80. Werner) - Valentini
Reservebank
Kreidl, Ewerton José, Brecko, Hufnagel, Kirschbaum, Salli, Werner, Zrelak
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

37. min Spielstand: 0:0
Nejmeddin Daghfous

38. min Spielstand: 0:1
Hanno Behrens

41. min Spielstand: 0:1
Ondrej Petrak

46. min Spielstand: 0:1
Richard Sukuta-Pasu

51. min Spielstand: 0:1
Stefan Kulovits

56. min Spielstand: 0:1
Hanno Behrens

64. min Spielstand: 0:1
Korbinian Vollmann kommt für Stefan Kulovits

73. min Spielstand: 0:1
Andrew Wooten kommt für Nejmeddin Daghfous

76. min Spielstand: 0:2
Tim Leibold

80. min Spielstand: 0:2
Tobias Werner kommt für Laszlo Sepsi

81. min Spielstand: 0:2
Maximilian Jansen kommt für Philipp Förster

83. min Spielstand: 0:2
Adam Zrelak kommt für

85. min Spielstand: 0:2
Eduard Löwen

89. min Spielstand: 0:2
Miso Brecko kommt für Mikael Ishak