Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Hintergründe Donnerstag, 07.05.2015

Alles oder Nichts und ein Elfmeterkiller

Foto: Sportfoto Zink

Vor dem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig hat fcn.de wieder interessante Daten und Fakten zusammengetragen.

4 der 9 letzten Duelle zwischen beiden Mannschaften gewann der 1. FC Nürnberg. 3 Partien endeten unentschieden und in 2 Spielen gingen die Braunschweiger als Sieger vom Platz, zuletzt beim 1:0 im Hinspiel, dem bisher einzigen Vergleich in Liga 2.

6 Unentschieden konnte die Mannschaft von René Weiler in den bisherigen 31 Saisonspielen verbuchen. Das ist der zweitniedrigste Wert. Nur Gegner Eintracht Braunschweig spielte ligaweit noch einmal weniger remis.

3 Elfmeter gab es beim letzten Heimspiel des Club gegen die Niedersachsen. Das Kuriose: Alle wurden verschossen. An jenem Samstag, 22.02.14, parierte Raphael Schäfer zunächst den Strafstoß von Domi Kumbela und hielt auch den zweiten Braunschweiger Elfmeter, getreten von Ermin Bicakcic. Beim dritten Elfer des Tages scheiterte Hiroshi Kiyotake, der Club gewann dennoch 2:1.

4 Strafstöße wurden in dieser Spielzeit gegen beide Vereine gepfiffen. Bei Braunschweig zappelte der Ball immer im Netz. Raphael Schäfer hingegen konnte für den Club gegen Karlsruhes Koen van der Biezen parieren. 2 Elfmeter bekam der Club bislang zugesprochen. Javier Pinola scheiterte am dritten Spieltag gegen Frankfurt, Sylvestr hingegen traf im Heimspiel gegen Union Berlin. Braunschweig erhielt am vorletzten Spieltag gegen Aue den ersten Elfmeter in dieser Spielzeit, den Marc Pfitzner verwandelte.

99 Spiele hat Braunschweigs Trainer Thorsten Lieberknecht bislang in Liga 2 als Trainer absolviert – allesamt für Braunschweig. Die Partie am Sonntag, 10.05.15, wird somit seine 100. an der Seitenlinie. René Weiler wird indes zum 19. Mal Platz auf der Club-Bank nehmen.

Spieldaten

32. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
3 : 1
1. FC Nürnberg
32. Ken Reichel (Eigentor) 1:0
52. Danny Blum 2:0
67. Guido Burgstaller 3:0
Eintracht Braunschweig
69. Emil Berggreen (Kopfball) 3:1
Stadion
Grundig Stadion
Datum
10.05.2015 12:30 Uhr
Schiedsrichter
René Rohde
Zuschauer
27985

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Celustka - Hovland - Bulthuis - Pinola - Petrak - Stark - Burgstaller - Schöpf (72. Mlapa) - Kerk (58. Koch) - Blum (80. Nikci)
Reservebank
Rakovsky, Bihr, Pachonik, Koch, Nikci, Mlapa, Teuchert
Trainer
René Weiler
Eintracht Braunschweig
Gikiewicz - Kessel - Decarli - Correia - Reichel - Washausen (57. Düker) - Theuerkauf - Zuck - Boland (57. Berggreen) - Hochscheidt (79. Omladic) - Nielsen
Reservebank
Petkovic, Hedenstad, Henn, Korte, Omladic, Berggreen, Düker
Trainer
Torsten Lieberknecht

Ereignisse

32. min Spielstand: 1:0
Eigentor: Ken Reichel

52. min Spielstand: 2:0
Danny Blum

57. min Spielstand: 2:0
Emil Berggreen kommt für Mirko Boland

57. min Spielstand: 2:0
Julius Düker kommt für Jan Washausen

58. min Spielstand: 2:0
Robert Koch kommt für Sebastian Kerk

67. min Spielstand: 3:0
Guido Burgstaller

69. min Spielstand: 3:1
Emil Berggreen

72. min Spielstand: 3:1
Peniel Kokou Mlapa kommt für Alessandro Schöpf

79. min Spielstand: 3:1
Nik Omladic kommt für Jan Hochscheidt

80. min Spielstand: 3:1
Adrian Nikci kommt für Danny Blum

84. min Spielstand: 3:1
Guido Burgstaller

90.(+2) min Spielstand: 3:1
Nik Omladic