Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 17.12.2009

Alle Jahre wieder

Club will Sonntag vierten Bundesliga-Sieg in Köln in Folge. 2.500 Fans helfen mit.

Jetzt in den 1. FCN-Fan-Shops: Club-Weihnachts-Nikoläuse für 2,99 Euro!

4:3, 2:1, 1:0 – die letzten drei Bundesligaspiele beim 1. FC Köln hat unser Club gewonnen. Und vor allem an den dramatischen Erfolg mit insgesamt sieben Treffern im kalten Schneegestöber vom März 2006 denken alle Cluberer gerne zurück, machte der 1. FCN doch an jenem Tag einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

„Es ist wichtig für uns, ein gutes Ergebnis zu erzielen, und das wäre ein Sieg“, macht Trainer Michael Oenning auch jetzt die Marschroute deutlich. Der 44-Jährige auf der Pressekonferenz am Donnerstag, 17.12.09: „Wir fahren frohen Mutes nach Köln!“ Fast 2.500 Fans werden ihren Club am Sonntag, 20.12.09, begleiten und in Köln-Müngersdorf stimmlich auf der Höhe sein.

"Wir wollen da gewinnen!"

Auch Stürmer Albert Bunjaku verdeutlicht: „Wir wollen da gewinnen!“ Fünf Teams haben das bis dato in dieser Spielzeit schon geschafft, nur gegen Mainz 05 (1:0), Werder Bremen und Eintracht Frankfurt (jeweils 0:0) gingen die Domstädter nicht als Verlierer vom Platz.

„Mit einem Sieg ziehen wir die Kölner in den Abstiegskampf mit rein“, fordert Kapitän Andreas Wolf. Auf alle Fragen der Medien, wie er denn Aussagen des Präsidenten oder Rufe gegen Michael Oenning bewerte, hatte der Abwehrspieler die einzig mögliche Antwort: „Wir wollen das Spiel gewinnen – das ist für den Verein wichtig!“

"Mit aller Macht gewinnen."

Was das für eine Begegnung wird am Sonntag? Marek Mintal will „mit aller Macht gewinnen. Dafür müssen wir von Beginn an hoch konzentriert sein.“ Zumal die Kölner, vermutet Mintal, „mit sechs, sieben Mann hinten drin stehen werden. Aber wir wissen, wie wir spielen wollen.“

Verzichten muss der Club auf Havard Nordtveit (Schienbein-Probleme), ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Dennis Diekmeier (Bluterguss im Knie). Maxim Choupo-Moting musste zwar das Training am Donnerstag ob seiner Schmerzen an der zwei Tage zuvor erlittenen Fleischwunde am Knöchel abbrechen, dürfte aber bis Sonntag wieder hergestellt sein.

Mathias Zeck live on Air

Anstoß im RheinEnergie-Stadion ist um 17.30 Uhr. Sky berichtet ebenso live wie Club-Medienpartner Radio Gong 97,1, für den sich Sportchef Mathias Zeck als Reporter live aus der Karnevalshochburg meldet.