Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Sonntag, 09.10.2011

4,3 Mio. Jahresüberschuss 2010/11

Club weist zum Bilanzstichtag 30.06.2011 eine positive Bilanz aus.

Der 1. FC Nürnberg weist in der sportlich sehr erfolgreichen Saison 2010/11 zum Bilanzstichtag 30.06.2011 einen Jahresüberschuss in Höhe von 4,3 Mio. Euro nach Steuern (Vorjahr Jahresfehlbetrag von 5,3 Mio. Euro nach Steuern) aus. Zum Bilanzstichtag 30.06.2011 bestehen keine Bankverbindlichkeiten (Vorjahr 2,6 Mio. Euro). Dies teilte Ralf Woy, Vorstand für Finanzen und Verwaltung beim 1. FC Nürnberg, am Sonntag, 09.10.11, bei der Bilanz-Pressekonferenz im Nürnberger Messezentrum mit.

„Nach den beiden vergangenen wirtschaftlich schwierigen Geschäftsjahren war es unser erklärtes Ziel, den 1. FC Nürnberg mittelfristig wirtschaftlich zu konsolidieren“, erläutert Ralf Woy und fügt an: „Mit diesem Ergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/11 weist der 1. FCN das seit Jahren beste Betriebsergebnis auf und hat einen großen Schritt nach vorne gemacht. Diesen Weg wollen wir in den nächsten Jahren fortsetzen.“

Gesamterträge sind gestiegen

Die Gesamterträge haben sich in der vergangenen Saison um 11,1 Mio. Euro (von 47,7 Mio. Euro auf 58,8 Mio. Euro) erhöht.

Die Aufwendungen stiegen um 1,5 Mio. Euro (von 53 Mio. Euro auf 54,5 Mio. Euro). Der Etat für den Profi-Bereich lag im Geschäftsjahr 2010/2011 bei 24,3 Mio. Euro (Vorjahr 21,5 Mio. Euro). Der nicht durch Vereinsvermögen gedeckte Fehlbetrag wurde durch das gute Betriebsergebnis deutlich verbessert. Zum Bilanzstichtag 30.06.2011 beläuft sich der Fehlbetrag auf 6,4 Mio. Euro (Vorjahr 10,6 Mio. Euro). Dem stehen ausreichend stille Reserven des 1. FCN gegenüber.

Auf CLUBtv könnt die Bilanz-Pressekonferenz kostenlos anschauen: www.fcn-clubtv.de.