Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Samstag, 21.07.2018

4:0! Starker Auftritt in Würzburg

Foto: Daniel Marr

Der Club gewinnt beim Drittligisten deutlich. Edgar Salli glänzt als zweifacher Torschütze.

Härtetest bestanden! Der 1. FC Nürnberg hat sein Testspiel in Würzburg souverän gewonnen. Der Club bezwang die Kickers, die am kommenden Wochenende bereits in die Drittliga-Saison starten, im Dallenbergstadion vor rund 4.000 Zuschauern deutlich mit 4:0 (2:0). Für die Mannschaft von Trainer Michael Köllner war es der vierte Sieg im fünften Testspiel.

Der FCN, der wie schon bei der Partie in Crailsheim im 4-1-4-1-System antrat, brauchte zu Beginn ein wenig, um in Tritt zu kommen. Die Gastgeber starteten schwungvoller und tauchten in der Anfangsviertelstunde durch Dennis Mast und Orhan Ademi zweimal gefährlich im Nürnberger Strafraum auf.

Löwen mit dem ersten Treffer

In Minute 21 schlug der Club dann beim ersten gut vorgetragenen Angriff gleich eiskalt zu. Törles Knöll setzte sich auf der rechten Strafraumseite gut durch, behielt die Übersicht und legte zurück an den Elfmeterpunkt, wo Eduard Löwen stand und zum 1:0 vollstreckte. Danach kontrollierte die Köllner-Elf das Geschehen und ließ den Ball gut laufen.

In der 34. Minute folgte dann Treffer Nummer zwei. Hanno Behrens bediente Edgar Salli, der das Leder stark mitnahm, Keeper Patrick Drewes noch umdribbelte und zum 2:0 einschoss. Kurz vor der Pause hatte Georg Margreitter sogar noch die Chance zum 3:0, köpfte nach Freistoßflanke von Enrico Valentini allerdings knapp drüber (43.).

Gute zweite Halbzeit

Zur zweiten Hälfte wechselte Köllner kräftig durch und brachte gleich sechs Neue. Die sorgten dann gleich für richtig Schwung. Nach Vorarbeit von Adam Zrelak tauchte Simon Rhein alleine vor dem Würzburger Tor auf, legte sich die Kugel aber etwas zu weit vor (50.). Knappe zehn Minuten später zappelte der Ball dann allerdings erneut im Netz. Timothy Tillman nahm im Mittelfeld Rhein mit, der passte auf rechts nach Zrelak, der schön in die Mitte legte, wo wieder Salli zur Stelle war und das 3:0 markierte (59.).

In der Schlussphase zog der Club dann nochmal an. Nach Vorarbeit von Alexander Fuchs tauchte Mikael Ishak frei vor dem Tor auf, scheiterte aber an Keeper Drewes, der dann aber machtlos gegen den Nachschuss von Federico Palacios war (79.). Kurz darauf flankte Tillman in die Mitte auf Ishak, dessen Kopfball Drewes allerdings parierte, so dass es beim auch in der Höhe verdienten Club-Sieg blieb.

Freitag ins Trainingslager

„Ein positives Ergebnis sorgt natürlich immer für gute Stimmung. Anfangs hatten wir ein paar Schlampigkeiten in unserem Spiel, haben die Partie dann aber immer besser unter Kontrolle bekommen“, resümierte Michael Köllner. „Mir hat unser Positionsspiel gefallen und ich war sogar etwas überrascht, wie spritzig wir heute waren nach den anstrengenden Einheiten. Wir haben aus einer guten Spielanlage heraus den Weg zum Tor gesucht. Das hat mir heute viel besser gefallen, als in den bisherigen Spielen.“

Für die Club-Mannschaft geht es nach dem Training am Sonntag, 22.07.18, in eine kurze Pause. Von Montag bis Donnerstag gönnt Köllner seinen Mannen eine Trainingspause, ehe es am Freitag, 27.07.18, für zehn Tage ins Trainingslager nach Südtirol geht.

 

Das Spiel in der Statistik:

FC Würzburger Kickers – 1. FC Nürnberg 0:4 (0:2)

1. FCN: Mathenia (46. Bredlow) – Valentini (46. Bauer), Margreitter (46. Ewerton), Mühl, Leibold (70. Goden) – Petrak (70. Jäger) – Salli (70. Palacios), Behrens (46. Fuchs), Löwen (46. Tillman), Zrelak (70. Ishak) – Knöll (46. Rhein)

Tore: 0:1 Löwen (21.), 0:2 Salli (34.), 0:3 Salli (59.), 0:4 Palacios (79.)

Zuschauer: 4.060
Schiedsrichter: Jonas Weickenmeier

Spieldaten

Testspiel, Testspiele 2018/2019
0 : 4
Würzburger Kickers
1. FC Nürnberg
0:1 Löwen (21.), 0:2 Salli (34.), 0:3 Salli (59.), 0:4 Palacios (79.)
Stadion
Würzburg
Datum
21.07.2018 17:00 Uhr
Zuschauer
4060

Aufstellung

Würzburger Kickers
unbekannt
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
Mathenia (46. Bredlow) – Valentini (46. Bauer), Margreitter (46. Ewerton), Mühl, Leibold (70. Goden) – Petrak (70. Jäger) – Salli (70. Palacios), Behrens (46. Fuchs), Löwen (46. Tillman), Zrelak (70. Ishak) – Knöll (46. Rhein)
Trainer
unbekannt

Ereignisse