Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Sonntag, 15.02.2015

3:1! Club baut die Heimserie aus

Foto: Picture Alliance

Durch Tore von Peniel Mlapa und Jakub Sylvestr gewinnt der 1. FC Nürnberg gegen Union Berlin.

Der 1. FC Nürnberg baut seine Heimserie weiter aus. Der Club bezwang den FC Union Berlin mit 3:1 (1:1) und bleibt damit seit September 2014 vor heimischen Publikum ungeschlagen. Vor 29.166 Zuschauern im Grundig Stadion erzielten Peniel Mlapa und Jakub Sylvestr (2) die Tore für den Club. Ex-Nürnberger Sebastian Polter gelang der zwischenzeitliche Ausgleich.

  • Highlights

4. Minute: TOOOR für den Club! Alessandro Schöpf bringt einen Eckball von links flach nach innen. Am ersten Pfosten wird die Kugel abgelegt auf Guido Burgstaller. Dessen Schuss wird noch geblockt, doch dann ist Peniel Mlapa zur Stelle, hält den Fuß rein, so dass der Ball im Netz landet.

15. Minute: Wieder Eckball von Schöpf. Dave Bulthuis steigt am höchsten, köpft allerdings knapp drüber.

17. Minute: Tor für Union. Der Club etwas unaufmerksam in der Defensive. Sebastian Polter setzt sich energisch durch und trifft mit links aus zehn Metern ins rechte untere Eck.

41. Minute: Konter für den Club. Schöpf marschiert über den kompletten Platz. Sein Abschluss landet dann jedoch in den Armen von Keeper Daniel Haas.

49. Minute: Freistoßflanke von Schöpf. Bulthuis verlängert mit dem Kopf. Sylvestr dreht sich geschickt um seinen Gegenspieler, doch sein Abschluss wird noch am Tor vorbei gelenkt.

54. Minute: TOOOR für den Club! Polter wehrt einen Freistoß von Füllkrug im Strafraum mit der Hand ab. Elfmeter! Sylvestr tritt an und versenkt das Leder sicher unten links.

86. Minute: Schöne Kombination zwischen Schöpf und Sylvestr, der den Ball aber nur ans Außennetz setzt.

87. Minute: TOOOR für den Club! Energischer Einsatz von Niklas Stark, der die Kugel flach in die Mitte bringt. Sylvestr steht goldrichtig und drückt das Ding über die Linie. Sein 9. Saisontreffer!

  • Fazit

Der Club begann engagiert und schwungvoll. Die Gäste wurden früh gestört und aggressiv unter Druck gesetzt. Auch nach dem Treffer durch Mlapa drückte die Weiler-Elf zunächst weiter aufs Tempo. Nach dem überraschenden Ausgleich durch Polter war die Partie dann ausgeglichen. Echte Möglichkeiten erspielten sich beide Teams bis zur Pause allerdings nicht.

Nach dem Seitenwechsel übernahm wieder der Club das Kommando und ging durch den Elfmeter von Sylvestr erneut in Führung. In der Folge ließ die Nürnberger Defensive um Even Hovland wenig zu. Auf der Gegenseite sorgten die schnellen Schöpf und Sylvestr immer wieder für Entlastung. Kurz vor Schluss schlug der Club ein drittes Mal zu und sorgte für die endgültige Entscheidung.

  • Personal und Taktik

Im Vergleich zur Niederlage in Frankfurt baute Coach René Weiler gleich auf mehreren Positionen um. Für den gesperrten Javier Pinola verteidigte Dave Bulthuis links hinten. Ondrej Petrak ersetzte den verletzten Jürgen Mössmer (Adduktoren) in der Innenverteidigung. In der Offensive durften Peniel Mlapa und Guido Burgstaller von Beginn an ran. Taktisch formierte sich der Club in einem 4-4-2, in dem Jakub Sylvestr und Mlapa ganz vorne stürmten. Burgstaller und Niclas Füllkrug beackerten die offensiven Flügel.

Nach einer knappen Stunde wechselte Weiler zum ersten Mal. Niklas Stark ersetzte Füllkrug. Fortan agierte der Club im 4-2-3-1 mit Sylvestr als zentraler Spitze und Polak und Stark auf der Doppelsechs. 20 Minuten vor dem Ende kam Robert Koch für Burgstaller und übernahm dessen Position auf dem rechten Flügel. In der 78. Minute durfte auch noch Danny Blum ran. Der Linksfuß ersetzte Mlapa auf links außen.

  • Sonstiges

Beim Club feierte Guido Burgstaller sein Debüt in der Startelf. Danny Blum stand erstmals nach seiner langen Verletzungspause im Kader und erlebte in der Schlussphase seine Pflichtspielpremiere im Club-Trikot. Bei den Gästen stand Ex-Cluberer Sebastian Polter in der Startelf.

Spieldaten

21. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
3 : 1
1. FC Nürnberg
4. Peniel Kokou Mlapa 1:0
54. Jakub Sylvestr (Elfmeter) 2:1
87. Jakub Sylvestr 3:1
Union Berlin
17. Sebastian Polter 1:1
Stadion
Grundig Stadion
Datum
15.02.2015 12:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Kempter
Zuschauer
29166

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Rakovsky - Celustka - Petrak - Hovland - Bulthuis - Polak - Schöpf - Mlapa (78. Blum) - Füllkrug (59. Stark) - Burgstaller (70. Koch) - Sylvestr
Reservebank
Schäfer, Pachonik, Stark, Blum, Kerk, Koch
Trainer
René Weiler
Union Berlin
Haas - Trimmel - Puncec - Leistner - Schönheim - Kreilach - Parensen - Kobylanski (56. Sulejmani) - Skrzybski - Polter (89. Zejnullahu) - Nebihi (68. Quiring)
Reservebank
Amsif, 18466, Kopplin, Jopek, Quiring, Sulejmani, Zejnullahu
Trainer
Norbert Düwel

Ereignisse

4. min Spielstand: 1:0
Peniel Kokou Mlapa

17. min Spielstand: 1:1
Sebastian Polter

53. min Spielstand: 1:1
Sebastian Polter

54. min Spielstand: 2:1
Jakub Sylvestr

56. min Spielstand: 2:1
Valmir Sulejmani kommt für Martin Kobylanski

59. min Spielstand: 2:1
Niklas Stark kommt für Niclas Füllkrug

68. min Spielstand: 2:1
Christopher Quiring kommt für Bajram Nebihi

70. min Spielstand: 2:1
Robert Koch kommt für Guido Burgstaller

75. min Spielstand: 2:1
Michael Parensen

78. min Spielstand: 2:1
Danny Blum kommt für Peniel Kokou Mlapa

87. min Spielstand: 3:1
Jakub Sylvestr

89. min Spielstand: 3:1
Eroll Zejnullahu kommt für Sebastian Polter