Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Sonntag, 03.04.2016

3:0! Der Club-Lauf geht weiter

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FCN gewinnt auch in Frankfurt. Niclas Füllkrug und Danny Blum treffen.

Der Club-Express rollt immer weiter. Der 1. FC Nürnberg bezwang den FSV Frankfurt am 28. Spieltag mit 3:0 (0:0) und ist damit nun schon seit 18 Partien in Folge ungeschlagen. Vor 11.097 Zuschauern, darunter über 5.000 Nürnberger Anhänger, erzielten Niclas Füllkrug und Danny Blum per Doppelpack nach der Pause die Tore.

  • Highlights

6. Minute: Erste Torannäherung des Club. Nach einer Flanke von rechts kommt Hanno Behrens zum Kopfball. Keeper Andre Weis fängt die Kugel aber mühelos.

17. Minute: Niclas Füllkrug köpft eine Flanke von Sebastian Kerk ein, doch Schiedsrichter Timo Gerach entscheidet auf Abseits. Fehlentscheidung.

19. Minute: Taiwo Awoniyi dringt über rechts in den Strafraum ein und schiebt die Kugel scharf auf den ersten Pfosten. Dani Schahin knallt das Ding aber weit drüber.

30. Minute: Guido Burgstaller geht mit Schwung in den Sechzehner und zieht mit links ab. Außennetz.

48. Minute: Georg Margreitter rutscht weg, so dass Awoniyi mit Schwung Richtung Strafraum marschieren kann. Seinen Knaller lenkt Patrick Rakovsky noch bärenstark an die Latte. Den Abpraller köpft Yann Rolim links am Tor vorbei.

57. Minute: Füllkrug schickt Danny Blum steil. Der umkurvt noch Keeper Weis, doch dann wird der Winkel etwas zu spitz und der Ball trudelt am Tor vorbei.

67. Minute: TOOOR für den Club!!! Ecke von links von Leibold. Totales Durcheinander im Frankfurter Strafraum. Füllkrug reagiert am schnellsten und drückt das Leder aus kurzer Distanz über die Linie.

71. Minute: Ecke von rechts von Blum. Margreitter verlängert die Kugel am ersten Pfosten per Kopf. Das Ding wird lang und länger, doch Weis lenkte den Ball noch über die Latte.

83. Minute: Schöne Flanke von Miso Brecko von rechts. Weis und Ballas klären vor Füllkrug. Der Ball landet kurz darauf  bei Burgstaller, dessen Schlenzer aus 22 Metern nur knapp links vorbei streift.

87. Minute: TOOOR für den Club!!! Danny Blum zieht von rechts nach innen und schlenzte das Ding aus 20 Metern unten links ins Eck.

89. Minute: TOOOR für den Club!!! Und Blum packt noch einen oben drauf. Wieder: Von rechts Haken nach innen und dann Abschluss mit links. In der linken Ecke schlägt es ein!

  • Fazit

Beide Teams lieferten sich vom Anpfiff weg ein intensives Spiel, in dem sich das Geschehen in Durchgang eins vornehmlich im Mittelfeld abspielte. Die Partie war vor der Pause bestimmt von vielen Zweikämpfen und hatte insgesamt wenige Highlights. Die Club-Defensive ließ den FSV nie gefährlich zum Abschluss kommen, auf der Gegenseite wurde ein Treffer von Füllkrug leider zu Unrecht aberkannt.

Nach der Pause entwickelte sich dann ein ganz anderes Spiel. Frankfurt hatte zunächst die Chance zur Führung, danach bestimmte der Club das Geschehen und erhöhte deutlich Druck und Tempo. Das 1:0 durch Füllkrug fiel folgerichtig und verdient. Auch danach war der Club die aktivere Elf und drängte auf den zweiten Treffer. Der gelang schließlich Danny Blum, der kurz vor Schluss sogar noch Tor Nummer drei drauflegte und den verdienter Dreier endgültig sicherte.

  • Personal & Taktik

Beim Club kehrte der zuletzt gesperrte Dave Bulthuis in die Viererkette und verteidigte dort neben Miso Brecko, Georg Margreitter und Laszlo Sepsi. Auf der Doppelsechs durfte erneut Ondrej Petrak an der Seite von Hanno Behrens ran. Die Flügel übernahmen Sebastian Kerk (rechts) und Tim Leibold (links). Vorne stürmten wie gewohnt Niclas Füllkrug und Guido Burgstaller.

In der 34. Minute musste der Club erstmals wechseln. Sebastian Kerk musste angeschlagen vom Feld, für ihn kam Danny Blum auf den rechten Flügel. In der 70. Minute verließ Leibold den Platz. Neu dabei fortan: Zoltan Stieber. In den letzten Minuten durfte noch Even Hovland für Niclas Füllkrug ran.

Sonstiges

Der Club Club blieb im 18. Spiel in Folge ungeschlagen und stellte damit den Vereinsrekord aus den 70er Jahren ein. Beim FSV standen mit Florian Ballas (Startelf) und Besar Halimi (eingewechselt) zwei ehemalige Nürnberger im Aufgebot.

 

  • Statistiken
FSV Frankfurt1. FC Nürnberg
Zweikämpfe46%54%
Ballbesitz47%53%
Torschüsse819
Ballgewinne2045
Pässe389416
Passgenauigkeit81%91%

Spieldaten

28. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
0 : 3
FSV Frankfurt
1. FC Nürnberg
67. Niclas Füllkrug 0:1
87. Danny Blum 0:2
89. Danny Blum 0:3
Stadion
Volksbank Stadion
Datum
03.04.2016 12:30 Uhr
Schiedsrichter
Timo Gerach
Zuschauer
11097

Aufstellung

FSV Frankfurt
Weis - Huber (84. Epstein) - Maurice Barry - Ballas - Haji Safi - 18466 - Perdedaj - Rolim (73. Halimi) - Kalmar - Awoniyi - Schahin (73. 18466)
Reservebank
Pirson, Gugganig, Epstein, Gerezhiger, Halimi, Mangafic, 18466
Trainer
Tomas Oral
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Brecko - Margreitter - Bulthuis - Sepsi - Petrak - Behrens - Kerk (35. Blum) - Leibold (70. Stieber) - Burgstaller - Füllkrug (89. Hovland)
Reservebank
Kirschbaum, Hovland, Mössmer, Blum, ??, Polak, Stieber
Trainer
René Weiler

Ereignisse

35. min Spielstand: 0:0
Danny Blum kommt für Sebastian Kerk

59. min Spielstand: 0:0
18466

67. min Spielstand: 0:1
Niclas Füllkrug

70. min Spielstand: 0:1
Zoltan Stieber kommt für Tim Leibold

73. min Spielstand: 0:1
Besar Halimi kommt für Yann Rolim

73. min Spielstand: 0:1
18466 kommt für Dani Schahin

84. min Spielstand: 0:1
Denis Epstein kommt für Alexander Huber

87. min Spielstand: 0:2
Danny Blum

89. min Spielstand: 0:2
Even Hovland kommt für Niclas Füllkrug

89. min Spielstand: 0:3
Danny Blum