Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Freitag, 30.08.2019

2:2 nach 2:0 - Heidenheim entführt einen Zähler

Foto: Sportfoto Zink

Ein bitterer Fußballabend: Eine 2:0-Führung reichte am Ende nicht, um gegen den 1. FC Heidenheim den zweiten Heimsieg in Folge einzufahren.

Lange Zeit zeigte der Club ein ansehnliches Fußballspiel, am Ende sprang allerdings nur ein Zähler heraus. Dovedan (30.) und Geis (70.) brachten den 1. FC Nürnberg mit schönen Toren in Führung, Heidenheim glich mit einem Doppelschlag in der Schlussphase aus (82., 84.).

  • Highlights 1. Halbzeit:

1. Minute: Der Club macht mit Frey in der Spitze sofort Druck und erkämpft sich nach 30 Sekunden den Ball. Eine Flanke von halbrechts, geschlagen von Dovedan, erreicht Hack im Zentrum. Sein Kopfball landet jedoch genau in den Armen des Heidenheimer Torwarts. 

11. Minute: Glanzparade von Mathenia! Aus der eigenen Hälfte der Heidenheimer wird Multhaup auf die Reise geschickt und läuft alleine auf den Club-Torhüter zu. Auch wenn ein Tor aufgrund der Abseitsposition des Heidenheimer Angreifers nicht gezählt hätte – Mathenia hatte den Fuß dazwischen und es erst gar nicht dazu kommen lassen - starke Aktion!

18. Minute: Was für eine Aufregung! Frey feuert einen Distanzschuss ab, den Müller nur nach rechts abblocken kann, wo Hack lauert und zum vermeintlichen 1:0 ins rechte Eck abschließt. Nach Videobeweis entscheidet das Schiedsrichtergespann jedoch auf Abseitsposition von Frey: kein Tor.

30. Minute: TOOOOOOR FÜR DEN 1. FC NÜRNBERG! Abermals zappelt der Ball im Netz und dieses Mal steht auch die 1 für den Club! Frey leitet einen weiten Abstoß per Kopf auf Dovedan weiter, der zur Führung ins lange Eck einnickt. 

36. Minute: Hack stibitzt Thomalla den Ball ab und steckt durch zu Dovedan, der aufs Tor abzieht. Der Schuss wird allerdings abgefälscht und rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei.

45. Minute: Kurz vor der Halbzeit macht der Club nach seiner fünften Ecke noch einmal Druck. Der Ball landet bei Geis, der scharf in den Strafraum flankt. Behrens lauert am ersten Pfosten und verwertet per Kopf. Die Kugel fliegt jedoch knapp am Tor vorbei.

  • Highlights 2. Halbzeit:

56. Minute: Der Club macht auch nach dem Seitenwechsel mehr Druck als die Gäste. Behrens, Hack und Frey zeigen eine klasse Kurzpasskette vor dem Sechzehner. Behrens ist es dann, der den Ball auf Dovedan durchsteckt, der Ball kommt aber nicht beim Österreicher an. 

65. Minute: Eine missglückte Flanke beschert den Gästen beinahe den Ausgleich. Schnatterer versucht es von rechts mit einem hohen Ball, der auf der Torlatte aufkommt und danach ins Spielfeld zurückfliegt, allerdings ohne weitere Gefahr für den Club.

70. Minute:  TOOOOOOR FÜR DEN 1. FC NÜRNBERG! Nach einem Schussversuch, der von Heidenheim geklärt wird, landet der Ball ungefähr 20 Meter vor dem Tor bei Johannes Geis. Der geht volles Risiko, das Leder landet direkt neben dem Innenpfosten und springt vom Rücken des Heidenheimer Torwarts ins Gehäuse zum 2:0. Was für ein Traumtor!

80. Minute: Dovedan tankt sich auf rechts gegen zwei Heidenheimer durch. Nach einem Doppelpass mit Frey hat er freies Schussfeld, zielt aber direkt auf Heidenheims Keeper Müller.

82. Minute: Tor für den 1. FC Heidenheim. Im Strafraum des Club wird es hektisch, der Ball landet bei Niklas Dorsch, der ihn im rechten Eck unterbringt und auf 2:1 verkürzt. Jetzt wird's nochmal eng.

84. Minute: Tor für den 1. FC Heidenheim. Das darf einfach nicht wahr sein. Innerhalb von zwei Minuten gleichen die Gäste aus. Schnatterer steckt durch auf Schimmer, der zum 2:2 abzieht. Unfassbar ...

  • Fazit:

Eigentlich lief alles wie gemalt: Über 80 Minuten dominierte der Club den 1. FC Heidenheim nach Belieben, am Ende musste er sich trotzdem mit nur einem Punkt begnügen. Von der ersten Minute an zeigte der Club einen dominanten Auftritt, spielte mit deutlich mehr Selbstvertrauen als die Gäste aus Heidenheim. So kam die Offensive auch schnell auf ein deutliches Chancenplus. Auch die Tatsache, dass der erste Treffer aufgrund einer knappen Abseitsposition irregulär und somit nachträglich zurückgenommen wurde, brachte den FCN nicht aus dem Konzept. Nach einer halben Stunde gelang schließlich die Führung, auf der sich Frey, Behrens und Co. keinesfalls ausruhten. Mit einem beeindruckenden Torschuss-Verhältnis von 13:3 ging es schließlich in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel drängte der Club lange Zeit auf das 2:0, schaffte es zudem gleichzeitig, die zaghaften Offensivbemühungen des FCH stets zu entschärfen. Mit einem absoluten Traumtor brachte schließlich Johannes Geis den Club auf die Siegerstraße, kaum einer im mit 27.444 Zuschauern besuchten Max-Morlock-Stadion zweifelte noch an einem dreifachen Punktgewinn. Eine bittere Statistik: Zweimal schoss Heidenheim im zweiten Durchgang auf das Tor von Christian Mathenia, beide Abschlüsse landeten im Kasten.

  • Personal:

Sechs Tage nach dem ersten Heimsieg der Saison nahm Cheftrainer Damir Canadi zwei Änderungen in der Startelf vor. Wie auf der Pressekonferenz bereits angekündigt ersetzte Behrens den verletzten Iuri Medeiros. Außerdem wechselte der Club-Coach auf der linken Außenverteidiger-Position. Fabian Nürnberger startete nach seinem Debüt gegen Osnabrück erstmals von Beginn an, Tim Handwerker startete dafür auf der Bank. Taktisch gab es nach in der Grundordnung keine Änderungen, Behrens und Nürnberger kamen positionsgetreu in die Startelf.

Wenige Minuten nach dem 2:0 wechselte der Club-Coach erstmals, brachte Lohkemper für Hack. Der Neuzugang vom FC Magdeburg feierte dabei sein Liga-Debüt für den Club. Nach dem Anschlusstreffer folgte der zweite Wechsel: Ishak kam für den ausgelaugten Frey in die Partie.

  • Statistik: 
1. FC Nürnberg1. FC Heidenheim
Ballbesitz in %4456
Torschüsse267
Schüsse aufs Tor72
Ecken87
Passquote in %7781
Zweikampfquote in %

Spieldaten

5. Spieltag, 2. Bundesliga 2019/2020
2 : 2
1. FC Nürnberg
30. Nikola Dovedan 1:0
70. Johannes Geis 2:0
1. FC Heidenheim
82. Niklas Dorsch 2:1
84. Stefan Schimmer 2:2
Stadion
Datum
30.08.2019 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Florian Heft
Zuschauer
27444

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Sörensen - Erras - Jäger - Valentini - Behrens - Geis - Nürnberger (89. Kerk) - Dovedan - Hack (78. Lohkemper) - Frey
Reservebank
Lukse, Goden, Handwerker, Sorg, Rhein, Ishak, Lohkemper, Palacios, Kerk
Trainer
Damir Canadi
1. FC Heidenheim
Thomalla (74. Schimmer) - Multhaup (64. Schmidt) - Schnatterer - Griesbeck - Dorsch - Theuerkauf - Feick (46. Leipertz) - Beermann - Mainka - Busch - Müller
Reservebank
Eicher, Föhrenbach, Hüsing, Biankadi, Sessa, Leipertz, Otto, Schimmer, Schmidt
Trainer
Frank Schmidt

Ereignisse

29. min Spielstand: 0:0
Arne Feick

30. min Spielstand: 1:0
Nikola Dovedan

46. min Spielstand: 1:0
Robert Leipertz kommt für Arne Feick

64. min Spielstand: 1:0
Patrick Schmidt kommt für Maurice Multhaup

67. min Spielstand: 1:0
Niklas Dorsch

70. min Spielstand: 2:0
Johannes Geis

74. min Spielstand: 2:0
Stefan Schimmer kommt für Denis Thomalla

78. min Spielstand: 2:0
Timo Beermann

78. min Spielstand: 2:0
Felix Lohkemper kommt für Robin Hack

82. min Spielstand: 2:1
Niklas Dorsch

84. min Spielstand: 2:2
Stefan Schimmer

89. min Spielstand: 2:2
Sebastian Kerk kommt für Fabian Nürnberger