Profis Spielbericht Sonntag, 26.09.2021

2:2! Club trotzt HSV einen Punkt ab

Foto: Sportfoto Zink

Auch der HSV kann die Serie des Club nicht beenden. Der 1. FC Nürnberg trennt sich 2:2 und nimmt einen Punkt aus der Hansestadt mit.

  • Das Personal

FCN: Mathenia, Valentini, Schindler, Sörensen, Handwerker, Geis, Tempelmann, Nürnberger (90.+3 Fischer), Krauß, Dovedan (68. Shuranov), Möller Daehli (65. Schleimer)

Robert Klauß verändert seine Startelf im Vergleich zum Rostock-Spiel einmal: Geis kehrte ins Team zurück, Borkowski rückte dafür auf die Bank. Mit diesem Wechsel passte der Club-Coach auch seine Grundordnung etwas an. Vor der Viererkette agierte Geis in der Zentrale und wurde im Halbfeld von Krauß und Tempelmann unterstützt. Vorne ließ Klauß eine Dreier-Offensive mit Möller Daehli, Dovedan und Nürnberger ran.

In Minute 65 wechselte der Club erstmals: Schleimer ersetzte Möller Daehli, der viel gearbeitet hatte. Wenig später kam Shuranov für den angeschlagenen Dovedan. Verzichten musste der Club neben Besong, Köpke, Lohkemper und Hübner nochmals auf den gesperrten Schäffler.

  • Die Highlights

12. Minute: Kurz ausgeführte Ecke des HSV. Kinsombi knallt die Kugel aus spitzem Winkel aufs Tor, doch Mathenia ist per Fußabwehr zur Stelle.

16. Minute: Eine Ecke von Valentini rutscht an den zweiten Pfosten auf Nürnberger durch. Der hält den Fuß hin, doch das Leder kullert knapp am rechten Pfosten vorbei.

22. Minute: TOOOR für den Club!!! Nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen Dovedan und Vuskovic schaut sich Felix Zwayer die Szene nochmal im Video an und entscheidet auf Elfmeter. Valentini tritt an und verwandelt links unten.

25. Minute: Hamburg kombiniert sich über links in den Sechzehner. Kittel kommt mit links zum Abschluss. Knapp vorbei.

34. Minute: Tor für den HSV. Nach einer weiteren HSV-Ecke kommt Glatzel zum Kopfball und platziert das Ding im langen Eck. Nach kurzem Check gibt Zwayer den Treffer.

36. Minute: Nächster Hamburger Abschluss. Nach Flanke von Kinsombi hält Kittel den Schlappen rein, doch der Ball geht drüber.

41. Minute: Handwerker probiert es mal aus der zweiten Reihe, sein Schuss streicht allerdings gut einen Meter übers Tor.

46. Minute: TOOOR für den Club!!! Was ein geiler Start in die zweite Halbzeit. Direkt vom Anstoß geht’s nach vorne. Die erste Welle wird noch abgewehrt, doch dann köpft Tempelmann eine perfekte Valentini-Flanke ein!

58. Minute: Der HSV taucht jetzt immer wieder im Nürnberger Strafraum auch, doch mit vereinten Kräften klärt die Club-Abwehr gegen Kinsombi.

80. Minute: Tor für Hamburg. Das war unnötig! Kittel bekommt zu viel Platz zum Flanken und in der Mitte setzt sich Glatzel mit viel Wucht durch und köpft zum Ausgleich ein.

82. Minute: Dickes Brett für den HSV. Doch irgendwie lenkt Mathenia den Ball aus kurzer Distanz noch an den Pfosten.

  • Das Fazit

Hamburg hatte in der Anfangsphase viel Ballbesitz. Der Club unterband aber durch eine kluge Raumaufteilung das sonst so variantenreiche Offensivspiel der Hanseaten. Nach einer Viertelstunde wurde die Klauß-Elf auch noch vorne mutiger, setzte Nadelstiche und ging durch Valentinis Elfmetertor in Führung. In der Folge erhöhte der HSV den Druck etwas, allzu viel ließ der FCN aber nicht zu, fing sich nach einer Flanke aber dann doch den Ausgleich. Die Hamburger hatten in Durchgang eins zwar mehr vom Spiel, das Remis zur Halbzeit ging dennoch in Ordnung.

Der Club erwischte dann den perfekten Start in Durchgang zwei und ging mit dem ersten Angriff direkt wieder in Führung. Danach zog sich die Klauß-Elf etwas zurück und überließ den Hausherren den Ball. Die folgende Drangphase überstand der FCN und nahm dem Hamburger Spiel danach den Schwung. So entwickelten die Gastgeber zwar ein Powerplay rund 30 Meter vor dem Tor, kamen aber nicht zu zwingenden Chancen. Dann verteidigte die Club-Abwehr einmal eine Flanke nicht gut und Glatzel war mit dem Ausgleich zur Stelle. In den Schlussminuten wollte Hamburg noch den Siegtreffer, doch der Club warf alles rein, nahm den einen Punkt mit nach Hause und bleibt weiter ungeschlagen.

  • Die Statistiken
HamburgNürnberg
Ballbesitz in %7030
Schüsse168
Schüsse aufs Tor62
Ecken123
gewonnene Zweikämpfe in %5050
angekommene Pässe in %8768

 

 

Spieldaten

8. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
2 : 2
Hamburger SV
34. Robert Glatzel 1:1
80. Robert Glatzel (Kopfball) 2:2
1. FC Nürnberg
22. Enrico Valentini (Elfmeter) 0:1
46. Lino Tempelmann (Kopfball) 1:2
Stadion
Datum
26.09.2021 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Felix Zwayer
Zuschauer
25000

Aufstellung

Hamburger SV
Heuer Fernandes - Gyamerah - David - Vuskovic - Leibold - Meffert - Kinsombi (90. Suhonen) - Heyer - Jatta (64. Wintzheimer) - Glatzel - Kittel
Reservebank
Johansson, Muheim, Alidou, Doyle, Reis, Suhonen, Meißner, Wintzheimer
Trainer
Tim Walter
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Schindler - Sörensen - Handwerker - Geis - Tempelmann - Krauß - Nürnberger - Møller Dæhli (65. Schleimer) - Dovedan (68. Shuranov)
Reservebank
Klaus, Fischer, 18466, Suver, Duman, Latteier, Borkowski, Schleimer, Shuranov
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

6. min Spielstand: 0:0
Nikola Dovedan

21. min Spielstand: 0:0
Mario Vuskovic

22. min Spielstand: 0:1
Enrico Valentini

34. min Spielstand: 1:1
Robert Glatzel

46. min Spielstand: 1:2
Lino Tempelmann

59. min Spielstand: 1:2
Jan Gyamerah

64. min Spielstand: 1:2
Manuel Wintzheimer kommt für Bakery Jatta

65. min Spielstand: 1:2
Lukas Schleimer kommt für Mats Møller Dæhli

68. min Spielstand: 1:2
Erik Shuranov kommt für Nikola Dovedan

80. min Spielstand: 2:2
Robert Glatzel

90. min Spielstand: 2:2
Anssi Suhonen kommt für David Kinsombi

90.(+2) min Spielstand: 2:2
Lukas Schleimer

]]>