Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Dienstag, 23.01.2018

2:2! Club startet mit Remis ins neue Jahr

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FCN trennt sich von Regensburg 2:2.

Der 1. FC Nürnberg muss sich im ersten Pflichtspiel des Jahres mit einem Zähler begnügen. Der Club trennte sich vom SSV Jahn Regensburg 2:2 (1:2). Vor 26.231 Zuschauern im Max-Morlock-Stadion erzielten Hanno Behrens und Edgar Salli die Tore für die Mannschaft von Trainer Michael Köllner.

  • Highlights

6. Minute: Tor für Regensburg. Der Club verliert in der eigenen Hälfte den Ball. Dann geht’s über Albion Vrenezi ganz schnell. Der SSV-Angreifer legt an den Sechzehner auf Marc Lais, der die Kugel sehenswert ins lange Eck schlenzt.

10. Minute: TOOOR für den Club!!! Die Köllner-Elf schlägt schnell zurück. Ein Abschluss von Mikael Ishak wird zunächst noch abgewehrt. Dann hämmert Tim Leibold die Kugel von links auf den Kasten. Philipp Pentke wehrt zwar zur Seite ab, doch da steht Hanno Behrens und drückt das Ding ins Netz.

14. Minute: Starke Einzelaktion von Edgar Salli, der auf rechts seinen Gegenspieler stehen lässt, nach innen zieht und mit links abschließt. Leider zu zentral.

27. Minute: Über Marvin Stefaniak, Edgar Salli und Kevin Möhwald landet der Ball bei Leibold, der aber deutlich übers Tor schießt.

28. Minute: Tor für Regensburg. Perfekte Flanke von rechts von Vrenezi. Genau auf den Kopf von Marco Grüttner, der aus fünf Metern zum zweiten Jahn-Tor einnickt.

43. Minute: Dicke Chance für den Jahn. Ewerton rutscht als letzter Mann weg, Vrenezi sprintet mit der Kugel Richtung Club-Tor und legt nochmal quer, doch Bredlow kann im letzten Moment klären.

49. Minute: TOOOR für den Club!!! Möhwald setzt sich am Strafraum energisch durch und zwirbelt den Ball mit dem Außenrist in die Mitte. Salli kommt mit Schwung und köpft zum Ausgleich ein.

60. Minute: Der Club kontert. Ishak passt von links nach innen. In der Mitte rutscht der Ball durch. Von hinten kommt Salli, scheitert aber am stark reagierenden Pentke.

66. Minute: Bredlow will hinten rausspielen, passt aber in die Beine von Jann George, der schnell auf Vrenezi weiterspielt, doch Petrak knallt das Ding im letzten Moment aus der Gefahrenzone.

80. Minute: Benedikt Gimber flankt von halbrechts nach innen. Vrenezi kommt irgendwie mit dem Kopf an den Ball, knapp rechts vorbei.

89. Minute: George mit dem Diagonalpass auf Grüttner, der den Ball stark mitnimmt und mit rechts abschließt. Bredlow pariert per Fußabwehr.

  • Fazit

Die Partie nahm von Beginn an Tempo auf. Regensburg legte sofort die Zurückhaltung ab und schlug den Weg nach vorne ein. Den frühen Gegentreffer steckte der Club allerdings schnell weg und glich postwendend aus. Danach schien die Köllner-Elf die Begegnung immer mehr in den Griff zu bekommen. Regensburg hielt allerdings mit großem Engagement aggressiv dagegen und kam so zum zweiten Treffer. Den Club warf dieses Gegentor aus der Bahn, während der Jahn weiter nach vorne spielte und vor der Pause fast noch das dritte Tor erzielt hätte.

Der Club kam deutlich entschlossener aus der Kabine und markierte nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff den Ausgleich. Behrens und Co. verlagerten das Geschehen nun Stück für Stück Richtung SSV-Tor, wenngleich die Gäste auch weiterhin gefährlich blieben. Beide Mannschaft suchten auch in der verbleibenden Spielzeit den Weg nach vorne, vermieden aber das allerletzte Risiko. So blieb es am Ende beim insgesamt gerechten 2:2.

  • Personal & Taktik

Michael Köllner vertraute zum Jahresauftakt wieder auf das gewohnte 4-1-4-1-System. Vor Fabian Bredlow bildeten Enrico Valentini, Georg Margreitter, Ewerton und Tim Leibold die Viererabwehrkette. Auf der Sechs startete Ondrej Petrak und hielt Edgar Salli, Hanno Behrens, Kevin Möhwald und Neuzugang Marvin Stefaniak den Rücken frei. Vorne stürmte Mikael Ishak.

Zur Pause blieb Ewerton angeschlagen in der Kabine. Seinen Part in der Viererkette übernahm fortan Lukas Mühl. In Minute 66 ersetzte Patrick Erras Ondrej Petrak. In der 83. Minute war der erste Einsatz von Stefaniak beendet, in den Schlussminuten durfte für die Leihgabe aus Wolfsburg Eduard Löwen ran.

  • Sonstiges

Von den drei Winterneuzugängen feierte Marvin Stefaniak gleich sein Startelfdebüt, während Federico Palacios und Ulisses Garcia auf der Bank Platz nahmen. Zum ersten Mal überhaupt entführte Regensburg einen Zähler von einem Auswärtsspiel in Nürnberg.

  • Statistiken:
NürnbergRegensburg
gew. Zweikämpfe in %5446
Ballbesitz in %6040
Torschüsse11 12
Ballgewinne5155
Pässe 478297
Passgenauigkeit in %6960

 

 

 

Spieldaten

19. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
2 : 2
1. FC Nürnberg
10. Hanno Behrens 1:1
49. Edgar Salli 2:2
SSV Jahn Regensburg
6. Marc Lais 0:1
28. Marco Grüttner 1:2
Stadion
Datum
23.01.2018 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Manuel Gräfe
Zuschauer
26231

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Bredlow - Valentini - Margreitter - Ewerton José (46. Mühl) - Leibold - Petrak (67. Erras) - ?? - Behrens - Salli - Stefaniak (84. Löwen) - Ishak
Reservebank
Kreidl, Mühl, Erras, Garcia, Löwen, Werner, Palacios
Trainer
Michael Köllner
SSV Jahn Regensburg
Pentke - Saller - Nachreiner - Knoll - Nandzik - Lais (90. Sörensen) - Gimber - Vrenezi (90. Al Ghaddioui) - George - Mees (71. Stolze) - Grüttner
Reservebank
Weis, Hofrath, Palionis, Sörensen, Stolze, Al Ghaddioui, 18466
Trainer
Achim Beierlorzer

Ereignisse

6. min Spielstand: 0:1
Marc Lais

10. min Spielstand: 1:1
Hanno Behrens

28. min Spielstand: 1:2
Marco Grüttner

45. min Spielstand: 1:2
Albion Vrenezi

46. min Spielstand: 1:2
Lukas Mühl kommt für Almeida Santos Ewerton José

49. min Spielstand: 2:2
Edgar Salli

63. min Spielstand: 2:2
Sebastian Nachreiner

67. min Spielstand: 2:2
Patrick Erras kommt für Ondrej Petrak

70. min Spielstand: 2:2
Alexander Nandzik

71. min Spielstand: 2:2
Sebastian Stolze kommt für Joshua Mees

83. min Spielstand: 2:2
Benedikt Gimber

84. min Spielstand: 2:2
Eduard Löwen kommt für Marvin Stefaniak

90. min Spielstand: 2:2
Hamadi Al Ghaddioui kommt für Albion Vrenezi

90.(+2) min Spielstand: 2:2
Asger Sörensen kommt für Marc Lais