Profis Spielbericht Montag, 19.10.2020

2:2 beim FC St. Pauli: Punkteteilung am Millerntor

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg und der FC St. Pauli trennen sich am Montagabend in einer kurzweiligen Begegnung 2:2 (1:1).

Manuel Schäffler brachte unser Team mit seinem Debüt-Treffer früh in Führung, doch St. Pauli glich nach einer halben Stunde in Person von Zalazar per Foulelfmeter aus. Identischer Verlauf im zweiten Durchgang: Geis erzielte die erneute frühe Führung, dieses Mal per Elfmeter, ehe Buballa mit einem Volleyschuss den Schlusspunkt setzte.

  • Das Personal:

Mathenia – Valentini, Margreitter, Sörensen, Handwerker – Krauß, Geis – Nürnberger (87. Rhein), Hack (90. +2 Sorg) – Schäffler (70. Schleusener), Lohkemper (70. Köpke)

Am vierten Spieltag war es soweit: Neuzugang Manuel Schäffler feierte sein Pflichtspiel-Debüt für unsere Farben. Gleichzeitig war der Angreifer einer von drei Änderungen in der Startelf im Vergleich zum Heimspiel gegen Darmstadt. Neben „Cheffe“ rückte Margreitter für den kurzfristig erkrankten Mühl in die Anfangsformation, außerdem begann Krauß (für Dovedan).

20 Minuten vor dem Ende wechselte der Cheftrainer seinen Sturm: Köpke und Schleusener ersetzten die fleißigen Schäffler und Lohkemper. Wenige Minuten vor dem Ende ersetzte Rhein Nürnberger, kurz darauf kam Sorg für Hack. Beide kamen zu ihren ersten Minuten in dieser Spielzeit.

  • Die Highlights:

2. + 4. Minute: Zalazar mit einem ersten Gruß an Club-Torhüter Mathenia. Der St. Paulianer zimmert einen Freistoß aus 25 Metern stramm auf den Kasten, aber unser Schlussmann wehrt den Ball zur Seite ab. Kurz darauf fährt der FCN den ersten Angriff, den Hack per Lupfer mit einem Tor beendet. Zuvor stand er aber bei Lohkempers Zuspiel knapp im Abseits, der Treffer zählt somit nicht.

8. Minute: TOOOR FÜR DEN 1. FC NÜRNBERG! Was für ein Einstand! Mit seinem ersten Schuss erzielt Manuel Schäffler sein erstes Tor für den Club. Zuvor wurde Lohkemper von Geis auf die Reise geschickt, behielt am Ende von linksaußen die Übersicht und bediente seinen Sturmpartner mustergültig. Starker Angriff!

10. Minute: Was für eine Anfangsphase. Unmittelbar nach der Führung kommt St. Pauli beinahe zum Ausgleich, Becker trifft aber aus 14 Metern nur den Außenpfosten.

28. Minute: Tor für den FC St. Pauli. Bittere Kiste. Krauß bringt Kyereh im Strafraum zu Fall. Nach Sicht der Bilder entscheidet Schiedsrichter Florian Heft auf Elfmeter. Den Strafstoß verwandelt Zalazar sicher zum Ausgleich.

30. Minute: Die dicke Chance für den Club, die alte Führung prompt wiederherzustellen. Nürnberger bedient Hack im Strafraum, der das Leder mit der berüchtigten Rückenlage in den Oberrang donnert.

49. Minute: TOOOR FÜR DEN 1. FC NÜRNBERG! Der Club führt wieder! Nürnberger zieht einfach mal aus 20 Metern ab, im Sechzehner bekommt Avevor den Ball an die Hand. Schiri Heft sieht sich die Szene nochmal an und entscheidet auf Elfmeter, den Geis flach an den linken Innenpfosten und von dort ins Tor bugsiert!

77. Minute: Durcheinander im Club-Strafraum nach einer St. Pauli-Ecke, irgendwie springt aber noch ein rot-schwarzes Bein dazwischen, um Makienoks Abschluss aus wenigen Metern zu blocken.

78. Minute: Tor für den FC St. Pauli. Flanke von rechts, Buballa nimmt den Ball im Strafraum kurz mit dem Knie an und versenkt ihn sehenswert am langen Pfosten.

  • Das Fazit:

1.000 Zuschauer im Millerntor-Stadion erlebten eine intensive Anfangsphase mit Möglichkeiten auf beiden Seiten – den besseren aber auf der des Club. Hacks Führungstreffer wurde noch durch eine Zentimeter-Abseitsentscheidung zurückgenommen, kurz darauf netzte Schäffler dann aber regelkonform. Im Anschluss nahm St. Pauli vermehrt das Heft in die Hand, erspielte sich bis zum Seitenwechsel ein deutliches Chancenplus (11:4 Schüsse für den FCSP). Nicht unverdient daher auch der Ausgleich, wenngleich das Zustandekommen per Foulelfmeter unglücklich war.

Deutlich mehr Glück hatte der Club dafür zu Beginn des zweiten Durchganges. Avevor blockte Nürnbergers Distanzschuss mit dem Unterarm, den fälligen Handelfmeter verwandelte Geis eiskalt. In der Folge stand der FCN defensiv sicher, bekam die in Halbzeit eins noch agilen Offensivkräfte der Gastgeber um Kyereh gut in den Griff und ließ diese phasenweise gar nicht mehr zur Entfaltung kommen – bis zum etwas aus dem Nichts gefallenen Ausgleich.

  • Die Statistik:
FC St. Pauli1. FC Nürnberg
Ballbesitz in %5842
Schüsse2010
Schüsse aufs Tor94
Ecken71
gewonnene Zweikämpfe in %6338
angekommene Pässe in %7971

Spieldaten

4. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
2 : 2
FC St. Pauli
28. Rodrigo Zalazar (Elfmeter) 1:1
78. Daniel Buballa 2:2
1. FC Nürnberg
8. Manuel Schäffler 0:1
49. Johannes Geis (Elfmeter) 1:2
Stadion
Datum
19.10.2020 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Florian Heft
Zuschauer
1000

Aufstellung

FC St. Pauli
Himmelmann - Ohlsson - Avevor (62. Knoll) - Ziereis (62. Zander) - Buballa - Becker - Kyereh - Zalazar (82. Benatelli) - Dittgen (77. Daschner) - Makienok - Burgstaller (77. Tashchy)
Reservebank
Brodersen, Paqarada, Zander, Aremu, Benatelli, Daschner, Knoll, Lankford, Tashchy
Trainer
Timo Schultz
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Margreitter - Sörensen - Handwerker - Geis - Krauß - Hack (90. Sorg) - Nürnberger (88. Rhein) - Lohkemper (70. Köpke) - Schäffler (70. Schleusener)
Reservebank
Früchtl, Krätschmer, Sorg, Dovedan, Rhein, Köpke, Schleusener, Zrelak
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

8. min Spielstand: 0:1
Manuel Schäffler

27. min Spielstand: 0:1
Tom Krauß

28. min Spielstand: 1:1
Rodrigo Zalazar

31. min Spielstand: 1:1
Sebastian Ohlsson

33. min Spielstand: 1:1
Asger Sörensen

44. min Spielstand: 1:1
Manuel Schäffler

49. min Spielstand: 1:2
Johannes Geis

49. min Spielstand: 1:2
Christopher Avevor

55. min Spielstand: 1:2
Finn Ole Becker

62. min Spielstand: 1:2
Marvin Knoll kommt für Christopher Avevor

62. min Spielstand: 1:2
Luca-Milan Zander kommt für Philipp Ziereis

65. min Spielstand: 1:2
Felix Lohkemper

70. min Spielstand: 1:2
Pascal Köpke kommt für Felix Lohkemper

70. min Spielstand: 1:2
Fabian Schleusener kommt für Manuel Schäffler

76. min Spielstand: 1:2
Pascal Köpke

77. min Spielstand: 1:2
Borys Tashchy kommt für Guido Burgstaller

77. min Spielstand: 1:2
Lukas Daschner kommt für Maximilian Dittgen

78. min Spielstand: 2:2
Daniel Buballa

80. min Spielstand: 2:2
Fabian Nürnberger

82. min Spielstand: 2:2
Rico Benatelli kommt für Rodrigo Zalazar

88. min Spielstand: 2:2
Simon Rhein kommt für Fabian Nürnberger

90.(+2) min Spielstand: 2:2
Oliver Sorg kommt für Robin Hack