Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Montag, 23.11.2015

2:1! Burgstaller lässt den Club jubeln

Foto: Picture Alliance

Der Österreicher erzielt in der Schlussphase den Siegtreffer gegen Braunschweig.

Der 1. FC Nürnberg bleibt vor heimischer Kulisse eine Macht. Die Mannschaft von Trainer René Weiler bezwang zum Abschluss des 15. Spieltags Eintracht Braunschweig mit 2:1 (1:0) und blieb damit im zwölften Heimspiel in Folge ungeschlagen. Vor 21.561 Zuschauern im Grundig Stadion erzielten Sebastian Kerk und Guido Burgstaller die Tore für den Club.

  • Highlights

33. Minute: TOOOR für den Club!!! Richtig guter Angriff über die rechte Seite. Miso Brecko bedient Niclas Füllkrug. Der flankt an den zweiten Pfosten. Dort steht Sebastian Kerk und drückt das Leder aus spitzem Winkel über die Linie.

36. Minute: Jan Hochscheidt bekommt den Ball am Sechzehner, dreht sich einmal um die eigene Achse und schließt mit links ab. Raphael Schäfer ist aber zur Stelle und pariert den Schuss.

45. Minute: Schöne Flanke von Brecko von rechts. Füllkrug nimmt das Leder runter und zieht aus 15 Metern ab. Nur knapp über die Querlatte.

47. Minute: Kevin Möhwald flankt von links an den Fünfer. Braunschweigs Joseph Baffo verlängert das Leder Kopf Richtung eigenes Tor und die Kugel streift die Latte.

53. Minute: Tor für Braunschweig. Der Club wehrt den Ball nach einer Flanke zu kurz ins Zentrum ab. Dort steht Nik Omladic und nagelt das Ding aus 20 Metern unhaltbar in die Maschen.

56. Minute: Braunschweig kommt mit Tempo über links. Gerrit Holtmann haut den Ball flach vors Tor, doch wieder ist Schäfer auf dem Posten.

64. Minute: Am Strafraum der Gäste geht's schnell. Füllkrug kurz quer auf Möhwald und der zimmert die Kugel an die Latte!

73. Minute: Schöpf erobert auf rechts den Ball, geht mit Schwung nach innen, passt scharf ins Zentrum, doch dort kommt Füllkrug einen Schritt zu spät.

78. Minute: Braunschweig kombiniert sich über links in den Strafraum. Hendrick Zuck kommt zehn Meter vor dem Tor aus halblinker Position zum Abschluss, doch Schäfer pariert.

84. Minute: TOOOR für den Club!!! Ecke von Möhwald von rechts. Der Ball kommt flach nach innen. Hanno Behrens lässt für Burgstaller passieren und der feuert das Leder rechts oben in den Winkel!

90. Minute: Burgstaller alleine auf dem Weg zum Tor, doch der Österreicher setzt das Leder knapp links am Eintracht-Gehäuse vorbei.

  • Fazit

Beide Teams begannen vorsichtig und waren erstmal um Sicherheit bemüht. Der Club fand kaum eine Lücke gegen die dicht gestaffelte Braunschweiger Defensive. Auch die Gäste taten sich im Spiel nach vorne schwer, hatten in Durchgang eins allerdings etwas mehr vom Spiel. Nach gut einer halben Stunde schlug die Weiler-Elf dann mit dem ersten sehenswerten Spielzug zu und ging dadurch mit einer knappen 1:0-Führung in die Kabine.

Die Gäste kamen besser aus der Pause, machten in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff ziemlich Betrieb und erzielten schließlich auch den Ausgleich. Der Club brauchte ein paar Minuten, um sich vom Schock zu erholen, spielte danach aber zielstrebiger und druckvoller nach vorne. Fortan entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem der 1. FCN etwas mehr Risiko ging und durch Burgstallers Treffer noch belohnt wurde.

  • Personal & Taktik

Beim Club stand der wiedergenesene Raphael Schäfer zwischen den Pfosten. Die Viererkette bildeten wie zuletzt von rechts Miso Brecko, Georg Margreitter, Dave Bulthuis und Laszlo Sepsi. Die Doppelsechs besetzten Hanno Behrens und Patrick Erras, die Flügel Alessandro Schöpf (rechts) und Sebastian Kerk (links). Ganz vorne stürmten im 4-4-2 wieder Niclas Füllkrug und Guido Burgstaller.

Zur Pause wechselte René Weiler einmal aus: Torschütze Kerk ging vom Platz, stattdessen war fortan Kevin Möhwald mit von der Partie. Kurz nach dem 1:1 ersetzte Jan Polak Patrick Erras im defensiven Mittelfeld. Zehn Minuten vor dem Ende kam noch Danny Blum für Niclas Füllkrug in die Partie.

  • Sonstiges

Sebastian Kerk stand nach seiner Verletzung erstmals seit dem sechsten Spieltag wieder auf dem Platz. Guido Burgstaller und Jan Polak kassierten die 5. Gelbe und fehlen damit beim Auswärtsspiel in St. Pauli.

Spieldaten

15. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
2 : 1
1. FC Nürnberg
33. Sebastian Kerk 1:0
84. Guido Burgstaller 2:1
Eintracht Braunschweig
53. Nik Omladic 1:1
Stadion
Grundig-Stadion
Datum
23.11.2015 19:15 Uhr
Schiedsrichter
Christian Dingert
Zuschauer
21561

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Brecko - Margreitter - Bulthuis - Sepsi - Behrens - Erras (55. Polak) - Schöpf - Kerk (46. ERROR!) - Füllkrug (82. Blum) - Burgstaller
Reservebank
Rakovsky, Hovland, Blum, ??, Polak, Hercher, Sylvestr
Trainer
René Weiler
Eintracht Braunschweig
Gikiewicz - Baffo - Decarli - Reichel (88. Hvilsom) - Ofosu-Ayeh - Omladic - Matuschyk - Zuck - Khelifi (85. Düker) - Holtmann - Hochscheidt (76. Boland)
Reservebank
Fejzic, Boland, Pfitzner, Schönfeld, Vrancic, Düker, Hvilsom
Trainer
Torsten Lieberknecht

Ereignisse

27. min Spielstand: 0:0
Patrick Erras

33. min Spielstand: 1:0
Sebastian Kerk

42. min Spielstand: 1:0
Nik Omladic

45. min Spielstand: 1:0
Jan Hochscheidt

45. min Spielstand: 1:0
Jan Hochscheidt

46. min Spielstand: 1:0
ERROR!Sebastian Kerk

46. min Spielstand: 1:0
ERROR!Sebastian Kerk

53. min Spielstand: 1:1
Nik Omladic

55. min Spielstand: 1:1
Jan Polak kommt für Patrick Erras

71. min Spielstand: 1:1
Jan Polak

76. min Spielstand: 1:1
Mirko Boland kommt für Jan Hochscheidt

82. min Spielstand: 1:1
Danny Blum kommt für Niclas Füllkrug

84. min Spielstand: 2:1
Guido Burgstaller

85. min Spielstand: 2:1
Julius Düker kommt für Salim Khelifi

88. min Spielstand: 2:1
Guido Burgstaller

88. min Spielstand: 2:1
Mirko Boland

88. min Spielstand: 2:1
Mads Hvilsom kommt für Ken Reichel