Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Samstag, 22.09.2018

2:0! Der Club holt den ersten Sieg!

Foto: Sportfoto Zink

Lange hielt Hannover 96 in Unterzahl mit, bis der 1. FC Nürnberg zweimal eiskalt zuschlug.

Geschafft! Der Club hat seinen ersten Sieg in dieser Bundesliga-Saison eingefahren. Der Club bezwang Hannover 96 vor 36.736 Zuschauern mit 2:0 (0:0) und machte damit in der Tabelle einen gehörigen Sprung nach vorne.  

  • Highlights

3. Minute: Erster Warnschuss der Gäste von Pirmin Schwegler, der es mit einem flachen Schlenzer versucht, doch Fabian Bredlow ist auf dem Posten.

5. Minute: Ecke von Enrico Valentini, ein Hannoveraner fälscht ab. Die Kugel rollt einmal durch den Fünfer, doch kein Nürnberger ist da.

10. Minute: Flanke von rechts von Oliver Sorg. In der Mitte steigt Niclas Füllkrug hoch und köpft das Leder nur haarscharf links am Tor vorbei.

25. Minute: VAR! Mikael Ishak drückt den Ball aus kurzer Distanz ins Netz, zuvor stand Virgil Misidjan bei seinem Kopfball aber im Abseits. Kein Tor.

27. Minute: VAR und Rot für Hannover! Misidjan kommt auf dem Weg zum Tor zu Fall. Schiedsrichter Bastian Dankert schaut sich die Aktion nochmal an und entscheidet dann auf Notbremse und Platzverweis für Miko Albornoz

29. Minute: Den folgenden Freistoß zimmert Tim Leibold aufs Tor. Der Ball wird abgefälscht und klatscht an den Pfosten.

37. Minute: Feiner Pass von Hanno Behrens auf Misidjan, der frei vor Michael Esser am 96-Schlussmann scheitert.

54. Minute: Langer Ball auf den eingewechselte Marvin Bakalorz, der das Ding noch in die Mitte bringt. Füllkrug kommt zum Abschluss, doch Bredlow pariert.

72. Minute: Wieder kontert Hannover über Füllkrug. Der Ex-Cluberer zieht aus 20 Metern ab und das Leder touchiert noch die Latte.

75. Minute: TOOOR für den Club!!!! Leibold knallt einen Ball von links scharf in den Fünfer. Ein Hannoveraner ist dran, Yuya Kubo ist dran – und drin ist das Ding!

77. Minute: TOOOR für den Club!!! Toller Ball von Leibold auf Ishak, der alleine aufs Tor marschiert, die Übersicht behält und quer legt auf Törles Knöll, der das Ding zum 2:0 ins Netz drückt.

  • Fazit

Beide Teams legten ohne großes Abtasten los und suchten direkt den Weg nach vorne. So wurde es in der Anfangsphase gleich in beiden Strafräume gefährlich. Nach 25 Minuten wurde es dann turbulent. Der Club traf zum 1:0, bekam den Treffer aber nach VAR wieder aberkannt. Wenig später stand Schiri Dankert wieder im Mittelpunkt, als er Albornoz nach VAR mit Rot vom Feld schickte. In Überzahl zog der Club dann ein Powerplay auf. Hannover verteidigte allerdings leidenschaftlich und brachte das Remis in die Pause.

Hannover brachte zur Pause mit Bakalorz einen weiteren defensiven Mittelfeldspieler, verteidigte fortan äußerst geschickt und schaltete über die schnellen Bebou und Füllkrug immer wieder gut um. In einer Phase, in der Hannover relativ stabil wirkte, schlug der Club dann per Doppelpack eiskalt zu und entschied die Partie. In den Schlussminuten ließen Georg Margreitter und Co. nichts mehr anbrennen und brachte den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach.

  • Personal & Taktik

Michael Köllner nahm einen Wechsel in seiner Aufstellung vor: Für Matheus Pereira lief Virgil Misidjan von Beginn an auf. Der Club-Coach setzte dieses Mal – anders als an den ersten drei Spieltagen – auf ein 4-4-2 mit Raute. Misidjan und Ishak stürmten vorne. Dahinter begann Yuya Kubo auf der Zehn, flankiert von Hanno Behrens und Alexander Fuchs. Hinter Sechser Ondrej Petrak agierte die gewohnte Viererkette.

Nach gut einer Stunde wechselte Köllner erstmals und brachte Eduard Löwen für Alexander Fuchs. In der 73. Minute war Misidjans Arbeitstag zu Ende, ihn ersetzte Törles Knöll. Fünf Minuten vor dem Ende durfte der fleißige Ishak vom Feld. In der Schlussphase kam noch Patrick Erras für den Schweden.

  • Sonstiges

Für Törles Knöll war es der erste Treffer im Profi-Fußball. Neuzugang Virgil Misidjan stand erstmals in der Startelf. Eine Serie hat weiter bestand: Noch nie endete ein Duell zwischen dem Club und Hannover 96 torlos.

  • Statistiken
NürnbergHannover
gew. Zweikämpfe in %5248
Ballbesitz in %5545
Torschüsse158
angekommene Pässe in %8582
Ecken93

Spieldaten

4. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
2 : 0
1. FC Nürnberg
75. Waldemar Anton (Eigentor) 1:0
77. Törles Knöll 2:0
Hannover 96
Stadion
Datum
22.09.2018 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Bastian Dankert
Zuschauer
36736

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Valentini - Bredlow - Margreitter - Mühl - Leibold - Petrak - Fuchs (64. Löwen) - Behrens - Kubo - Ishak (86. Erras) - Misidjan (73. Knöll)
Reservebank
Mathenia, Bauer, Löwen, Erras, Pereira, Knöll, Palacios
Trainer
Michael Köllner
Hannover 96
Füllkrug - Wood (31. Korb) - Haraguchi (46. Bakalorz) - Bebou - 18466 (83. Elez) - Albornoz - Wimmer - Anton - Sorg - Esser
Reservebank
Tschauner, Elez, Asano, Bakalorz, Muslija, Maina, Souza Silva, Korb
Trainer
André Breitenreiter

Ereignisse

14. min Spielstand: 0:0
Virgil Misidjan

17. min Spielstand: 0:0
18466

29. min Spielstand: 0:0
Miiko Albornoz

31. min Spielstand: 0:0
Julian Korb kommt für Bobby Wood

31. min Spielstand: 0:0
ERROR!

46. min Spielstand: 0:0
Marvin Bakalorz kommt für Genki Haraguchi

64. min Spielstand: 0:0
Ondrej Petrak

64. min Spielstand: 0:0
Eduard Löwen kommt für Alexander Fuchs

67. min Spielstand: 0:0
Eduard Löwen

73. min Spielstand: 0:0
Törles Knöll kommt für Virgil Misidjan

75. min Spielstand: 1:0
Eigentor: Waldemar Anton

77. min Spielstand: 2:0
Törles Knöll

83. min Spielstand: 2:0
Josip Elez kommt für 18466

86. min Spielstand: 2:0
Patrick Erras kommt für Mikael Ishak