Profis Spielbericht Sonntag, 06.12.2020

2:0! Club feiert 2. Auswärtssieg in Folge

Foto: Daniel Marr

Der 1. FC Nürnberg liefert in Paderborn eine starke Leistung ab und siegt durch Tore von Robin Hack und Felix Lohkemper mit 2:0.

  • Das Personal

FCN: Mathenia, Valentini, Mühl, Sörensen, Handwerker, Geis (87. Sorg), Krauß (78. Nürnberger), Hack (39. Schleusener), Dovedan (78. Knothe), Lohkemper, Schäffler (87. Misidjan)

Robert Klauß änderte seine Elf im Vergleich zum Derby auf einer Position: Für den unter der Woche kranken Nürnberger startete Dovedan im offensiven Mittelfeld. Taktisch setzte der Club in der Abwehr wieder auf eine Viererkette, während vorne um Mittelstürmer Schäffler Lohkemper als hängende Spitze und Hack und Dovedan in den Halbräumen dahinter agierte.

Hack musste leider bereits vor der Pause vom Feld, nachdem er sich bei seinem Tor verletzt hatte. Für ihn kam Schleusener. Zehn Minuten vor dem Ende kamen Nürnberger und Knothe, der sein Profi-Debüt feierte, in die Partie. Und in den Schlussminuten durften auch noch Sorg und Misidjan ran. Der Niederländer feierte nach 575 Tagen sein Pflichtspiel-Comeback.

Verzichten musste der Club verletzungsbedingt neben Köpke und Margreitter auch auf Behrens (Bauchmuskelprobleme). Wieder im Kader stand nach seinem Heimattrip Singh. Außerdem erstmals im Kader: Tim Latteier und Erik Shuranov aus der U21 bzw. U19.

  • Die Highlights

8. Minute: TOOOR für den Club!!! Der FCN schaltet gut um. Lohkemper setzt sich über links durch und bringt den Ball perfekt an den zweiten Pfosten. Hack gewinnt das Kopfballduell und nickt zur frühen Führung ein.

13. Minute: Glück für den Club! Schonlau köpft das Leder aus fünf Metern an den Pfosten.

14. Minute: Und jetzt knallt das Aluminium auf der Gegenseite. Schäffler hämmert das Leder elf Metern an die Unterkante der Latte. Zingerle war wohl mit den Fingerspitzen noch dran.

18. Minute: Vasiliadis trifft zum 1:1, doch der VAR greift ein und Schiedsrichter Hartmann nimmt den Treffer wegen eines vorhergegangenen Handspiels von Srbeny zurück.

27. Minute: Freistoßflanke von Führich, Hünemeier kommt zum Kopfball, doch Mathenia pariert stark.

49. Minute: TOOOR für den Club!!! Wieder so ein perfekter Umschaltmoment des FCN. Tiefer Ball von Geis auf Schäffler. Der flankt nach innen. Lohkemper ist zur Stelle und köpft zum 2:0 ein.

79. Minute: Mühl mit dem langen Ball auf Schleusener, der allerdings an Zingerle scheitert.

  • Das Fazit

Die Partie nahm von Beginn an Tempo auf. Beide Teams attackierten früh und suchten mutig den Weg nach vorne. Der Club nutzte einen guten Umschaltmoment zur Führung. Paderborn hatte in der Folge mehr Ballbesitz, der FCN lenkte das Geschehen aber gut nach außen und hielt die Gastgeber vom Tor weg. Und nach vorne setzten Schäffler und Co. immer wieder Akzente. So ging es in einem guten Zweitligaspiel mit einer knappen, aber nicht unverdienten Führung in die Kabinen.

Der Club kam hellwach aus der Pause und schlug wie in Halbzeit eins früh zu. Paderborn mühte sich weiter und hatte wie in Hälfte eins viel Ballbesitz, doch der Club blieb defensiv sehr aufmerksam, gewann viele Eins-gegen-eins-Duelle und entschied die brenzligen Situationen stets für sich. So fuhr die Klauß-Elf mit einer sehr reifen Leistung den zweiten Auswärtssieg in Folge ein.

  • Die Statistiken
PaderbornNürnberg
Ballbesitz in %6931
Schüsse129
Schüsse aufs Tor23
Ecken53
gewonnene Zweikämpfe in %5446
angekommene Pässe in %8263

Spieldaten

10. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
0 : 2
SC Paderborn 07
1. FC Nürnberg
8. Robin Hack 0:1
49. Felix Lohkemper (Kopfball) 0:2
Stadion
Datum
06.12.2020 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Hartmann
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

SC Paderborn 07
Zingerle - Dörfler - Hünemeier - Schonlau - Collins (57. Okoroji) - Schallenberg - Vasiliadis (71. Owusu) - Ingelsson (57. Terrazzino) - Führich (81. Michel) - Antwi-Adjei (57. Pröger) - Srbeny
Reservebank
Schulze, Ananou, Correia, Okoroji, Nkaka, Pröger, Terrazzino, Michel, Owusu
Trainer
18466
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Mühl - Sörensen - Handwerker - Geis (87. Sorg) - Krauß (78. Nürnberger) - Lohkemper - Dovedan (78. Knothe) - Hack (40. Schleusener) - Schäffler (87. Misidjan)
Reservebank
Früchtl, Knothe, Sorg, Nürnberger, Singh, Misidjan, Schleusener
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

8. min Spielstand: 0:1
Robin Hack

28. min Spielstand: 0:1
Sebastian Vasiliadis

40. min Spielstand: 0:1
Fabian Schleusener kommt für Robin Hack

49. min Spielstand: 0:2
Felix Lohkemper

57. min Spielstand: 0:2
Chima Okoroji kommt für Jamilu Collins

57. min Spielstand: 0:2
Marco Terrazzino kommt für Svante Ingelsson

57. min Spielstand: 0:2
Kai Pröger kommt für Christopher Antwi-Adjei

71. min Spielstand: 0:2
Prince Osei Owusu kommt für Sebastian Vasiliadis

77. min Spielstand: 0:2
Sebastian Schonlau

78. min Spielstand: 0:2
Fabian Nürnberger kommt für Tom Krauß

78. min Spielstand: 0:2
Noel Knothe kommt für Nikola Dovedan

81. min Spielstand: 0:2
Sven Michel kommt für Chris Führich

87. min Spielstand: 0:2
Oliver Sorg kommt für Johannes Geis

87. min Spielstand: 0:2
Virgil Misidjan kommt für Manuel Schäffler

90.(+2) min Spielstand: 0:2
Felix Lohkemper

90.(+2) min Spielstand: 0:2
Prince Osei Owusu

90.(+2) min Spielstand: 0:2
Johannes Dörfler

90.(+3) min Spielstand: 0:2
Asger Sörensen