Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Fans Hintergründe Freitag, 15.05.2015

1860 München: Klassenerhalt als versöhnlicher Abschluss

Foto: Picture Alliance

Vor dem letzten Auswärtsspiel blickt fcn.de auf den kommenden Club-Gegner.

München-Giesing, eigentlich ein ruhiges Arbeiterviertel im südöstlichen Teil Münchens. Eigentlich. Am 17. Mai 1860 ist hier das Wappentier der Landeshauptstadt sinnbildlich auferstanden. Seitdem die Löwen dort beheimatet sind, ist es nicht mehr ruhig. Zwischen Triumphen und Misserfolgen hat man in Giesing bereits alles erlebt. Als Gründungsmitglied der Bundesliga stand der TSV 1860 München schon im Finale des Europapokals der Pokalsieger.

Aktuell, 1.860 Monate nach der Gründung, droht jedoch der Abstieg in die dritte Liga. Der Traum von besseren Zeiten, dem "Mitspielen" um die Aufstiegsplätze, wie vor der aktuellen Saison ausgerufen, ist erstmal geplatzt. Die Realität heißt 17. Tabellenplatz. Zwei Spieltage vor Saisonschluss liegt das Schicksal der Löwen, nun nicht mehr allein in den eigenen Händen.

Hablas español?

Durch kontinuierliche und akribische Arbeit sollten die Blau-Weißen endlich wieder in die Erfolgsspur finden. Dafür kam vor der Saison Ricardo Moniz, der der Mannschaft das Aufstiegsgen implementieren und die zahmen Löwen nach jahrelanger Durststrecke endlich wieder zu wilden, ungebändigten Fußball führen sollte. Das Konzept war einfach. Erfahrene Säulen wie Gábor Király, Benjamin Lauth und Daniel Bierofka verließen den Verein, letzterer übernahm die U21 des TSV. Moniz’ Transferausrichtung war klar definiert - jung, talentiert und entwicklungsfähig.

Die spanische Sprache schien dabei offenbar auch in gewisser Form eine Rolle zu spielen. Rodri, Edu Bedia und Ilie Sánchez lotsten die Verantwortlichen um Gerhard Poschner von Barcas Reserve nach München-Giesing. Torhüter Stefan Ortega kam aus Bielefeld, Rubin Okotie verbrachte seine ersten vier Lebensjahre in Barcelona und der Uruguayer Gary Kagelmacher besitzt zwar die deutsche Staatsbürgerschaft, fühlt sich allerdings in der "idioma español" sicherer.

Zuschauerrekord erwartet

Auch Moniz spricht spanisch, allerdings nicht mehr bei den Löwen. Er war einer der drei Übungsleiter, die den TSV 1860 München in dieser Spielzeit trainierten. Mittlerweile folgte Torsten Fröhling auf Markus von Ahlen. In seinen bisherigen elf Spielen sammelte Fröhling ordentliche 15 Punkte. Doch gerade zu Hause gab es immer wieder Rückschläge, zuletzt beim 0:3 gegen Union Berlin. Mit lediglich 13 Punkten aus 16 Spielen sind die Löwen in der Heimtabelle Letzter.

Dennoch werden zum letzten Heimspiel der Saison 60.000 Zuschauer in der Allianz Arena erwartet. Der bisherige Saison-Rekord vom Auftakt-Heimspiel gegen RB Leipzig ist bereits deutlich überschritten. Zudem knacken die Sechzger auch den Besucherrekord der 2. Bundesliga an einem Heimspiel und zeigen: Der Löwe ist noch nicht erlegt. In zwei Partien haben die Münchner noch die Möglichkeit, mit dem Nichtabstieg für einen versöhnlichen Saisonabschluss zu sorgen und so auch in der nächsten Saison weiter in der zweiten Liga "brüllen" zu können.

Spieldaten

33. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
2 : 1
1860 München
56. Guillermo Vallori (Kopfball) 1:1
72. Daniel Adlung (Elfmeter) 2:1
1. FC Nürnberg
45. Niklas Stark (Kopfball) 0:1
Stadion
Allianz-Arena
Datum
17.05.2015 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Dr. Jochen Drees
Zuschauer
68500

Aufstellung

1860 München
Eicher - Kagelmacher - Vallori - Schindler - Bandowski - Stahl (76. Bülow) - Wittek - Rama - Adlung - Simon (46. Wolf) - Rios Lozano (79. Vollmann)
Reservebank
Ortega Moreno, Angha, Bülow, Volz, Vollmann, Weigl, Wolf
Trainer
Torsten Fröhling
1. FC Nürnberg
Schäfer - Celustka - Hovland - Bulthuis - Pinola - Stark - Petrak - Kerk (75. Sylvestr) - Polak (85. Nikci) - Schöpf (62. Koch) - Blum
Reservebank
Rakovsky, Bihr, Pachonik, Koch, Nikci, Mlapa, Sylvestr
Trainer
René Weiler

Ereignisse

21. min Spielstand: 0:0
Gary Kagelmacher

21. min Spielstand: 0:0
Danny Blum

45. min Spielstand: 0:1
Niklas Stark

46. min Spielstand: 0:1
Marius Wolf kommt für Krisztian Simon

49. min Spielstand: 0:1
Valdet Rama

56. min Spielstand: 1:1
Guillermo Vallori

62. min Spielstand: 1:1
Robert Koch kommt für Alessandro Schöpf

71. min Spielstand: 1:1
Ondrej Petrak

72. min Spielstand: 1:1
Niklas Stark

72. min Spielstand: 2:1
Daniel Adlung

75. min Spielstand: 2:1
Jakub Sylvestr kommt für Sebastian Kerk

76. min Spielstand: 2:1
Kai Bülow kommt für Dominik Stahl

79. min Spielstand: 2:1
Korbinian Vollmann kommt für Rodi Rios Lozano

85. min Spielstand: 2:1
Adrian Nikci kommt für Jan Polak

87. min Spielstand: 2:1
Dave Bulthuis

89. min Spielstand: 2:1
Javier Pinola

89. min Spielstand: 2:1
Korbinian Vollmann

90.(+6) min Spielstand: 2:1
Even Hovland

90.(+6) min Spielstand: 2:1
Javier Pinola