Profis Spielbericht Freitag, 05.11.2021

1:2! Heimserie reißt gegen Bremen

Foto: Sportfoto Zink

Mit 1:2 muss sich der 1. FC Nürnberg den Gästen aus Bremen geschlagen geben. Dovedan brachte den Club in der ersten Halbzeit in Führung, Werder drehte im zweiten Durchgang das Spiel und gewinnt am Ende nicht unverdient in Nürnberg.

  • Das Personal

FCN: Mathenia, Valentini, Schindler, Sörensen, Handwerker, Geis (89. Schäffler), Duman (46. Krauß), Tempelmann, Möller Daehli, Dovedan (75. Minute), Shuranov (46. Schleimer)

Im Vergleich zum Spiel in Darmstadt letzte Woche änderte Cheftrainer Robert Klauß die Startelf nur auf einer Position.  Shuranov durfte wieder von Beginn an ran, für ihn nahm Schäffler auf der Bank Platz. Sörensen stand trotz Jochbeinbruch zur Verfügung und lief mit einer Spezialmaske auf.

Zur Pause wechselte der Club-Coach doppelt, brachte mit Schleimer und Krauß frische Kräfte für den zweiten Durchgang. Shuranov und Duman blieben für die beiden in der Kabine. In der 75. Minute brachte Klauß Nürnberger für den Torschützen Dovedan. Schäffler wurde für die letzten Minuten eingewechselt, um das Spiel nochmal auf Nürnberger Seite zu drehen.

  • Die Highlights

6. Minute: Die erste halbwegs gefährliche Szene gehört den Gästen. Einen Konter spielen die Bremer über die linke Seite, die flache Hereingabe kann Weiser, der auf den zweiten Pfosten einläuft, nicht verwerten.

10. Minute: Auch die zweite Aktion gehört Bremen, dieses Mal wird es schon deutlich gefährlicher. Ducksch und Füllkrug spielen sich mit einem Doppelpass in den Nürnberger Strafraum, Werders Topscorer scheitert aber an Mathenia.

15. Minute: Erneut kommen die Gäste gefährlich nahe ans Tor von Mathenia. Diesmal wird Mbom von Schmid in Szene gesetzt, auch sein Abschluss findet nicht den Weg am Club-Keeper vorbei. Die Anfangsphase gehört hier eindeutig Werder.

19. Minute: TOOOR für den FCN! Duman setzt sich auf rechts durch, lässt einen Gegenspieler ins Leere springen und flankt der Ball in den Fünfmeterraum. Dovedan steht goldrichtig und muss den Ball aus nicht einmal fünf Metern nur noch per Kopf über die Linie drücken.

22. Minute: Direkt die nächste Riesen-Gelegenheit für den Club. Möller Daehli marschiert von links auf das Tor zu, spielt den Ball im Fünfmeterraum quer auf Duman. Die Bremer werfen sich in den Schuss des Nürnbergers und können den Ball irgendwie klären.

30. Minute: Doppelchance für den Club. Erst findet Möller Daehli mit seiner Hereingabe keinen Abnehmer im roten Trikot, die darauffolgende Ecke köpft Sörensen neben den Pfosten.

42. Minute: Schmid mit einem Abschluss von der Strafraumkante. Mit seinem Rechtsschuss visiert er das lange Ecke an, Mathenia wehrt den Ball zur Seite ab, der Club kann die Situation bereinigen.

54. Minute: Die erste gefährliche Aktion gehört den Gästen. Füllkrug verlängert eine Flanke aus dem Halbfeld auf Schmid. Der quirlige Bremer schließt wieder auf das lange Eck ab, Mathenia kann den Ball erneut parieren.

56. Minute: Gleich wieder die Bremer, diesmal legt Schmid den Ball zurück auf Ducksch. Dessen Schuss geht knapp vorbei und touchiert sogar noch das Außennetz, da fehlte nicht mehr viel.

67. Minute: Der FCN traut sich mal wieder nach vorne. Dovedan sichert den Ball an der Mittellinie und spielt den Ball zu Schleimer, der sieht, dass Valentini auf der rechten Seite viel Raum hat. Der Club-Kapitän läuft mit Ball bis in den Strafraum, sein Schuss verfehlt das lange Eck jedoch.

71. Minute: Freistoß von Ducksch – Pfosten! Aus gut 20 Metern zieht der Angreifer den Ball über die Mauer Richtung kurzer Pfosten. Mathenia streckt sich, der Ball prallt an den Pfosten.

79. Minute: Bremen wird immer stärker, Mbom mit einem Schuss aus 16 Metern. Der Schuss wird abgefälscht und landet über dem Tor.

80. Minute: Dann passiert es aber, Ausgleich für Werder. Eine Rapp-Flanke aus dem Halbfeld findet den Kopf von Ex-Cluberer Füllkrug, der den Ball gegen die Laufrichtung von Mathenia ins Tor köpft.

81. Minute: Jetzt wird es auch mal wieder auf der anderen Seite gefährlich. Schleimer wird von Nürnberger im Zentrum angespielt, dreht sich um einen Gegenspieler und schießt. Der Ball landet knapp neben dem Pfosten, Pavlenka wäre aber wahrscheinlich da gewesen.

83. Minute: Nun wieder Werder. Ducksch zieht aus dem Sechzehner ab, Mathenia lenkt den Ball zur Ecke. Auch diese wird gefährlich, der FCN bekommt die Situation aber bereinigt.

88. Minute: TOR für Bremen, 1:2 für die Gäste! Bittencourt schiebt den Ball über die Linie. Unübersichtliche Szene im Nürnberger Strafraum, ein Schuss von Füllkrug landet beim Bremer Joker Bittencourt, der die Führung erzielt - und dabei knapp nicht im Abseits stand.

  • Das Fazit

Die erste Viertelstunde ging an die Gäste von der Weser, Werder erspielte sich drei gefährliche Möglichkeiten in den ersten 15 Minuten, konnte Mathenia aber nicht überwinden. Der Club hingegen tat sich schwer ins letzte Drittel zu kommen. So fiel die Führung durchaus etwas überraschend. Mit der Führung im Rücken agierte der FCN selbstbewusster und sicherer und gestaltete das Geschehen bis zur Pause offen.

Wie in Durchgang eins gehörte auch die Anfangsphase der zweiten Hälfte den Bremern. Zwei gute Gelegenheiten konnten die Gäste nicht nutzen, liefen somit weiter dem 0:2 hinterher. Diesmal konnte der Club aber keinen glücklichen Treffer setzen, stattdessen blieb Bremen am Drücker und setzte sich immer tiefer in der Spielhälfte des FCN fest. Folgerichtig fiel dann auch der Ausgleichstreffer durch Füllkrug. Die Bremer wollten nun mehr und kamen durch Bittencourt tatsächlich noch zum Siegtor.

  • Die Statistiken
NürnbergBremen
Ballbesitz in %4555
Schüsse817
Schüsse aufs Tor28
Ecken29
gewonnene Zweikämpfe in %4456
angekommene Pässe in %7474

Spieldaten

13. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
1 : 2
1. FC Nürnberg
19. Nikola Dovedan (Kopfball) 1:0
SV Werder Bremen
80. Niclas Füllkrug (Kopfball) 1:1
88. Leonardo Bittencourt 1:2
Stadion
Datum
05.11.2021 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Welz
Zuschauer
25000

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Schindler - Sörensen - Handwerker - Geis (89. Schäffler) - Duman (46. Krauß) - Tempelmann - Møller Dæhli - Dovedan (75. Nürnberger) - Shuranov (46. Schleimer)
Reservebank
Klaus, Fischer, Knothe, Suver, Krauß, Nürnberger, Borkowski, Schäffler, Schleimer
Trainer
Robert Klauß
SV Werder Bremen
Pavlenka - Veljkovic - Friedl - Jung - Weiser (63. Bittencourt) - Gruev - Schmid - Rapp (46. Groß) - Mbom - Ducksch (89. Toprak) - Füllkrug
Reservebank
Zetterer, Groß, Mai, Toprak, Bittencourt, Schmidt, Schönfelder, Assalé, Dinkci
Trainer
Markus Anfang

Ereignisse

19. min Spielstand: 1:0
Nikola Dovedan

26. min Spielstand: 1:0
Jean-Manuel Mbom

27. min Spielstand: 1:0
Nicolai Rapp

32. min Spielstand: 1:0
Taylan Duman

35. min Spielstand: 1:0
Romano Schmid

46. min Spielstand: 1:0
Tom Krauß kommt für Taylan Duman

46. min Spielstand: 1:0
Lukas Schleimer kommt für Erik Shuranov

46. min Spielstand: 1:0
Christian Groß kommt für Nicolai Rapp

52. min Spielstand: 1:0
Asger Sörensen

63. min Spielstand: 1:0
Leonardo Bittencourt kommt für Mitchell Weiser

72. min Spielstand: 1:0
Tom Krauß

75. min Spielstand: 1:0
Fabian Nürnberger kommt für Nikola Dovedan

80. min Spielstand: 1:1
Niclas Füllkrug

81. min Spielstand: 1:1
Marco Friedl

88. min Spielstand: 1:2
Leonardo Bittencourt

89. min Spielstand: 1:2
Ömer Toprak kommt für Marvin Ducksch

89. min Spielstand: 1:2
Manuel Schäffler kommt für Johannes Geis

]]>