Profis Spielbericht Sonntag, 14.03.2021

1:1! Schäffler-Tor reicht nur für einen Punkt

Foto: Sportfoto Zink

Es soll einfach nicht sein: Der Club wartet in 2021 weiter auf den ersten Heimsieg.

  • Das Personal

FCN: Mathenia, Valentini, Mühl, Sörensen, Handwerker, Geis, Nürnberger (62. Behrens), Möller-Daehli, Latteier (74. Dovedan), Borkowski (87. Shuranov), Schäffler (74. Schleusener)

Durch den kurzfristigen Ausfall von Margreitter (Oberschenkelverletzung) kehrte Sörensen zurück in die Innenverteidigung. Zudem stand Kapitän Valentini nach abgesessener Sperre wieder in der Startelf. Neu außerdem im Team: Youngster Latteier, der anstelle von Dovedan im offensiven Mittelfeld startete und zum zweiten Mal in dieser Saison von Beginn an ran durfte.

Direkt nach dem Führungstreffer wechselte Klauß erstmals und brachte Behrens für Nürnberger. Nach dem Ausgleich tauschte der Club-Coach dann in der Offensive doppelt und brachte mit Dovedan und Schleusener zwei frische Kräfte. Wenig später kam noch Shuranov für Borkowski.

Neben Margreitter und den zuletzt schon fehlenden Lohkemper, Hack, Knothe, Besong und Köpke muste kurzfristig auch Sorg aufgrund eines Magen-Darm-Infekts passen. Dafür stand U21-Talent Mario Suver erstmals im Aufgebot.

  • Die Highlights

2. Minute: Komische Situation im Club-Strafraum. Mühl klärt einen Ball zunächst. Die Kugel ist lange in der Luft, keiner fühlt sich verantwortlich, doch Santos trifft das Leder freistehend nicht.

31. Minute: Mal ein Abschluss des FCN! Möller-Daehli zieht von der Strafraumgrenze, doch der Ball geht ein gutes Stück links am Tor vorbei.

38. Minute: Der Club verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung. Kerk hat im Zentrum etwas Platz und schließt aus 25 Metern per Aufsetzer ab. Die Kugel geht rechts vorbei, Mathenia wäre auch da gewesen.

58. Minute: Osnabrück spielt einmal um den Club-Strafraum. Wolze passt von links flach nach innen, doch da ist kein VfL-Spieler.

61. Minute: TOOOR für den Club!!! Ecke von Geis von rechts an den ersten Pfosten. Schäffler ist schneller als sein Gegenspieler und köpft ein.

67. Minute: Der Club kontert. Möller-Daehli mit dem langen Ball auf Borkowski. Kühn kommt aus seinem Tor, kann aber nicht klären. Borkowski fackelt nicht lange und versucht es aus 40 Metern – leider nur aufs Tornetz. Schade!

72. Minute: Was war das denn? Nach Kerk-Flanke steht Santos zehn Meter vor dem Tor plötzlich völlig frei, schlägt aber am Ball vorbei.

73. Minute: Tor für Osnabrück. Und jetzt ist es passiert. Kerk darf von rechts flach nach innen flanken, wo Heider die Kugel aus fünf Metern ins Netz bugsiert.

76. Minute: Der Club bringt den Ball nicht weg. Santos versucht es mit einem Schlenzer, zielt allerdings ein Stück rechts vorbei.

83. Minute: Starke Offensivaktion des Club. Valentini spielt tief an den Strafraum, Dovedan steckt mit einem Kontakt stark auf Schleusener durch, dessen Abschluss knapp links vorbeigeht.

  • Das Fazit

Beide Teams waren zunächst um Sicherheit bemüht. Osnabrück agierte in einem 5-3-2 und war darauf bedacht, das Zentrum zu schließen. Der Club versuchte geduldig aufzubauen und nach Lücken zu suchen. So hatte die Klauß-Elf in Durchgang eins mehr Ballbesitz, schaffte es aber nicht, in gefährliche Räume vorzustoßen. Osnabrück erarbeitete sich den einen oder anderen Umschaltmoment, ließ beim letzten Pass aber die Genauigkeit vermissen. So ging es nach 45 Minuten folgerichtig ohne Tore in die Kabinen.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie zunächst auf eher überschaubaren Niveau. Der Club drückte die Gäste nun etwas weiter in die eigene Hälfte, ohne allerdings für Gefahr zu sorgen. So musste eben eine Standardsituation herhalten, um in Führung zu gehen. Die Gäste zeigten sich davon aber nur kurz geschockt und erhöhten nun das Risiko. In ihrer besten Phase in der Offensive gelang Osnabrück dann auch der Ausgleich. In den Schlussminuten war dann nochmal der Club am Drücker und drängte auf den Siegtreffer, doch am Ende blieb es beim 1:1, das insgesamt auch in Ordnung ging.

  • Die Statistiken
NürnbergOsnabrück
Ballbesitz in %5743
Schüsse125
Schüsse aufs Tor41
Ecken73
angekommene Pässe in %8176
gewonnene Zweikämpfe in %5149

Spieldaten

25. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
1 : 1
1. FC Nürnberg
61. Manuel Schäffler (Kopfball) 1:0
VfL Osnabrück
73. Marc Heider 1:1
Stadion
Datum
14.03.2021 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Sven Waschitzki
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Mühl - Sörensen - Handwerker - Geis - Nürnberger (62. Behrens) - Latteier (74. Dovedan) - Møller Dæhli - Borkowski (87. Shuranov) - Schäffler (74. Schleusener)
Reservebank
Früchtl, Krätschmer, Rosenlöcher, Suver, Behrens, Dovedan, Krauß, Schleusener, Shuranov
Trainer
Robert Klauß
VfL Osnabrück
Kühn - Ajdini - Gugganig - Beermann - Reichel (90. Möller) - Taffertshofer - Reis - Wolze (69. Heider) - Bapoh (63. Henning) - Kerk - Santos
Reservebank
Beckemeyer, Nicolas, Augé, Henning, Möller, Multhaup, Schmidt, Heider, Müller
Trainer
Markus Feldhoff

Ereignisse

48. min Spielstand: 0:0
Lukas Gugganig

59. min Spielstand: 0:0
Kevin Wolze

61. min Spielstand: 1:0
Manuel Schäffler

62. min Spielstand: 1:0
Hanno Behrens kommt für Fabian Nürnberger

63. min Spielstand: 1:0
Bryan Henning kommt für Ulrich Bapoh

63. min Spielstand: 1:0
Emanuel Taffertshofer

69. min Spielstand: 1:0
Marc Heider kommt für Kevin Wolze

73. min Spielstand: 1:1
Marc Heider

74. min Spielstand: 1:1
Nikola Dovedan kommt für Tim Latteier

74. min Spielstand: 1:1
Fabian Schleusener kommt für Manuel Schäffler

81. min Spielstand: 1:1
Dennis Borkowski

87. min Spielstand: 1:1
Eric Shuranov kommt für Dennis Borkowski

90.(+3) min Spielstand: 1:1
Tim Möller kommt für Ken Reichel

]]>