Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Mittwoch, 17.12.2014

1:0! Dritter Club-Sieg in Folge

Foto: Picture Alliance

Der 1. FC Nürnberg gewinnt durch ein Tor von Jakub Sylvestr in Aue.

Der Aufwärtstrend des 1. FC Nürnberg hält weiter an. Der Club gewann am 18. Spieltag beim FC Erzgebirge Aue mit 1:0 (0:0) und landete den dritten Sieg in Folge. Jakub Sylvestr erzielte vor 8.200 Zuschauern das Tor des Tages.

 

  • Highlights

8. Minute: Niclas Füllkrug flankt von der linken Seite in den Strafraum. Alessandro Schöpf kommt zum Kopfball, doch Keeper Martin Männel hält sicher.

10. Minute: Ecke von Schöpf von rechts. Durcheinander im Auer Strafraum. Even Hovland kommt wenige Meter vor dem Tor an den Ball, ist aber etwas überrascht und hämmert das Leder vorbei. Dickes Ding!

15. Minute: Beim Club geht's nach Ballgewinn schnell. Schöpf marschiert über den halben Platz, schlägt im Strafraum noch einen Haken und schlenzt den Ball dann nur knapp rechts oben vorbei.

16. Minute: Beste Chance für Aue bis dato, doch Robert Koch klärt auf der Linie für den geschlagenen Patrick Rakovsky.

27. Minute: Rakovsky mit einem Querschläger nach einem Rückpass. Arvydas Novikovas ersprintet den Ball, schießt dann allerdings aus 16 Metern übers Tor.

64. Minute: TOOOR für den Club! Füllkrug geht über links in den Strafraum, schiebt den Ball weiter auf Sylvestr. Der dreht sich blitzschnell und haut die Kugel aus sieben Metern unter die Latte.

66. Minute: Daniel Candeias passt in die Gasse auf Schöpf, der den Ball in aussichtsreicher Position aber nicht voll trifft. Männel ohne Mühe.

88. Minute: Freistoß für Aue. Novikovas zirkelt den Ball über die Mauer, doch Rakovsky ist da und faustet die Kugel weg.

90. Minute: Löning ist im Strafraum und legt nochmal quer, doch Hovland hat aufgepasst und haut die Kugel aus der Gefahrenzone.

 

  • Fazit

Beide Mannschaften legten ohne große Anlaufzeit mutig los. Der Club attackierte den gegnerischen Spielaufbau früher als in Aalen. Die Gastgeber versuchten es dennoch immer wieder mit Kombinationen aus der eigenen Hälfte und stellten die Nürnberger Defensive auch vor das eine oder andere Problem. Nach vorne schaltete der Club nach Ballgewinn einige Mal schnell und gut um. Vor allem Schöpf machte durchs Zentrum viel Dampf. Insgesamt eine kurzweilige Partie vor der Pause, in der durchaus Tore möglich gewesen wären.

Der Club kam gut aus der Kabine und wirkte wach. Mit zunehmender Spieldauer erarbeitete sich die Weiler-Elf ein Übergewicht. Die Führung fiel deshalb auch verdient. In der Folge kontrollierte der Club das Geschehen, verpasste es aber, frühzeitig den zweiten Treffer nachzulegen. Defensiv stand der 1. FCN allerdings richtig gut und ließ in der zweiten Halbzeit kaum eine echte Chance für die Hausherren zu, sodass am Ende ein verdienten Sieg stand.

 

  • Personal & Taktik

Dave Bulthuis fehlte aufgrund seiner Gelb-Roten Karte aus dem Aalen-Spiel. Für den Niederländer rückte Javier Pinola in die Startelf und verteidigte links hinten. Ansonsten vertraute René Weiler der Mannschaft, die am Sonntag in Aalen drei Punkte eingefahren hatte. Wie zuletzt agierte der Club im 4-2-3-1, wobei Alessandro Schöpf häufig als zweite Spitze neben Jakub Sylvestr auftauchte.

Zur zweiten Hälfte ersetzte Daniel Candeias Robert Koch und übernahm dessen Part auf der rechten Offensivseite. In den Schlussminuten kamen noch Niklas Stark und Maximilian Dittgen für Sylvestr und Schöpf und halfen mit, den Sieg nach Hause zu bringen.

 

  • Sonstiges

Der dritte Sieg in Folge war gleichzeitig der vierte im fünften Spiel unter der Regie von René Weiler. Erstmal unter Weiler blieb der Club dabei ohne Gegentor. Bei den Gastgeber standen mit Patrick Schönfeld und Thomas Paulus zwei Akteure im Kader, die schon das Club-Trikot trugen.

Spieldaten

18. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
0 : 1
Erzgebirge Aue
1. FC Nürnberg
64. Jakub Sylvestr 0:1
Stadion
Sparkassen-Erzgebirgsstadion
Datum
17.12.2014 16:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Stieler
Zuschauer
8200

Aufstellung

Erzgebirge Aue
Männel - Klingbeil - Vucur - 18466 - Luksik - Müller - Benatelli - Schönfeld - Novikovas - Löning - Kortzorg (70. 18466)
Reservebank
Kirschstein, Miatke, Paulus, Sieber, Dartsch, Könnecke, 18466
Trainer
Tomislav Stipic
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Celustka - Mössmer - Hovland - Pinola - Petrak - Polak - Koch (46. Candeias) - Schöpf (90. Dittgen) - Füllkrug - Sylvestr (86. Stark)
Reservebank
Schäfer, Bihr, Pachonik, Ramirez, Stark, Candeias, Dittgen
Trainer
René Weiler

Ereignisse

26. min Spielstand: 0:0
Even Hovland

38. min Spielstand: 0:0
Romario Kortzorg

46. min Spielstand: 0:0
Daniel Candeias kommt für Robert Koch

64. min Spielstand: 0:1
Jakub Sylvestr

70. min Spielstand: 0:1
18466 kommt für Romario Kortzorg

74. min Spielstand: 0:1
18466

81. min Spielstand: 0:1
Stipe Vucur

86. min Spielstand: 0:1
Niklas Stark kommt für Jakub Sylvestr

90.(+3) min Spielstand: 0:1
Maximilian Dittgen kommt für Alessandro Schöpf