Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 28.03.2019

1. FC Niño: "Die Kids sind begeistert"

Foto: fcn.de

Der Club kommt im Rahmen des NÜRNBERG-GEWINNT-Projekts „1. FC Niño“ zur gesundheitsfördernden Bewegung an ausgewählte Grundschulen in Nürnberg. Zur Belohnung erwartet alle Teilnehmer einmal im Jahr eine Autogrammstunde mit einem Club-Profi.

Mit „Funiño“ ist der 1. FC Nürnberg seit Frühjahr 2017 an Nürnberger Grundschulen vertreten. Mit dem sportwissenschaftlich geprüften Trainingssystem werden junge Schüler gefördert und entwickelt. Das Ziel ist es, die Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren und ihnen den Spaß an Sportstunden wieder näher zu bringen.

Diese erfolgen unter der Anleitung von Jugendtrainern des 1. FC Nürnberg. Jede Klasse wird trainiert. Im Vordergrund steht die Förderung motorischer Fähigkeiten, Action und viele Tore. „Funiño“ ist eine Spielform im 3:3 auf vier kleine Tore, bei dem jedes Kind miteinbezogen wird und viel laufen soll.

„Die Kids sind begeistert“

Als besondere Zugabe erwartet jede teilnehmende Schule einmal im Jahr eine Autogrammstunde mit einem Club-Profi. Bei dem Besuch werden Autogrammkarten verteilt, Fan-Artikel signiert und die Wünsche der Kinder erfüllt. „Ich finde dieses Projekt großartig, weil ich selber Club-Fan und Dauerkarten-Besitzerin bin und bei den Spielen im Block stehe. Für mich und natürlich für die Kinder ist es ein tolles Event und ich freue mich einfach, dass das so gut klappt“, schwärmt Susanne Kaufmann, Rektorin an der Grundschule Bismarckstraße, welche den Club-Torhüter Christian Mathenia empfangen durfte.

Aus den Bewerbungen wurden zwölf Grundschulen für das Konzept 1. FC Niño ausgewählt, an jeder gibt es mindestens eine Autogrammstunde im Projektverlauf. Bei neun Teilnehmern waren bereits verschiedene Profis zu Besuch, unter anderem Enrico Valentini, Eduard Löwen, Federico Palacios und Alexander Fuchs. „Die Kids sind jedes Mal begeistert, wenn der 1. FC Nürnberg in die Schulen kommt und mit ihnen trainiert. Aktionen wie die Autogrammstunde oder der Stadionbesuch sind dabei natürlich ein toller Bonus“, sagt Lukas Fuchs, Projektleiter und Trainer.

"Wir finden die Autogrammstunden voll gut"

Jede einzelne Klasse kommt zum Zug, sowohl beim Training als auch bei der Begegnung mit den Spielern. „Ich bin ein Fan vom FCN und deswegen freue ich mich, dass ich ein Autogramm habe“, freut sich Roberto aus der vierten Klasse. Seine Freunde Erik und Ben fügen hinzu: „Wir finden die Autogrammstunden voll gut, wir finden den FCN gut und wir mögen auch die Torhüter sehr. Es ist voll toll, dass die Trainer bei uns auftauchen und uns in der Schule trainieren und wir hoffen, dass der FCN noch sehr viele Tore schießt.“