Profis Spielbericht Samstag, 02.01.2021

0:2! Keine Punkte zum Jahresauftakt

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg geht im ersten Spiel des Jahres in Heidenheim leer aus.

  • Das Personal

FCN: Mathenia, Valentini (76. Schleusener), Mühl, Sörensen, Handwerker, Geis, Krauß (46. Dovedan), Hack (83. Zrelak), Nürnberger, Singh (83. Behrens), Schäffler

Beim Club kehrte Kapitän Valentini zurück ins Team und übernahm wie gewohnt den Part auf der rechten Abwehrseite. Im defensiven Mittelfeld bildeten wieder Geis und Krauß die Doppelsechs, Nürnberger rückte dafür eins nach vorne auf die offensive Halbposition. Ganz vorne stürmte Schäffler, zentral unterstützt von Singh.

Zur Pause wechselte Klauß offensiv und brachte den Ex-Heidenheimer Dovedan für Krauß. Nürnberger rückte dafür in die Zentrale neben Geis. Nach dem 0:2 kam Schleusener für Valentini und besetzte fortan die rechte Außenbahn. In den Schlussminuten warf Klauß dann mit Behrens und Zrelak nochmal zwei frische Offensivkräfte vorne rein. Kurz vor dem Ende zeigte Schiedsrichter Michael Bacher Trainer Robert Klauß die Rote Karte.

Neben dem langzeitverletzten Köpke musste auch Margreitter nochmals pausieren. Der Österreicher stieg unter der Woche zwar wieder ins Mannschaftstraining ein, ein Kaderplatz kam aber noch zu früh. Lohkemper fehlte wie angekündigt aufgrund von Adduktoren-/Hüftproblemen und Misidjan wegen der anstehenden Geburt seines Kindes.

  • Die Highlights

10. Minute: Guter Spielzug des Club! Nürnberger bedient Hack an der Strafraumgrenze. Dessen Schuss pariert Müller stark.

15. Minute: Ecke von links. Hüsing bekommt am ersten Pfosten den Kopf an den Ball, die Kugel geht aber ein gutes Stück übers Tor.

35. Minute: Flanke von Busch von der rechten Seite. Thomalla kommt zum Kopfball, das Leder geht rund einen Meter links vorbei. Mathenia wäre aber da gewesen.

45.+1 Minute: Tor für Heidenheim! Mit dem Pausenpfiff gehen die Gastgeber hier in Führung. Die Club-Abwehr rückt raus, Burnic hebt die Kugel über die Abwehrreihe, Thomalla läuft ein und knallt den Ball unhaltbar ins Netz.

47. Minute: Eine Geis-Ecke kommt butterweich nach innen. Valentini hält den Fuß rein, doch Müller steht goldrichtig. Kurz darauf kommt Dovedan aus elf Metern zum Schuss, setzt den Ball aber haarscharf am rechten Pfosten vorbei.

75. Minute: Tor für Heidenheim. Sessa zieht eine echte an den ersten Pfosten. Mainka lässt den Ball über den Scheitel rutschen und am zweiten Pfosten schlägt es dann ein.

78. Minute: Eine zu kurze Abwehr der Heidenheimer landet bei Sörensen, der das Ding direkt nimmt, aber einen Meter über die Latte jagt.

82. Minute: Sessa setzt sich im Zentrum stark durch und zieht aus 18 Metern ab. Der Ball geht knapp übers Tor.

84. Minute: Etwas durcheinander im Heidenheimer Strafraum. Zrelak kommt zum Kopfball, doch Müller pariert im Nachfassen.

88. Minute: TOR für den Club!!! Zrelak bekommt die Kugel im Strafraum, schirmt das Leder gut ab und trifft zum 1:2 – doch Schäffler steht dabei im Abseits. Das Tor zählt nicht.

90.+4 Minute: Pick kommt nochmal zum Abschluss und setzt das Leder aus 17 Metern an den Pfosten.

  • Das Fazit

Beide Mannschaften kamen gut in die Partie, offenbarten keinerlei Anlaufschwierigkeiten und lieferten sich von Beginn an ein intensives Match. Der Club schien in den Anfangsminuten etwas zielstrebiger, ohne zu ganz großen Möglichkeiten zu kommen. Heidenheim zeigte sich im Spielaufbau sehr ballsicher, fand aber kaum Lücken in der gut geordneten FCN-Deckung. So entwickelte sich ein ansehnliches Zweitliga-Spiel, dem allerdings die ganz großen Highlights fehlten – bis in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit Heidenheim eiskalt zuschlug.

Der Club startete gut in den zweiten Durchgang und hatte durch Valentini und Dovedan gleich zwei gute Abschlüsse. Die Klauß-Elf machte es auch in der Folge ordentlich und kam nun immer wieder auch zu längeren Ballbesitzphasen. Heidenheim zeigte sich defensiv aber enorm aufmerksam und ließ den Club kaum in gefährliche Abschlusspositionen kommen. Nach einer Ecke erhöhten die Hausherren dann auf 2:0. Der FCN versuchte in der Schlussphase nochmal alles und kam durch Zrelak zum Anschlusstreffer – der allerdings korrekterweise nicht zählte. So blieb es am Ende beim 0:2.

  • Die Statistiken
HeidenheimNürnberg
Ballbesitz in %5248
Schüsse1612
Schüsse aufs Tor55
Ecken32
gewonnene Zweikämpfe in %4852
angekommene Pässe in %8076

 

 

Spieldaten

14. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
2 : 0
1. FC Heidenheim 1846
45. Denis Thomalla 1:0
76. Patrick Mainka (Kopfball) 2:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
02.01.2021 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Michael Bacher
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Heidenheim 1846
Müller - Busch - Mainka - Hüsing - Theuerkauf (67. Föhrenbach) - Burnic (67. Geipl) - Sessa - Leipertz (85. Mohr) - Thomalla - Kerschbaumer (54. Schimmer) - Kühlwetter (85. Pick)
Reservebank
Eicher, Föhrenbach, Steurer, Geipl, Mohr, Pick, Schöppner, Thiel, Schimmer
Trainer
Frank Schmidt
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini (77. Schleusener) - Mühl - Sörensen - Handwerker - Geis - Krauß (46. Dovedan) - Hack (83. Zrelak) - Singh (83. Behrens) - Nürnberger - Schäffler
Reservebank
Früchtl, Knothe, Krätschmer, Rosenlöcher, Behrens, Dovedan, Latteier, Schleusener, Zrelak
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

37. min Spielstand: 0:0
Dzenis Burnic

45.(+1) min Spielstand: 1:0
Denis Thomalla

46. min Spielstand: 1:0
Nikola Dovedan kommt für Tom Krauß

54. min Spielstand: 1:0
Stefan Schimmer kommt für Konstantin Kerschbaumer

61. min Spielstand: 1:0
Norman Theuerkauf

64. min Spielstand: 1:0
Nikola Dovedan

67. min Spielstand: 1:0
Andreas Geipl kommt für Dzenis Burnic

67. min Spielstand: 1:0
Jonas Föhrenbach kommt für Norman Theuerkauf

76. min Spielstand: 2:0
Patrick Mainka

77. min Spielstand: 2:0
Fabian Schleusener kommt für Enrico Valentini

83. min Spielstand: 2:0
Hanno Behrens kommt für Sarpreet Singh

83. min Spielstand: 2:0
Adam Zrelak kommt für Robin Hack

85. min Spielstand: 2:0
Florian Pick kommt für Christian Kühlwetter

85. min Spielstand: 2:0
Tobias Mohr kommt für Robert Leipertz

88. min Spielstand: 2:0
Adam Zrelak
Tor annuliert

90. min Spielstand: 2:0

Robert Klauß