Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Dienstag, 18.12.2018

0:2 im BORUSSIA-Park: Club unterliegt Gladbach

Foto: Sportfoto Zink

Auch im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde bleibt der Club ohne Sieg, verliert bei Borussia Mönchengladbach mit 0:2 (0:0).

Ein blitzschneller Konter reicht den Gladbachern, um gegen den Aufsteiger aus Nürnberg drei Punkte einzuheimsen. Thorgan Hazard traf kurz nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit, Alassane Plea setzte kurz vor dem Ende den Schlusspunkt. Adam Zrelak ließ die beste FCN-Chance in der Anfangsphase ungenutzt.

  • Highlights 1. Halbzeit:

5. Minute: Wenn du hier was holen willst, musst du jede Chance nutzen. Die hier war womöglich jetzt schon die dickste Möglichkeit des gesamten Spiels. Fuchs kommt im Strafraum an den Ball, sein Schuss landet abgefälscht an der Latte. Von dort prallt die Kugel zu Zrelak, Sommer lenkt den Kopfball aus drei Metern reflexartig über den Querbalken.

15. Minute: Die erste Offensivaktion der Gastgeber, die bis hierhin noch nicht allzu präsent in der Hälfte der Cluberer auffielen. Hazard bringt einen Freistoß in den Strafraum, dort köpft ihn ein Mönchengladbacher aufs Tor, doch der harmlose Abschluss stellt Bredlow vor keine Probleme.

24. Minute: Gladbach kommt jetzt immer besser ins Spiel. Der FCN kann sich bei Mühl bedanken, dass die Heimfans in dieser Szene nicht das 1:0 bejubeln. Hazard und Plea düpieren die Hintermannschaft mit einem doppelten Doppelpass, Letzterer steht einschussbereit am Elfmeterpunkt, doch der U-Nationalspieler in den Reihen der Cluberer grätscht im letzten Moment dazwischen und spitzelt dem Franzosen den Ball vom Fuß.

39. Minute: Kräftig durchpusten, den haben wohl viele im FCN-Netz zappeln sehen. Nach einer Ecke kommt Zakaria ungedeckt zum Kopfball, bringt diesen platziert neben den Pfosten. Dort steht zum Glück Leibold, der den Ball in Bredlows Arme abfälscht. Ganz knappes Ding!

45. Minute: Nichts für schwache Nerven! Petrak bringt im eigenen Strafraum nach einem komplett unnötigem Ballverlust Neuhaus zu Fall. Schiedsrichter Robert Schröder entscheidet schnell auf Foulelfmeter, bekommt dann aber ein Signal von den Video-Assistenten aus Köln. Zwei Minuten später bestätigt Schröder seine Entscheidung. Hazard tritt an, setzt den Strafstoß aber weit über den Kasten. Was für eine Gefühlsachterbahn für alle Cluberer.

  • Highlights 2. Halbzeit:

47. Minute: Tor für Borussia Mönchengladbach. Der Super-Gau zum Wiederanpfiff. Auf der einen Seite pfeift Schröder Freistoß für den FCN, verwehrt dabei allerdings eine mehr als vielversprechende Vorteilsituation. Im direkten Gegenzug fangen sich die Cluberer einen Konter, der mit einem Gegentor endet. Plea legt quer auf Hazard, der die Kugel über die Linie drückt.

57. Minute: Vogelwild präsentiert sich der FCN nun in der Defensive, Gladbach beinahe mit dem 0:2. Leibold klärt aber in höchster Not gegen Plea.

62. Minute: Aus dem Spiel geht offensiv gerade wenig für die Nürnberger, umso wichtiger sind da Standardsituationen. Pereira flankt eine Club-Ecke in den Strafraum, Ewerton kommt an den Ball und köpft das Leder am Kasten vorbei.

75. Minute: Hazard bedient Traoré, der es mit einem Schlenzer aus der zweiten Reihe probiert. Der Abschluss saust aber ein paar Meter über den Kasten.

86. Minute: Tor für Borussia Mönchengladbach. Wieder endet eine Standardsituation im eigenen Netz. Nach einer Ecke schalten die Fohlen erneut in den Konter-Modus, am Ende schiebt Plea den Ball ins Netz.

  • Fazit

Wie so häufig in dieser Saison muss sich der 1. FC Nürnberg bei dieser Niederlage an die eigene Nase fassen. Keine 20 Sekunden lagen zwischen einem eigenen Freistoß am gegnerischen Sechszehner und dem 0:1 durch Hazard wenige Minuten nach Wiederanpfiff (47.). Ein blitzschneller Konter, der die Gladbacher auf die Siegerstraße brachte. Ein Spiegelbild das 0:2 - der zweite Treffer kurz vor dem Ende fiel nach einem eigenen Eckball.

Dabei startete der Club beachtlich positiv. Trotz Wochen voller Negativ-Erlebnisse trat der FCN zunächst überraschend mutig im BORUSSIA-Park auf, ließ seine beste Möglichkeit des Spiels in der Anfangsphase aus – ärgerlicherweise. Denn mit zunehmender Spieldauer zeigten die Gladbacher, warum sie die zweitbeste Offensive der Liga stellten. Großes Glück für den FCN vor allem bei der verpassten Chance von Zakaria (34.), noch größeres Glück beim verschossenen, aber auch strittigen Foulelfmeter (45.).

Die Nadelstiche, die der Club im ersten Durchgang noch offensiv setzte, kamen in Halbzeit zwei kaum noch zur Geltung. Zu kompakt auch die Gladbacher Defensive, die den Nürnbergern nach der Führung kaum eine Möglichkeit zu einem Ausgleich bot. 

  • Personal & Taktik

Vor dem Spiel in Gladbach änderte der Club-Coach seine Startformation auf lediglich zwei Positionen. Für Rhein startete Fuchs im zentralen Mittelfeld. Außerdem fiel Bauer mit Problemen am Sprunggelenk kurzfristig aus, ihn ersetzte Goden. Ansonsten unverändert die Mannschaft im Vergleich zur ärgerlichen Wolfsburg-Niederlage, diesmal sortierte sich die Elf jedoch in einem 4-1-4-1. Zrelak startete dabei als einzige Sturmspitze, Pereira (links) und Misidjan (rechts) besetzten die offensiven Außenpositionen.

Zur Halbzeitpause reagierte Michael Köllner einerseits auf den aufkeimenden Druck der Gladbacher, andererseits auf die Tatsache, dass Goden mit einer gelben Karte vorbelastet war. Der Club-Coach brachte somit Ewerton für den zweiten Durchgang und stellte Mühl dafür auf die Rechtsverteidiger-Position. Eine Viertelstunde vor dem Ende wechselte Köllner ein zweites Mal, Salli ersetzte Misidjan. In der Schlussphase verstärkte Knöll die Offensive, Pereira verließ dafür das Feld.

  • Statistik
Borussia Mönchengladbach1. FC Nürnberg
Ballbesitz in %5347
Torschüsse167
Ecken67
angek. Pässe in %8885
gew. Zweikämpfe in %5446

Spieldaten

16. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
2 : 0
Bor. Mönchengladbach
47. Thorgan Hazard 1:0
86. Alassane Plea 2:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
18.12.2018 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Schröder
Zuschauer
42323

Aufstellung

Bor. Mönchengladbach
Sommer - Johnson (75. Lang) - Beyer - Elvedi (73. Cuisance) - Wendt - Strobl - Neuhaus - Zakaria - 18466 (81. Herrmann) - Plea - Hazard
Reservebank
Sippel, Lang, Bénes, Cuisance, Müsel, Drmic, Herrmann
Trainer
Dieter Hecking
1. FC Nürnberg
Misidjan (73. Salli) - Zrelak - Pereira (81. Knöll) - Palacios - Fuchs - Petrak - Leibold - Mühl - Margreitter - Goden (46. Ewerton José) - Bredlow
Reservebank
Klandt, Ewerton José, Erras, Kerk, Kubo, Knöll, Salli
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

20. min Spielstand: 0:0
Tim Leibold

30. min Spielstand: 0:0
Kevin Goden

46. min Spielstand: 0:0
Almeida Santos Ewerton José kommt für Kevin Goden

47. min Spielstand: 1:0
Thorgan Hazard

63. min Spielstand: 1:0
18466

73. min Spielstand: 1:0
Michaël Cuisance kommt für Nico Elvedi

73. min Spielstand: 1:0
Edgar Salli kommt für Virgil Misidjan

75. min Spielstand: 1:0
Michael Lang kommt für Fabian Johnson

81. min Spielstand: 1:0
Törles Knöll kommt für Matheus Pereira

81. min Spielstand: 1:0
Patrick Herrmann kommt für 18466

81. min Spielstand: 1:0
Törles Knöll kommt für Matheus Pereira

81. min Spielstand: 1:0
Patrick Herrmann kommt für 18466

86. min Spielstand: 2:0
Alassane Plea

90.(+3) min Spielstand: 2:0
Georg Margreitter

90.(+5) min Spielstand: 2:0
Oscar Wendt