Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Freitag, 06.03.2009

Fester Wille, das Spiel zu gewinnen

Im Topspiel des 23. Spieltages treffen Duisburg und der Club in der MSV-Arena am Montag, 09.03.09, um 20.15 Uhr aufeinander.

Hinspiel: Isaac Boakye umkreist von drei Duisburgern (Foto: Jens Ballon)

Der Club will gegen den MSV Duisburg endlich seinen zweiten Auswärtssieg feiern. Seit neun Spielen sind die Duisburger unter Trainer Peter Neururer ungeschlagen; „das ist auch aller Ehren wert“ findet Club-Trainer Michael Oenning.

Die „Zebras“ rangieren derzeit auf Platz 4 und haben zwei Punkte Vorsprung auf den Club – ein richtungsweisendes Schlüsselspiel für beide Kontrahenten.

Oenning erwartet ein offenes Spiel

Dennoch sitzt die bisher einzige Heimpleite des 1. FC Nürnberg (0:1 am 29.09.08) gegen Duisburg tief: „Das war mit die unnötigste Niederlage in meiner Trainerlaufbahn – da könnten wir ’was gut machen.“ Dabei steht natürlich nicht außer Frage, dass gegen die heimstarken Ruhrpottler nur Tore helfen, denn „ohne Tore kannst du kein Spiel gewinnen“, räsonierte der Trainer.

„Für beide Mannschaften geht es um sehr viel“ konstatierte Oenning bei der obligatorischen Spieltags-Pressekonferenz am Freitag, 06.03.09, denn „beide Mannschaften müssen gewinnen.“ Dabei erwarte er ein Spiel, das bis zum Ende offen sein wird, da sich die Spielweise taktisch voneinander unterscheide und man sehen werde „welche Mannschaft ihre Spielweise durchsetzt.“

Eigler und Kluge wieder dabei

Personell kann der Coach dabei wieder aus dem Vollen schöpfen: Stürmer Christian Eigler kehrt nach seiner Gelbsperre wieder in den Kader zurück und auch Peer Kluge ist nach einer überstandenen Grippe wieder einsatzfähig. Lediglich bei Neuzugang Ilkay Gündogan müsse man abwarten – er hatte im Training mit Adduktorenproblemen zu kämpfen.

Begleitet wird der 1. FCN in den Westen von 600 bis 700 Club-Anhängern. Wer den Club nicht im Ruhrgebiet vor Ort unterstützen kann, ist bei Premiere, im DSF und bei Radio Gong 97,1 (Reporter ist Andy Lindner) live mit dabei.