Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Mittwoch, 17.06.2009

Echtes Phantom vor Handschuh-Phantom

Voting auf fcn.de: Mintal Cluberer der Saison, Raphael Schäfer und Dominic Maroh auf dem Treppchen.

Die große Überraschung war nicht der Sieger. Dass Marek Mintal von den Club-Fans auf fcn.de zum „Cluberer der Saison“ gewählt werden würde, ließ sich trotz der Masse an Klasse in dieser Saison im Team des 1. FCN schon erahnen.

Dass aber gleich 21.749 Internet-User beim Voting abstimmten, ist sensationell – und neuer Rekord für fcn.de! Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgemacht haben!

„Jeder im Team hätte diesen Titel verdient“

„Ich denke, dass jeder bei uns im Team diese Titel verdient hätte“, blieb das „Phantom“ wie gehabt bescheiden. Stimmt eigentlich – aber irgendwie schafft es unser neuer „MM“ – nach Max Morlock der zweite große Nürnberger Torjäger mit diesen Initialen – doch immer wieder, mit seinen „Toren aus dem Nichts“ Begeisterungsstürme wie kein anderer zu wecken.

Einen besonderen Glückwunsch gab es von Robert Vittek; gemeinsam mit Marek und beiden Familien war der Ex-Club-Stürmer in Wien gerade aus dem Urlaub gelandet, als fcn.de das Phantom erreichte. Vittek: „Glückwunsch an den Club zum Aufstieg – und Marek wird sicher auch in der Bundesliga wieder treffen!“

„Handschuh“-Phantom Schäfer auf Rang zwei

Dass Marek mit 16 Toren zudem zum fünften Mal in seiner Karriere Torschützenkönig wurde, ging im Aufstiegsjubel und -trubel natürlich unter. Eher schon belustigend die Tatsache, dass „MM“ der erste Spieler sein dürfte, der in einer Saison zwar zwei Rote Karten, aber keine einzige Gelbe Karte sah!

41% der User stimmten für Marek, und sie ließen dem Zweitplatzierten Raphael Schäfer damit keine Chance. „Tore verhindern kommt eben doch nicht so gut an wie Tore schießen“, schmunzelte der Keeper, der derzeit mit seiner Familie in Lübeck urlaubt, forderte ebenso schmunzelnd zur Sicherheit aber doch noch einmal „eine Neuauszählung der Stimmen!“ Ganze sieben Treffer kassierte unser Handschuh-Phantom in den inklusive Relegation 18 Heimspielen im easyCredit-Stadion, blieb 16mal in der regulären Spielzeit und eben beim 3:0 in und 2:0 daheim gegen Energie Cottbus ohne Gegentreffer.

Maroh aus dem Nichts auf Rang drei

Auf Rang drei landete – stellvertretend für die übrigen tollen Youngster – Dominic Maroh (2686 Stimmen). Der Innenverteidiger, der sich im Herbst als Unbekannter und damit quasi drittes Phantom in dieser Runde aus der Regionalligamannschaft in Nullkommanichts in die Stammformation des Bundesliga-Aufsteigers spielte, hat zudem Chancen auf den Titel „Fairster Abwehrspieler aller Zeiten“ – keine zehn Fouls beging der 22-Jährige bei seinen 20 Saisoneinsätzen. Dass er zudem noch sein erstes Profi-Tor beim 2:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth erzielte, dürfte dem Ex-Reutlinger einen besonderen Pluspunkt eingebracht haben…

Das Voting zum Cluberer der Saison im Überblick.