Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

"Viel zu wenige Chancen"

Dominic Maroh bei seinem Profi-Debüt

Die Stimmen zum Spiel: Was sagen Trainer Michael Oenning, Kapitän Raphael Schäfer und Debütant Dominic Maroh zum Unentschieden im easyCredit-Stadion. Lest selbst!

1.FCN-Trainer Michael Oenning: "Ich bin stocksauer. Wir haben in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel gefunden und uns viel zu wenige Chancen erarbeitet. Die jungen Spieler haben mich positiv überrascht, sie haben ihren Job erledigt. Wenn es mit den Arrivierten nicht klappt, wird man es eben in Zukunft mit anderen versuchen."

FSV-Trainer Tomas Oral: "Ich weiß nicht, ob ich mich freuen oder ärgern soll. Wir hätten bei einigen Chancen ein Tor machen können, aber hatten auch bei manchen Situationen Glück, dass wir kein Tor kassiert haben."

Raphael Schäfer: "Jetzt stehen wir in der Tabelle unten und müssen uns Gedanken machen. Die Leistung, die wir zu Elft abgeliefert haben, ist die Leistung, die wir schon seit Wochen abliefern und das war zu wenig. Die jungen Spieler sind hungrig, haben den Willen, das ist der Weg, den wir gehen müssen."

Dominic Maroh: "Dass es so schnell zu meinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft kommt, hätte ich mir natürlich nicht träumen lassen. Es war ein riesen Ding, gleich vor 37.000 aufzulaufen. Wir mussten in der Verteidigung sehr wach sein, weil die Frankfurter versucht haben, Konter zu setzen."