Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Wieder Aus in der zweiten Runde

Angelos Charisteas im Zweikampf mit Lucio

Keine Überraschung in der zweiten Runde des DFB-Pokals: Anders als im Pokalkrimi 2003, als der Club sich ins Elfmeterschießen kämpfte, unterlag der 1. FC Nürnberg vor 65.000 Zuschauern in der Fröttmaninger Arena dem FC Bayern klar mit 0:2.

In den ersten Minuten der ersten Hälfte machte der Club leider da weiter, wo er in den letzten Partien aufgehört hatte. Bereits in der siebten Minute klingelte es im Nürnberger Kasten; dieser Treffer markierte den vierten Rückstand des Club in Folge in der ersten Halbzeit! Miroslav Klose traf für Bayern München ins lange linke Eck zum 1:0. Die Bayern kamen in der Folge zu weiteren guten Offensiv-Aktionen, Mannschaftskapitän Raphael Schäfer, als bester Spieler auf Nürnberger Seite, allesamt gut parierte.

Zwei Chancen in der ersten Halbzeit

Zwei gute Möglichkeiten spielte sich der Club in den ersten 45 Minuten heraus: Daniel Gygax zog nach schönem Pass von Angelos Charisteas in der 18. Minute aus gut achtzehn Metern ab - der Ball flog leider übers Tor von Michael Rensing; in der 41. Minute hatte der Club seine beste Chance nach engagierter Vorarbeit von Peter Perchtold, der bereits in der 4. Minute die Gelbe Karte sah, auf Javier Pinola, dieser passte von links auf Marek Mintal. Leider rutschte das "Phantom" einen Schritt zu spät am Ball vorbei.

Auch in Hälfte zwei kam der Club zu zwei guten Torchancen. Daniel Gygax bediente Marek Mintal direkt vor dessen Füße, doch der slowakische Nationalspieler scheiterte an Rensing. Zehn Minuten vor Abpfiff zog Joe Mnari aus 25 Metern ab und brachte den Münchner Keeper in echte Bedrängnis. Zwischenzeitlich hatte der FC Bayern in der 69. Spielminute alles perfekt gemacht: nach einem Abspiel von Andreas Ottl traf Tim Borowski zum 2:0-Endstand. In den Minuten davor hatte der Club seine beste Phase des Spiels - leider ohne Torerfolg.

    Volle Konzentration auf die Liga Michael Oenning zeigte sich mit der Leistung seiner Jungs trotz Niederlage nicht unzufrieden. In der Pressekonferenz nach dem Spiel resümierte er: "Wir können erhobenen Hauptes nach Hause fahren. Ich habe viele positive Ansätze gesehen." Ab jetzt heißt es für den Club, den Blick nach vorn zu richten und sich auf den Liga-Alltag zu konzentrieren. Am kommenden Montag (29.09.08) gastiert Mitabsteiger MSV Duisburg im easyCredit-Stadion. Auf geht's Jungs!  

Das Spiel im Stenogramm:

FC Bayern: Rensing - Lucio, Demichelis, Oddo, Lahm - Ze Roberto, Ottl, Borowski, Schweinsteiger (73. Sosa) - Toni (80. Podolski), Klose (65. Ribéry)

1. FC Nürnberg: Schäfer - Pinola, Goncalves, Spiranovic, Judt - Perchtold (46. Engelhardt), Mnari - Masmanidis (68. Eigler), Gygax (77. Breska) - Mintal, Charisteas

Tore: 1:0 Klose (7.), 2:0 Borowski (69.)

Gelbe Karten: Perchtold (4.), Pinola (38.)

Schiedsrichter: Manuel Gräfe

Zuschauer: 65.000

© ballon

© bongarts