Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Internationales Unentschieden

Joe Mnari: Anspielstation in Offensive und Defensive

Einen ordentlichen Kick zwischen dem 1. FC Nürnberg und seinem Testspielgegner Panionios Athen sahen am Mittwoch (30.07.08) über 7.000 Zuschauer im malerischen Waldstadion von Weismain. Das Spiel endete 0:0.

Der Club begann in der ersten Halbzeit frisch und hatte das Spiel fest im Griff. Angelos Charisteas, Juri Judt und Robert Vittek ließen gute Torchancen leider aber ungenutzt.

Stephan mit ausgezeichneter Leistung

Die Mannschaft von Panionios Athen unter Trainer Ewald Lienen fand kaum ins Spiel: Der Club hatte offensiv wie defensiv die Fäden in der Hand. Keeper Alexander Stephan lieferte zur guten Defensivleistung einen besonderen Beitrag. In einer 1:1-Situation gegen Panionios-Stürmer Dimitris Sialmas blieb er Sieger.

Von der tollen Kulisse wurde Neuzugang Christian Eigler mit viel Beifall begrüßt, als er nach der Halbzeitpause sein Debüt im Clubtrikot gab. In der 80. Minute musste er allerdings angeschlagen vom Platz, als er sich nach einer Attacke von Facinos verletze.

Breska: Pfostenschuss

Auch in der zweiten Halbzeit ließ der 1. FC Nürnberg nicht locker: Daniel Gygax hatte eine gute Tormöglichkeit, Mario Breska scheiterte in der 85. Minute nur noch am Torpfosten.

Gut anderthalb Wochen vor der ersten Runde im DFB-Pokal präsentierte sich der Club beim internationalen Vorbereitungskick in Weismain vor einer tollen Kulisse bereits sehr ordentlich.

So spielte der 1.FCN:
Stephan - Pinola (70. Bieler), Goncalves, Wolf, Breska - Engelhart (46. Kluge), Mnari, Mintal (46. Gygax), Judt (67. Pagenburg) - Vittek (79. Masmanidis), Charisteas (46. Eigler/ 80. Reinhardt)

Tore: -

Zuschauer: 7.000

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Ingolstadt)

© Thomas Langer