Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Jacobsen und Misimovic abgereist

Vorzeitig heim: Lars Jacobsen und Zvjezdan Misimovic*

Portimao - Schlechte Nachrichten aus dem Trainingslager des 1.FCN in Portimao. Mittelfeldspieler "Zwetschge" Misimovic musste am Montag (14.01.08) wegen Leistenproblemen nach Hause fliegen. Der 25-Jährige hatte sich zuvor auf Fahrradfahren und leichte Laufeinheiten beschränken müssen und reiste nun nach München, wo er am Dienstagmorgen von Dr. Müller-Wohlfarth untersucht wird.

Bereits am Samstag hatte Lars Jacobsen den Heimflug angetreten. Der Däne, der gerade erst wieder den Anschluss gefunden und im Test gegen Frankfurt die letzte halbe Stunde mitgemischt hatte, klagt über Kniebeschwerden.

Tolles Wetter, freier Samstagnachmittag

Ohne die beiden biegt der Rest des Teams auf die Zielgerade des Trainingslagers in Portimao ein. Am Samstag stand für die Mannschaft Laufen auf dem Programm, in der Morgeneinheit um 10.00 Uhr durften die Profis dann ihre technischen Fähigkeiten beim Fußballtennis unter Beweis stellen. Den freien Nachmittag konnten sie dann ganz nach ihren Wünschen gestalten: Die einen golften auf der hoteleigenen Anlage, die meisten anderen fuhren in die Stadt oder zum Strand. Es herrschte herrliches Wetter, die Sonne schien den ganzen Tag - exzellente Bedingungen für diejenigen, die den Tag am Hafen ausklingen ließen.

Meyer am Steuer, Saenko, Adler und Reinhardt als Beifahrer

Am Sonntagvormittag ging's für Meyers Jungs in den Kraftraum - allerdings wurden die Muskeln hier nicht überstrapaziert, vielmehr war es eine lockere Einheit. Zum Nachmittag, als die Mannschaft "normales" Training auf dem Platz absolvierte, verschlechterte sich das Wetter. Am Abend ging's deshalb ins Trockene: In einem Fischrestaurant in Albufeira fand der Mannschaftsabend statt. Das Funktionsteam verbrachte in Guia einen "eigenen" Abend.

Am Tag danach bat Meyer seine Schützlinge zu zwei Trainingseinheiten auf den Platz. Vormittags standen bei der 90-minütigen Arbeit vor allem Torschuss- und Flankenübungen im Fokus. In der Nachmittagsschicht von 16.00 bis 18.00 Uhr ging's dann bei sonnigem Wetter auf dem Kleinfeld zwischen den Seitenlinien mit einem Spielchen acht gegen acht weiter.

* © www.bayernpress.de

Hört hier, was Trainer Hans Meyer über die Verletzung seines Spielmachers Zvjezdan Misimovic sagt...

...und was "Zwetschge" selbst meint.

(© bergmann)