Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

"Wunschkandidat" von Heesen

Thomas von Heesen und Club-Präsident Michael A. Roth (re.)

Nürnberg - Der 1.FCN hat am Dienstagmittag (12.02.08) im Rahmen einer Pressekonferenz seinen neuen Trainer Thomas von Heesen vorgestellt. Der 46-jährige Ex-Profi erhält beim Club einen Vertrag bis zum 30. Juni 2009. "Thomas von Heesen ist sicherlich der beste Trainer, den wir zurzeit bekommen konnten. Wir freuen uns, dass er uns zugesagt hat", so Präsident Michael A. Roth.

Sportdirektor Martin Bader lobte seinen "Wunschkandidaten": "Er hat herausragende Erfahrungen im Abstiegskampf, arbeitet konzeptionell, kann mit jungen Spielern umgehen und war kurzfristig bereit, diese schwierige Aufgabe zu übernehmen."

"Von der ersten Sekunde an Vollgas"

"Es ist eine riesige Aufgabe für mich, die ich super gerne annehme", sagte von Heesen, der die Nachfolge von Hans Meyer antritt. "Im Fokus steht die Mannschaft und der Klassenerhalt. Ich werde von der ersten Sekunde an Vollgas geben." Viel Zeit zur Eingewöhnung bleibt dem Übungsleiter auch nicht. Am Donnerstag spielt der Club im UEFA Cup bei Benfica Lissabon. 40 Stunden nach Abpfiff geht es in der Bundesliga mit der Gastpartie bei Werder Bremen weiter, ehe wiederum in nur ein paar Tagen zuhause das Rückspiel gegen die Portugiesen folgt. von Heesen: "Wir haben nichts zu verschenken und wollen möglichst schnell ein Erfolgserlebnis holen, egal wo."

Von Heesen war selbst aktiver Fußballer und bestritt zwischen 1980 und 1998 378 Bundesligaspiele für den Hamburger SV und Arminia Bielefeld; dazu kommen 28 Zweitligaeinsätze für die Arminia in der Saison 1995/96. Mit dem HSV gewann er 1983 den Europapokal der Landesmeister, war zweimal Deutscher Meister (1982 und 1983) und DFB-Pokalsieger 1987.

Oenning Co-Trainer

Als Trainer betreute er Arminia Bielefeld (17.8.1998 bis Saisonende 1998/99, 18.2. bis 19.2.2004 und 12.5.2005 bis 11.2.2007) - führte die Ostwestfalen zweimal in die Bundesliga - und den 1. FC Saarbrücken (5.12.2000 bis Saisonende 2001/02). Zudem war er Sportdirektor bei Hannover 96 und Arminia Bielefeld.

Als Co-Trainer kommt Michael Oenning. Der 42-Jährige, am 27. September 1965 in Coesfeld geboren, war zuletzt Jugendcheftrainer des VfL Bochum. Beim VfL Wolfsburg (07/2005 - 12/2005) und zuvor auch bei Borussia Mönchengladbach (07/2004 - 06/2005) hatte der Fußball-Lehrer schon das Amt des Assistenzcoachs bekleidet.

Geburtsdatum/-ort: 01.10.1961 in Höxter
Nationalität: deutsch
Laufbahn als Spieler:
1980 - 1994 Hamburger SV
1995 - 1998 Arminia Bielefeld
Erfolge als Spieler:
1983 Sieger im Europapokal der Landesmeister
1982, 1983 Deutscher Meister
1987 DFB-Pokalsieger
Trainerstationen:
1998/99 Arminia Bielefeld
2000 - 2002 1. FC Saarbrücken
2003 - 2007 Arminia Bielefeld
seit 12.02.08 1. FC Nürnberg

(© ballon)

(© bongarts)