Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Benfica - Ein Verein mit Weltruhm

Die Legende lebt und spielt bei Benfica: Rui Costa

Nyon - Die Insel - wie es sich die meisten Club-Fans gewünscht haben - ist es zwar nicht geworden. Aber das Los, das am Freitag (21.12.07) in Lyon für den 1. FC Nürnberg gezogen wurde, hat es dennoch in sich. Denn mit Benfica Lissabon treffen die Cluberer im Sechzehntelfinale des UEFA Cups auf einen Gegner, der von der FIFA zu einer der sieben größten Mannschaften der Welt gewählt worden ist.

Benfica ist mit seinen 162.398 Mitgliedern (November 2006) vor Manchester United der größte Verein der Welt. Der Rekordmeister aus Lissabon (31 Meisterschaften) hatte seine größte Zeit in den 60er-Jahren, in denen der legendäre Eusébio bei den Rot-Weißen unter Vertrag stand. Mit dem portugiesischen Ausnahmespieler holte Benfica 1961 und 1962 den Europapokal der Landesmeister. 1962 kam es dabei auch zum bislang einzigen Duell mit dem 1.FCN. Der Club gewann das Heimspiel im Viertelfinale mit 3:1, im Rückspiel bedeutete die 0:6-Pleite dann allerdings das Aus für die Franken.

Rui Costa, Nuno Gomes, Petit - klangvolle Namen in Benficas Kader

Benfica stand noch fünf weitere Male im Finale des Europapokals (1963, 1965, 1968, 1988 und 1990), konnte die ersten beiden Erfolge jedoch nicht wiederholen. Dafür wurde der Verein 27-mal Portugiesischer Pokalsieger und gewann viermal den Portugiesischen Super-Cup. Aktuell ist das vom Spanier José Antonio Camacho trainierte Team am 14. Spieltag der heimischen Liga hinter dem FC Porto Tabellenzweiter. In der Champions League schied man in der Gruppenphase aus. Der dritte Platz in Gruppe D, in der sich der AC Mailand und Celtic Glasgow die ersten beiden Plätze sicherten, bedeutete aber immerhin den Einzug in den UEFA Cup.

Bei Benfica steht unter anderem der ehemalige Leverkusener Torhüter Jörg Butt im Kader. Die bekanntesten Akteure sind allerdings die portugiesischen Nationalspieler Rui Costa und Nuno Gomes sowie Petit. Den Griechen Kostas Katsouranis kennt Angelos Charisteas bestens von der Europameisterschaft 2004. Benfica trägt seine Heimspiele im Estadio da Luz aus, das Platz für 65.000 Zuschauer bietet. Dort - und daran kann sich Charisteas nur zu gut erinnern - fand auch das Endspiel der EM 2004 statt.

Benfica im Steckbrief

Gründungsdatum: 28. Februar 1904
Erfolge: Zweifacher Sieger im Europapokal der Landesmeister, 31-facher Portugiesischer Meister, 27-maliger Pokalsieger, vierfacher Super-Cup-Gewinner
Saison 2006/07: 3. - Aktuell: 2
Stadion: Estadio da Luz (65.000 Plätze)
Trainer: José Antonio Camacho
Bekannteste Spieler im Kader: Rui Costa, Nuno Gomes, Petit und Jörg Butt
Internet: http://www.slbenfica.pt