Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

René Vollath: "Die Schule ist mir wichtig"

Die Hymne spielt: Club-Keeper René Vollath bei der U17-WM

Nürnberg - René Vollath stammt aus der Oberpfalz, wurde am 20. März 1990 in Amberg geboren. Vor seiner Zeit beim 1.FCN trat er beim 1. FC Schwarzenfeld und 1. FC Linde Schwandorf gegen den Ball. Für den Club darf er noch zwei Jahre in der A-Jugend spielen, trainiert seit Saisonbeginn aber schon im Bayernliga-Kader mit.

Achtmal die Woche trainiert René Vollath, trotzdem möchte der Gymnasiast in ein paar Jahren Abitur machen. Derzeit besucht der 17-Jährige die 11. Klasse des Bertolt-Brecht-Gymnasiums in Nürnberg; dort ist er in einer Sportleistungsklasse. "Die Schule ist mir wichtig, denn der Profifußball ist kein sicherer Job", sagt Vollath.

Ein positiver Typ

Zuletzt gab's einige Fehltage, verbrachte der 1,83 Meter große Blondschopf doch die Zeit vom 12. August bis 9. September mit dem 27-köpfigen Kader der Nationalmannschaft und einem großen Betreuerstab bei der U17-Weltmeisterschaft in Südkorea.

Nationaltrainer Heiko Herrlich äußert sich lobend über seinen Torwart: "Er ist ein positiver Typ und dirigiert seine Abwehr lautstark. Zudem zeigt er gute Reflexe und ist reaktionsstark. Er gibt auch in jedem Training 100 Prozent und ist immer einsatzbereit!"

Wertvolle Erfahrung für die Zunkunft

Vollath rückte ab dem dritten Gruppenspiel im Verlauf der WM in die erste Elf. Beim Halbfinalspiel sah der 17-Jährige bei den beiden ersten Gegentoren unglücklich aus (1:3 Niederlage gegen Nigeria), konnte aber ansonsten bei seinen Einsätzen durch starke Leistungen überzeugen. Am Ende sprang ein sehr guter dritter Platz heraus, das beste WM-Ergebnis einer U17-Mannschaft seit 22 Jahren.

Rainer Zietsch, ehemaliger Profi und jetzt Geschäftsführer des Nachwuchsleistungszentrums, ist optimistisch, was die zukünftige Entwicklung René Vollaths angeht: "Wir freuen uns, solch' ein Talent in unseren Reihen zu haben und sind sicher, dass ihm die gemachten Erfahrungen für seinen weiteren sportlichen Werdegang helfen werden."

René Vollath im VIDEO-Portrait von Kanal 8!